Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Alles was wir zum Thema Zubehör vergessen haben.
Antworten
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Moin,

ich möchte (muss) ein anderes Beiboot für mein Mobil haben.
Das grosse 28' Fahrrad geht nur in die Heckgarage, wenn ich das Vorderrad abmontiere... das geht zwar relativ schnell, aber es bleibt eben ein Bike zum Strampeln. Ich will aber ein E-Bike.

Nun gibt es im Netz 20' Faltbikes zum Kaufen mit sog. "Fettreifen", die man auch bei einigen Vermietern im Einsatz sieht.
Diese Dingens haben auch einen "Moped" Modus, d.h. es geht auch ohne Treten. Und "Fettreifen", weil ich mir vorstelle dass man damit nicht bei jedem Ameisenknochen auf der Strasse Probleme bekommt.
Ich fahre Fahrrad nur aus Not, niemals aus Vergnügen. Also Kaufen gehen oder kleine Strecken wenn zum Laufen zu weit und fürs Mobil zu wenig.

Frage:
Wer hat Erfahrung mit so was?

Denn ich will keine 2-3k in ein Fahrrad stecken und ich will auch nicht basteln. Aber all die Vermieter wahrscheinlich auch nicht? Also, wie zuverlässig sind welche E-Bikes im 20' Format und mit Fat-reifen? Jene für gerade mal 1k?

Ach, kleines Detail, ich bin über 190cm lang und knapp 100kg schwer... sollte also schon passen...


Danke für alle Tipps ;)
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 1127
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nikolena »

Hast du mal einen Link für ein Falt-Ebike mit FAT reifen?

Habe ich noch nie gehört, klingt interessant.

Ich interessiere mich auch für Falt-Ebikes
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 998
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Snowpark »

Ergänzung mit Frage:
willst du nicht mehr strampeln? = E-bike
Strampeln? = Pedelec

Wenn du nur mal kurze Strecken fahren willst, passt das für dich und Garage.

Die kleinen fetten Reifen finden jede Kuhle und
Ameisenknochen 8-)

Ich fahr ein Pedelec von i:sy mit 20'.
Das nächste wird auf jeden Fall grössere Reifen haben.

Probe fahren solltest du in jedem Fall, das Rad muss dir sicher passen und trotz kurzen Strecken, Spass machen.
Ich kam z.b. nicht mit einer Rücktrittbremse klar.
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Nikolena hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 20:51 Hast du mal einen Link für ein Falt-Ebike mit FAT reifen?

Habe ich noch nie gehört, klingt interessant.

Ich interessiere mich auch für Falt-Ebikes
sowas habe ich da z.B. gefunden

https://www.amazon.de/ENGWE-Elektro-Mou ... YC0AE&th=1


und da gibt es viele vergleichbare Produkte in der Preisklasse.

Wie gesagt, in meiner Logik wollen die Vermieter in GR und wo sie alle sind auch nicht viel Geld ausgeben und auch nicht reparieren ohne Ende. Und wenn die Chinesen Krümel von einem Kometen einsammeln können, sollte man vielleicht auch glauben können, dass sie Fahrräder herstellen können, schliesslich müssen die die umfallen ja gezählt werden... :p
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Snowpark hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 20:53 Wenn du nur mal kurze Strecken fahren willst, passt das für dich und Garage.

Die kleinen fetten Reifen finden jede Kuhle und
Ameisenknochen 8-)

Ich fahr ein Pedelec von i:sy mit 20'.
Das nächste wird auf jeden Fall grössere Reifen haben.

Probe fahren solltest du in jedem Fall, das Rad muss dir sicher passen und trotz kurzen Strecken, Spass machen.
Ich kam z.b. nicht mit einer Rücktrittbremse klar.

Danke für die Erfahrungen.

Aber das i:sy hat ja nun einen Preis jenseits von Gut und Böse. Und die Grösse muss eben, weil bei mir in der Heckgarage schon der Motor ist :mrgreen:
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 998
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Snowpark »

akany hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 20:57
Aber das i:sy hat ja nun einen Preis jenseits von Gut und Böse. Und die Grösse muss eben, weil bei mir in der Heckgarage schon der Motor ist :mrgreen:
War nur ein Beispiel.
i:sy, usw. ... kauf ich mir auch nicht mehr, zu kleine Reifen.

*SCRATCH*
Heckgarage/Motor
Ah, du fährst nen Porsche *2THUMBS UP*
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Kopfschuettel.gif
Kopfschuettel.gif (16.76 KiB) 2476 mal betrachtet
Grüsse, Andreas
mapet89
Beiträge: 35
Registriert: So 27. Dez 2020, 10:02
Wohnort: Ostoberbayern

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von mapet89 »

Vergiss es! Billig kauft man 2mal. Bitte einmal das Gesamtgewicht anschauen. Diese Fahrräder liegen bei 90 bis 100 kg. Fahrer und Fahrrad und evtl. Gepäck. Da liegt man bei 190 cm schnell deutlich drüber. (Ich bin selber 192cm)

Also viel Glück bei deiner Suche.

Beste Grüße
Peter
Leben, da wo Inn und Salzach fließen!
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

mapet89 hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 21:39 Vergiss es! Billig kauft man 2mal. Bitte einmal das Gesamtgewicht anschauen. Diese Fahrräder liegen bei 90 bis 100 kg. Fahrer und Fahrrad und evtl. Gepäck. Da liegt man bei 190 cm schnell deutlich drüber. (Ich bin selber 192cm)

Also viel Glück bei deiner Suche.

Beste Grüße
Peter
jaja, 192, ich auch...

bei dem Link von mir steht:

"...Tragfähigkeit: 150 kg
Fahrzeuggewicht: 32 kg ..."


Und mich interessiert ja, wer so was hat und probiert hat und benutzt... . Es gibt Videos von Vermietern, da sind die Fahrer/Mieter keine Kinder und die machen Touren auf richtig genutzten Fahrrädern, das sieht man, dass die nicht neu sind.

Darum stellt sich mir die Frage...
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Snowpark hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 21:18 ...

*SCRATCH*
Heckgarage/Motor
Ah, du fährst nen Porsche *2THUMBS UP*

Wer jemals einen Käfer fuhr und einen Bulli, der weiss das Fahrzeuge mit dem Motor hinten ihren eigenen Charme haben ;-)
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 1127
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nikolena »

Ich fand die hier ganz interessant, zwar keine Fatreifen aber bis 26“ mit kleinem Faltmaß, hydr. Bremse, teils vorne und hinten gefedert und attraktivem Preis. Händler im Rheinland.

https://www.llobe-bike.de/e-faltbikes.html
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....
Benutzeravatar
rumfahrer
Beiträge: 336
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 14:03
Wohnort: München

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von rumfahrer »

akany hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 20:55
sowas habe ich da z.B. gefunden

https://www.amazon.de/ENGWE-Elektro-Mou ... YC0AE&th=1

und da gibt es viele vergleichbare Produkte in der Preisklasse.
Mechanische Scheibenbremse :!: Bei der Gewichtsklasse wäre mir das zu heikel.

Sagt der, der werktäglich 1 Std auf dem Bike sitzt.

Steffen
Bild
"Von Zeit zu Zeit auf unseren Wegen zu verweilen kann die Schönheit des Lebens verlängern"
Hymer Exsis I 564 - 3,5t / 6,75x2,22x2,77m
mapet89
Beiträge: 35
Registriert: So 27. Dez 2020, 10:02
Wohnort: Ostoberbayern

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von mapet89 »

Wenn man ein Fahrrad für Lasten oberhalb 100 kg benötigt, sollte der Rahmen, vor allem die Vordergabel und die Lagerung qualitativ hochwertig sein.
Ein Faltrad scheidet da eigentlich aus, da der Klappmechanismus die Schwachstelle darstellt. Eine geschweißte Verbindung ist stabiler.
Auch ich habe mit einem kompakten Rad für die Garage gelliebeugelt und habe den Markt nach meinen Vorzügen abgegrast.
- unter 2500 € nichts zu bekommen
- bei 100 kg ist die Grenze.

Das einzige Kompaktrad war ein Isy XXL und da liege ich bei ca. 4 k€. Was ich allerdings bei den eingesetzten Komponenten für angemessen halte.

Möglicherweise bin ich für diese Bewertung für viele kein Maßstab, da ich ca. 7000 km im Jahr fahre und mit billigem Material schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Beste Grüße
Peter
Leben, da wo Inn und Salzach fließen!
Benutzeravatar
Sellabah
Beiträge: 1252
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:28
Wohnort: Lummerland
Kontaktdaten:

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Sellabah »

;-) https://leoncycle.de/E-Faltrad

Ich hab von dem Laden die größeren 26" E Bikes und nie Ärger und immer Support gehabt.

Das Faltrad sieht man sehr oft auf Touren.

LG
Sven
Elektroauto fahren ist wie Durchfall. Es ist nie ganz sicher ob man es noch nach Hause schafft.
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Sellabah hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 10:01 ;-) https://leoncycle.de/E-Faltrad

Ich hab von dem Laden die größeren 26" E Bikes und nie Ärger und immer Support gehabt.

Das Faltrad sieht man sehr oft auf Touren.

LG
Sven
Ja, genau sowas. Vielen Dank für den Link.

Bei genauer Betrachtung scheint es da sehr viele "Marken" zu geben, aber das Produkt ist überall bis auf die Aufkleber identisch... daher auch meine Frage mit den Angeboten im Netz...
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

mapet89 hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 09:59 Wenn man ein Fahrrad für Lasten oberhalb 100 kg benötigt, sollte der Rahmen, vor allem die Vordergabel und die Lagerung qualitativ hochwertig sein.
Ein Faltrad scheidet da eigentlich aus, da der Klappmechanismus die Schwachstelle darstellt. Eine geschweißte Verbindung ist stabiler.
Auch ich habe mit einem kompakten Rad für die Garage gelliebeugelt und habe den Markt nach meinen Vorzügen abgegrast.
- unter 2500 € nichts zu bekommen
- bei 100 kg ist die Grenze.

Das einzige Kompaktrad war ein Isy XXL und da liege ich bei ca. 4 k€. Was ich allerdings bei den eingesetzten Komponenten für angemessen halte.

Möglicherweise bin ich für diese Bewertung für viele kein Maßstab, da ich ca. 7000 km im Jahr fahre und mit billigem Material schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Beste Grüße
Peter

Danke für die Überlegungen.

Aber ich sehe nichts, was einen Preis von 4k für zwei Räder, einen Rahmen und ein Elektromotörchen rechtfertigt.

Mein "Alltagsfahrrad" ist knapp 20 Jahre alt und hat bei Decathlon 150 Euro gekostet.
Ein anderes Faltbike ist 30 Jahre alt, hat lange Zeit fürs Shutteln zum Bahnhof gedient, hat bestimmt 10-15k km und da ist nix gebrochen.
Ein kleines Faltbike 14' das ich in meinem RMB hatte, ist ein absolutes Billig-Gerät nur für die Brötchen auf dem Camping und da ist auch nix gebrochen...
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

rumfahrer hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 08:48 ...

Mechanische Scheibenbremse :!: Bei der Gewichtsklasse wäre mir das zu heikel.

Sagt der, der werktäglich 1 Std auf dem Bike sitzt.

Steffen

Also ich sehe das immer noch besser als diese 2 Gummiblöckchen, die an die Felge über einen Drahtzug gedrückt werden. Und eigentlich kenne ich mein Leben lang nur das...
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Nikolena hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 05:25 Ich fand die hier ganz interessant, zwar keine Fatreifen aber bis 26“ mit kleinem Faltmaß, hydr. Bremse, teils vorne und hinten gefedert und attraktivem Preis. Händler im Rheinland.

https://www.llobe-bike.de/e-faltbikes.html
Danke, guck ich mir an
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
rundefan
Beiträge: 661
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17
Wohnort: oberes Wesertal

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von rundefan »

Hallo akany!

Zwei Gründe für mich, nie mehr ein Klapprad zu fahren:
1. Nicht für mein Gewicht geeignet ( liege seit Eintritt in die Rente so um und bei 110 kg)
2. nicht für meine Größe geeignet ( bin 195 cm lang )

Radfahren, selbst auf Kurzstrecken, sollte einigermaßen "komfortabel" sein und nicht den Fahrer so erscheinen lassen, wie einen "Affen auf dem Schleifstein". Das dürfte aber bei dem von Dir verlinkten Rad mit großer Wahrscheinlichkeit so sein, weil der Abstand von Sattel zu Lenker nicht anpassbar ist und die Sattelstütze sicher nicht die erforderliche Länge für Menschen Deiner Körpergröße hat.

Wir hatten einmal jeder ein Klapprad, weil wegen der vielen mitgenommenen Dinge bei einer über 8 Wochen dauernden Reise um Skandinavien nicht ausreichend Platz für unsere Mounties in der Garage unseres Mobils war. Zugegeben, die Klappräder waren ein Angebot von Aldi. Damit ich überhaupt einigermaßen sitzen konnte, musste die Sattelstütze verlängert werden. Danach sah das Rad, bzw. ich auf dem Rad, schon ziemlich bescheuert aus. Da der Abstand zum nicht veränderbaren Lenker überhaupt nicht passte, waren schon Strecken von < 5 km eine Tortur. GsD brach unterwegs die geschweißte Sattelstützenverlängerung und ich musste nie mehr auf dem Rad fahren.

Nun bin ich stets ein Fahrer von sehr hochwertigen Rädern gewesen und der Schaden, ein 300 € Klapprad geschrottet zu haben, berührte nicht wirklich.

Zu Deinem angepeilten Kostenrahmen und dem verlinkten Rad ist schon einiges geschrieben worden. Ich schreib nur soviel: "Welcher Amazon-"Fachverkäufer" kümmert sich nach Ablauf der einjährigen Garantie um entstandene Schäden?" Wäre ich Fachkraft in einem Fahrradgeschäft, würde ich empfehlen, mit dem Problem doch zum Verkäufer zu gehen. Mein Freund mit seinem Radgeschäft machte das so und kam auch ohne die "Billigheimer" gut zurecht.

Wir sind Beide begeisterte Vielradler. Selbst mit jetzt > 70 ist meine Jahresfahrleistung noch um 2500 km.( bis zu einer Ablation fuhr ich auch als Rentner etwa 6-8000 km, dann wurde mir von meinem Kardiologen Zurückhaltung nahegelegt. Zu Zeiten der Berufstätigkeit fuhren wir jeweils 12 km = 5760 km/a zu unseren Dienstorten, im Winter halt mit Spikebereifung und machten zudem noch Radfernreisen. Keines unserer damaligen Räder kostete < 1800 €, einfach, weil ich zum Aufbau nicht nur auf gute Rahmen, sondern auch stets auf die besten Schaltungskomponenten, Tret- und Steuerkopflager und, sobald erhältlich, auch auf hydraulische Bremsen achtete. ich hab alle unsere Räder selbst aufgebaut, Laufräder eingespeicht usw.. Aber, wir,, bzw. ich, bin da vermutlich kein Maßstab für Dich.

Meine Frau und auch ich fahren I:sy mit Riemenantrieb und Nuvinci( Enviolo ) Schaltung, ein stufenloses Schaltsystem. Für meine Größe kam, nach Vorgabe des Entwicklers diesen Rades, nur das XXL in Frage, meine Frau bekam das normalgroße I:sy. Den Kaufvertrag machten wir nach einer fast zweistündigen Probefahrt in und um Hüllhorst, ( liegt bei Minden im Wiehengebirge ) da konnte man sehr schnell merken, ob man mit dem Rad zurecht kommt. Wir gaben dafür im März 2019 mehr als 8k € in Summe aus.
Gruß Werner!

Leben an der Oberweser ist auch schön 8-) .... aber, mit dem Mobil reisen war es noch schöner!!
Benutzeravatar
Sellabah
Beiträge: 1252
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:28
Wohnort: Lummerland
Kontaktdaten:

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Sellabah »

Meine 26" E-Bikes haben mechanische Scheibenbremsen und sie reichen für normale Ausflüge völlig aus.
Fahr ich mit Haibike und Konsorten immer durchs Gelände, als junger Bursche....ja dann.

Bremszüge sind schnell nachjustiert, Beläge kosten wenige Euro und lassen sich im Nu tauschen so alle 2-3 Tausend Kilometer.

LG
Sven
Elektroauto fahren ist wie Durchfall. Es ist nie ganz sicher ob man es noch nach Hause schafft.
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Naja, wie "ein Affe auf einem Schleifstein", das kenne ich schon von meinem Ex-Beiboot, der Honda Monkey... und da sind wir zeitweise zu zweit drauf gefahren... face-to-face natürlich, denn hintereinander nicht möglich :mrgreen:

Darum suche ich ja auch ein Rad mit u.A. Moped-Modus, wo man nicht treten braucht.

Es ist das hier alles reiner Freizeit-Gebrauch.
Radfahren tue ich nur wenn ich es unbedingt muss, siehe oben am Anfang dieses Themas.

In der Vergangenheit und in einem anderen Leben bin ich mittags die 500m zum Restaurant mit dem SUV gefahren... aber das war beruflich. Und ich würde nie beruflich mit dem Rad fahren, selbst wenn es da aktuell Ausnahmen gab, aber das ist eine andere Umgebung und eine andere Geschichte. Denn mit Anzug auf Fahrrad und dann nach Schweiss stinken, das brauche ich nicht und meine Mitmenschen auch nicht.
In einem anderen Leben kamen morgens Mitarbeiter mit dem Fahrrad und stanken dann für den Rest des Tages die Büros voll... toll, cool, sportlich, morgens nass geschwitzt und strahlend angekommen, haben ja ihren Sport gemacht... ^^

Das soll aber bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion zum Radfahren zur Arbeitsstelle werden. Hatte ich auch am Anfang geschrieben, dass es mir darum nicht geht. Jedem das Seine. Und wie gesagt, in der jüngsten Vergangenheit habe ich auch viel Rad genutzt, aber das war der Umgebung geschuldet...
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Travelboy
Beiträge: 441
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:31

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Travelboy »

Erfahrung mit DAHONE 24" Faltrad, in 6Jahren sind wir damit >15.000km gefahren, auf Fahradwegen, durch Wiesen, Feld und Wald und das mit den Schwalbe Big Ben 24 x 2.15" und das ohne Rückenschmerzen oder andere Probleme, dann fanden unsere Räder in Pisa andere Besitzer (geklaut).

Jetzt haben wir uns für Fleyer Upstree 2 als 20" E-Bike mit 500W Akku und Bosch Antrieb entschieden,
zur Auswahl standen folgende Falträder, die wir auch zur Probe gefahren haben,
das Tern Vektron P7i, das Tinker von Riese & Müller, das Victoria eFolding 7.5,
alle mit den 55er Schwalbe Big Ben, dem Bosch Antrieb und einem 500W Akku.

Alle Räder bewegen sich preislich im Bereich 3.000 - 4.000€
Schöne Grüße
Volker
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Travelboy hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 12:49 ...

Alle Räder bewegen sich preislich im Bereich 3.000 - 4.000€
Danke für die Beispiele.

Wie gesagt, derartige Beträge will ich nicht in ein Fahrrad stecken.
Darum geht es mir wirklich um Erfahrungen mit Rädern der 1k€ Klasse mit 20' so wie beschrieben in meinem Link. Und eben weil ich die bei Vermietungen gesehen habe, wo sie ja nun wirklich nicht geschont werden.
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
rundefan
Beiträge: 661
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17
Wohnort: oberes Wesertal

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von rundefan »

Hallo Andreas!
Noch so ein Nachtrag: egal ob mit 20" oder größer, mit "Handgas" darf ein Pedelec nicht betrieben werden. Es ist ausschließlich durch Pedalbewegung mit Motorunterstützung bis max.25 km/h zugelassen.
E- Bikes, die auch ohne Pedalbewegung betrieben werden dürfen, müssen, wie ein Moped, mit Versicherungskennzeichen ausgestattet sein, zudem gibt es bei diesen Helmpflicht.Dafür dürfen sie max. 45 km/h fahren.
Die Helmpflicht íwiederum, ist bei Pedelecs nicht gegeben, aber sinnvoll.
Und, von mir nicht geprüft, gibt es überhaupt E-Bikes nach obiger Definition in dem gewünschten Kostenrahmen?
Die 20"- Räder aus den diversen Links hier sind alles Pedelecs. Du musst also treten und wirst dabei unterstützt.
Gruß Werner!

Leben an der Oberweser ist auch schön 8-) .... aber, mit dem Mobil reisen war es noch schöner!!
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

rundefan hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 15:37 Hallo Andreas!
Noch so ein Nachtrag: egal ob mit 20" oder größer, mit "Handgas" darf ein Pedelec nicht betrieben werden. Es ist ausschließlich durch Pedalbewegung mit Motorunterstützung bis max.25 km/h zugelassen.
E- Bikes, die auch ohne Pedalbewegung betrieben werden dürfen, müssen, wie ein Moped, mit Versicherungskennzeichen ausgestattet sein, zudem gibt es bei diesen Helmpflicht.Dafür dürfen sie max. 45 km/h fahren.
Die Helmpflicht íwiederum, ist bei Pedelecs nicht gegeben, aber sinnvoll.
Und, von mir nicht geprüft, gibt es überhaupt E-Bikes nach obiger Definition in dem gewünschten Kostenrahmen?
Die 20"- Räder aus den diversen Links hier sind alles Pedelecs. Du musst also treten und wirst dabei unterstützt.
Ja, gibt es. Z.B. der Link von mir:

https://www.amazon.de/ENGWE-Elektro-Mou ... YC0AE&th=1

Und ob verboten oder nicht, sorry, interessiert mich dabei nicht, wenn ich das als Beiboot zum CC nutze. Die Monkey war auch verboten, und mit 2 Personen erst recht :p


und... re-sorry... ich habe nicht vor, mich mit einem Helm auf ein Fahrrad zu setzen...
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
rundefan
Beiträge: 661
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17
Wohnort: oberes Wesertal

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von rundefan »

Laut Info in Deinem Link ist das ein von mir als E-Bike definiertes Gerät. Wenn Du also mit Vmax von 22Mph= ca.35 km/h "nur" aud fem CP herumrasen möchtest, gibt es zwar keine Helmpflicht, weil kein öffentlicher Verkehr, aber ggf. würdest Du Dritte gefährden. Ist Deine Entscheidung. Ich fahre schon seit Anfang der 1980er stets mit Radhelm. Beim E- Bike auf öffentlichen Straßen müsstest Du sogar einen " echten Motorradhelm" tragen.
Ich wünsch Dir gesund über-/erlebte Stürze, sollte dazu kommen.
Gruß Werner!

Leben an der Oberweser ist auch schön 8-) .... aber, mit dem Mobil reisen war es noch schöner!!
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

rundefan hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 16:02 ... Wenn Du also mit Vmax von 22Mph= ca.35 km/h "nur" aud fem CP herumrasen möchtest, ...

Öhhh... mir geht's ums Handgas. Man fährt auch nicht in der Innenstadt mit 130, nur weil das Wohnklo das kann, oder? *SCRATCH*
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Guenni2
Beiträge: 181
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:29
Wohnort: Knapp an Köln vorbei

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Guenni2 »

https://www.steereon.com/



Hier was alternatives zum Bike. Leider kein Sonderangebot. Und 100kg + ist hier auch nicht vorteilhaft. Aber macht extrem viel Laune. *BYE*
Es grüßt aus Köln oder dem Mobil


Günter

"An jedem Arsch führt auch ein Weg vorbei."
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Guenni2 hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 20:06 https://www.steereon.com/
Hier was alternatives zum Bike. Leider kein Sonderangebot. Und 100kg + ist hier auch nicht vorteilhaft. Aber macht extrem viel Laune. *BYE*
nono... ich hab weder 3-Tage-Bart noch Karohemd... 8-)
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Guenni2
Beiträge: 181
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:29
Wohnort: Knapp an Köln vorbei

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Guenni2 »

akany hat geschrieben: Sa 23. Jan 2021, 17:28
Guenni2 hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 20:06 https://www.steereon.com/
Hier was alternatives zum Bike. Leider kein Sonderangebot. Und 100kg + ist hier auch nicht vorteilhaft. Aber macht extrem viel Laune. *BYE*
nono... ich hab weder 3-Tage-Bart noch Karohemd... 8-)

Jetzt oder nie. *HI*
Es grüßt aus Köln oder dem Mobil


Günter

"An jedem Arsch führt auch ein Weg vorbei."
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Never.

Lieber stehend sterben als kniend leben.
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
HeiGerHH
Beiträge: 154
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von HeiGerHH »

Wir haben unsere E-Bikes letztes Jahr bei BOC gekauft. Wir haben u.a. dort gekauft, weil man da eine Probefahrt auf verschiedenen E-Bikes machen kann.
Vielleicht ist ja eine Filiale von denen in deiner Nähe.
Gruß

Gerhard
Bild

https://heigerhh.jimdofree.com

Heike und Gerhard, unterwegs im Fiat Ducato - Bürstner Lyseo Time T Limited 690 G
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 1127
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nikolena »

Und welche habt ihr gekauft? Waren doch Falträder, oder?
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....
Benutzeravatar
HeiGerHH
Beiträge: 154
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von HeiGerHH »

Nein, waren keine Falträder, aber die haben ja jede Menge unterschiedliche Fahrräder und E-Bikes.
Gruß

Gerhard
Bild

https://heigerhh.jimdofree.com

Heike und Gerhard, unterwegs im Fiat Ducato - Bürstner Lyseo Time T Limited 690 G
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 1127
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nikolena »

ok, danke.

BOC führt nur die teuren Tern-Bikes.
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....
Benutzeravatar
HeiGerHH
Beiträge: 154
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von HeiGerHH »

Nein, die haben viele unterschiedliche. Aber für uns war die Probefahrt entscheidend. Das die E-Bikes am gleichen Tag noch kostenlos geliefert wurden und auch die erste Nachkontrolle, nach einem halben Jahr, kostenlos war, war ein positiver Nebeneffekt. Wir sind bisher von der Firma begeistert. Mein Nachbar findet die Firma bei Reparaturen nicht so gut, aber unterschiedliche Erfahrungen gibt es wohl bei allem.
Gruß

Gerhard
Bild

https://heigerhh.jimdofree.com

Heike und Gerhard, unterwegs im Fiat Ducato - Bürstner Lyseo Time T Limited 690 G
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

HeiGerHH hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 09:35 ... Wir haben u.a. dort gekauft, weil man da eine Probefahrt auf verschiedenen E-Bikes machen kann.
...

Ja, das mit der Probefahrt die ja immer wieder vorgeschlagen wird ist sicherlich richtig.

Allerdings suche ich ja kein Bike für's Leben sondern nur für eben manchmal aus der Garage raus mobil zu sein. Und dazu die Frage ganz speziell zu dieser Art von 20' Fatbike faltbar. Da kommt es mir darauf an, ob es da Erfahrungen gibt hier im Forum.

Es gibt auch "Tester", aber da weiss ich nicht was von halten. Das Produkt jedenfalls ist das was ich suche


https://www.planetenumerique.com/bons-pl ... ,4839.html
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 1127
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nikolena »

HeiGerHH hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 10:46 Nein, die haben viele unterschiedliche. ....
Ich kann nur diese FALT ! - Bikes entdecken.

https://www.boc24.de/e-bike/e-bike-faltrad/

Welche haben die noch? Wir haben auch einen BOC-Store in der Stadt, deshalb die Nachfrage.
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....
Benutzeravatar
HeiGerHH
Beiträge: 154
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von HeiGerHH »

Nikolena hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 10:55 Welche haben die noch? Wir haben auch einen BOC-Store in der Stadt, deshalb die Nachfrage.
Welche die genau haben weiß ich nicht, ich habe dort nur diverse gesehen. Geh doch mal zu BOC (haben die eigentlich geöffnet) und schau dich um, oder lass dich beraten.
Gruß

Gerhard
Bild

https://heigerhh.jimdofree.com

Heike und Gerhard, unterwegs im Fiat Ducato - Bürstner Lyseo Time T Limited 690 G
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 1365
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von walter7149 »

akany hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 10:51
Allerdings suche ich ja kein Bike für's Leben sondern nur für eben manchmal aus der Garage raus mobil zu sein. Und dazu die Frage ganz speziell zu dieser Art von 20' Fatbike faltbar. Da kommt es mir darauf an, ob es da Erfahrungen gibt hier im Forum.

Es gibt auch "Tester", aber da weiss ich nicht was von halten. Das Produkt jedenfalls ist das was ich suche


https://www.planetenumerique.com/bons-pl ... ,4839.html
Langsam kommt mir das so vor als ob du Reklame für ausgerechnet diese E-Faltbike-Type machen willst.
Jetzt kommt schon der 2.Link dazu.
Wenn hier sich bisher keiner mit Erfahrungen gemeldet hat, wird das hier noch keiner haben und damit gefahren sein.

Kauf es für diesen " lächerlich niedrigen Preis für ein E-Faltbike besonderen Qualitäten ", du hast immer noch ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen,
und teile uns deine Erfahrungen, die du damit gemacht selbst hast, mit.
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu und bleibt gesund - Hilsen fra Walter fra Selbu og holde seg frisk
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

walter7149 hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 13:33
akany hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 10:51
Allerdings suche ich ja kein Bike für's Leben sondern nur für eben manchmal aus der Garage raus mobil zu sein. Und dazu die Frage ganz speziell zu dieser Art von 20' Fatbike faltbar. Da kommt es mir darauf an, ob es da Erfahrungen gibt hier im Forum.

Es gibt auch "Tester", aber da weiss ich nicht was von halten. Das Produkt jedenfalls ist das was ich suche


https://www.planetenumerique.com/bons-pl ... ,4839.html
Langsam kommt mir das so vor als ob du Reklame für ausgerechnet diese E-Faltbike-Type machen willst.
Jetzt kommt schon der 2.Link dazu.
Wenn hier sich bisher keiner mit Erfahrungen gemeldet hat, wird das hier noch keiner haben und damit gefahren sein.

Kauf es für diesen " lächerlich niedrigen Preis für ein E-Faltbike besonderen Qualitäten ", du hast immer noch ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen,
und teile uns deine Erfahrungen, die du damit gemacht selbst hast, mit.

Mit welchem Recht und warum unterstellst Du mir das?

{-TEXT-}

{persönlichen Angriff gelöscht. Weiteres bitte per PN klären: AndiEH }

:kgw
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 2343
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von AndiEh »

walter7149 hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 13:33
Langsam kommt mir das so vor als ob du Reklame für ausgerechnet diese E-Faltbike-Type machen willst.
Jetzt kommt schon der 2.Link dazu.
Wenn hier sich bisher keiner mit Erfahrungen gemeldet hat, wird das hier noch keiner haben und damit gefahren sein.

Kauf es für diesen " lächerlich niedrigen Preis für ein E-Faltbike besonderen Qualitäten ", du hast immer noch ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen,
und teile uns deine Erfahrungen, die du damit gemacht selbst hast, mit.
Bitte solche Unterstellungen grundsätzlich sein lassen. Oder per PN nachfragen. Oder noch besser, mich das machen lassen, also mir eine PN schicken.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Gibt es ein Leben neben dem des Admin?......nein
Bevaube
Beiträge: 204
Registriert: Do 17. Dez 2020, 21:06
Wohnort: Fast am Rhein, 18 km vor Basel

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Bevaube »

Hallo, wir haben vor zwei Jahren die Faltbike der Fa, RSM-Bikeshop.de angesehen und getestet.
Dabei auch eines mit richtig fetten Reifen!
Zwei Sachen haben uns dabei gestört: Das Fahrgefühl ist schwammig und der höhere Rollwiderstand ist gut spürbar.
Optisch macht das Teil was her und die Stollenreifen machen einen derartigen Radau, dass man für die Fussgänger keine Klingel mehr braucht.
Und auch mit den dicken Reifen fällst Du bei Strassenbahnschienen und rutschigen Passagen auf die Schnauze!
Für uns war das Thema nach einer kurzen Probefahrt gegessen.
Wir haben danach die normalen Faltbike gekauft, denn diese haben in Ausführung und Qualität bestens überzeugt.
Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich die Fahrräder vorgängig genau anschaut und testet.
Bei den Preisen bin ich der Ansicht, dass billig zu teuer ist! Wenn man liest, welchen Schrott die Tester manchmal in die Finger kriegen, dann graust es mir einfach. Gebrochene Federgabeln und Rahmen sowie gerissene Bremskabel machen auch nicht Spass, wenn sie besonders billig waren.
Je billiger so ein Teil ist, umso genauer schaut hin. Denn Eure eigene Sicherheit sollte Euch schon ein bisschen mehr wert sein.
In diesem Sinne gute Fahrt, wenn Ihr meint, das richtige gekauft zu haben.
Beat.
Benutzeravatar
rundefan
Beiträge: 661
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17
Wohnort: oberes Wesertal

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von rundefan »

@ Sellabah

Hallo Sven,

nur mal so die Erfahrung eines Vielradlers und Radschraubers: Die Bremsklötze einer hydraulischen und einer mechanischen Scheibenbremse sind vom Kostenrahmen ziemlich identisch. Ich würde allerdings stets die hydraulische Bremse vorziehen, als einfache Begründung, bei Panikbremse keine Zugdehnung des Bowdenzuges ( ist ja nur ein einfacher verdrillter Draht ),dazu durch die feinfühlige Dosierung einfach "besser". Eine hydraulische Scheibenbremse hat im Grunde die gleiche Funktion wie beim Auto oder bei modernen Motorrädern = Hebel ziehen, sofortiger Bremseinsatz.
Selbst die hydraulischen Felgenbremsen sind für mehr als 8-9000 km gebaut. Die Bremsklötze sind auf den Felgentyp ( Alu oder Stahl ) abgestimmt und die Halterung der Bremsklötze richtet die jeweils optimal zur Felge aus. Da ist nichts großartig händisches Ausrichten nötig. Vorteil einer Schebenbremse zur Felgenbremse: sehr schnell trockengebremst bei Regen, gute Wärmeabfuhr. Felge hat über einen größeren Umfang u.U. noch einen Wasserfilm,der beim Bremsen doch etwas stört.
Wenn der TE aber a) nicht mehr als 1k € für eine Falt-E-Bike ausgeben möchte und b) eigentlich nur Erfahrungen mit so Teilen von Amazon lesen will, die hier aber Niemand hat, bin ich hier raus.
Gruß Werner!

Leben an der Oberweser ist auch schön 8-) .... aber, mit dem Mobil reisen war es noch schöner!!
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

rundefan hat geschrieben: Di 26. Jan 2021, 16:24 ...
Wenn der TE aber a) nicht mehr als 1k € für eine Falt-E-Bike ausgeben möchte und b) eigentlich nur Erfahrungen mit so Teilen von Amazon lesen will, die hier aber Niemand hat, bin ich hier raus.

Ich bring es mal auf das Beispiel von Wohnmobilen, denn scheinbar erscheint eine Frage/Antwort nach einem bestimmten Fahrradtyp hier Einigen unmöglich?!

Wenn ein "TE" nur eigene Erfahrungen mit einem Kastenwagen auf Ducato und unter 100 PS haben will, glaubst du ernsthaft, dass Du dann dauernd und auch in ellenlangen PN ihn missionieren musst, dass nur 12 Tonnen NiBi auf MAN als Wohnmobil durchgeht und der ganze Rest doch doppelt gekauft werden müsse, weil Du doch so viel fährst??? *SCRATCH*



Ist es jetzt endlich klar? Die Frage ist doch sowas von klar gestellt oben. Und völlig wertfrei. Ich sage nicht, dass das Teil was taugt, ich will wissen ob es was taugt und das vorzugsweise nur von denen, die eine persönliche Erfahrung mit genau so einem Teil gemacht haben.

Es geht doch auch nicht jeder in jedes Geschäft und ruft "hier will ich nichts kaufen", sondern nur in das Geschäft wo er was kaufen will, oder? :?:



Ich bedanke mich ausdrücklich bei Allen und Jedem der dazu beiträgt. Aber bitte doch nicht persönliche Anspruchskriterien bewerten dort, wo nach der Bewertung eines klar vorgegebenen Fahrradtypes gefragt ist.
Radler scheinen ja noch militanter zu sein als *hust*. Zum Glück hab ich hier nicht zum *hust*kauf nachgefragt... :roll:
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Mobilhein
Beiträge: 60
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 18:08
Wohnort: Münsterland Nord

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Mobilhein »

Hallo Andreas,
ich versuche trotzdem auch mal meinen Senf dazuzugeben. Unser Womo hat keinen Heckträger mit Lift, vermissenwir auch nicht. Somit stand für uns, weil des Öfteren gesehen, auch so ein schön kleines Falt E-Bike zur Wahl. Wir sind dann mit wachen Augen durch die Gegend gelaufen und haben uns all die Nutzer dieser Teile angesehen. Oder besser gesagt die Räder und ihre Verwendung. Nach Gesprächen mit einigen Nutzern haben wir derzeit Abstand von einem Kauf genommen. Aber noch nicht komplett zu den Akten gelegt. Wenn das Wetter besser wird, werden wir mit Sicherheit so ein Teil auch probefahren.
Vor einigen Tagen ist mir in einer Zeitschrift ein Test aufgefallen mit E-Bikes bis 2000.-€. Das ist doch schon mal eine Ansage.
Dort gab es u.a. das Avalon Premium MDS von Stellabikes (www.stellabikes.de). Ein Hollandrad mit automatischer 8 Gang Nabenschaltung. Soetwas hat uns schon lange interessiert.
Vielleicht ist es ja für Dich auch interessant. Auch, wenn es eigentlich, wie bei uns, ein 20" Faltrad sein soll.
Viel Erfolg beim Suchen eines passenden Untersatzes.
Gruß aus dem Münsterland
Heinz
unterwegs mit seiner Siggi und dem Dethleffs Pulse GT T 7051 EBL *HI*

Perfekt aussehen muss nur, wer sonst nichts kann.
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Mobilhein hat geschrieben: Fr 29. Jan 2021, 19:40 H...
Vor einigen Tagen ist mir in einer Zeitschrift ein Test aufgefallen mit E-Bikes bis 2000.-€. Das ist doch schon mal eine Ansage.
Dort gab es u.a. das Avalon Premium MDS von Stellabikes (www.stellabikes.de). Ein Hollandrad mit automatischer 8 Gang Nabenschaltung. Soetwas hat uns schon lange interessiert.
Vielleicht ist es ja für Dich auch interessant. Auch, wenn es eigentlich, wie bei uns, ein 20" Faltrad sein soll.
Viel Erfolg beim Suchen eines passenden Untersatzes.
Danke für den Tip
Ein Faltbike muss es sein, weil es sonst in die Heckgarage nicht reingeht, denn da ist bei mir schon der Motor drinne... ;-)
Grüsse, Andreas
Benutzeravatar
Mobilhein
Beiträge: 60
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 18:08
Wohnort: Münsterland Nord

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Mobilhein »

Diese kleinen schnuckeligen Dinger haben schon etwas Gutes. Auch wir sind mit noch nicht abgeschlossenen Überlegungen noch nicht davon befreit. Alles ist möglich.
Im Vorgänger Mobil war wegen des Heckbades auch nur eine kleine Garage vorhanden. Dafür sind diese Räder eigentlich prädestiniert. Nun ist die Garage größer und kein Heckträger mehr vorhanden. Somit starten die Überlegungen neu.
Mit welchem Mobil fährst Du denn in der Gegend herum, wenn hinten schon ein Motor vor sich hinbrummt? Ein alter Bulli mit Heckmotor?
Gruß aus dem Münsterland
Heinz
unterwegs mit seiner Siggi und dem Dethleffs Pulse GT T 7051 EBL *HI*

Perfekt aussehen muss nur, wer sonst nichts kann.
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 998
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Snowpark »

Mobilhein hat geschrieben: So 31. Jan 2021, 20:31 Diese kleinen schnuckeligen Dinger haben schon etwas Gutes. Auch wir sind mit noch nicht abgeschlossenen Überlegungen noch nicht davon befreit. Alles ist möglich.
Im Vorgänger Mobil war wegen des Heckbades auch nur eine kleine Garage vorhanden. Dafür sind diese Räder eigentlich prädestiniert...
Diese kleinen schnuckeligen Dinger sollten vor allem, zum sicheren und bequemen, FAHRRAD-fahren prädestiniert sein *HI*
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
Benutzeravatar
Mobilhein
Beiträge: 60
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 18:08
Wohnort: Münsterland Nord

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Mobilhein »

Falsch. Zum richtigen Fahrradfahren braucht man 28 Zöller o.ä.
Aber der Wohnmobilist muss nun oft Kompromisse eingehen. Ansonsten würden wir alle, pekuniäre Probleme ausgeblendet, 12m Kisten fahren mit Smartie Garage achtern.
Gruß aus dem Münsterland
Heinz
unterwegs mit seiner Siggi und dem Dethleffs Pulse GT T 7051 EBL *HI*

Perfekt aussehen muss nur, wer sonst nichts kann.
Benutzeravatar
akany
Beiträge: 1116
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Ich will ein 20' E-Faltbike, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von akany »

Mobilhein hat geschrieben: So 31. Jan 2021, 20:31
Mit welchem Mobil fährst Du denn in der Gegend herum, wenn hinten schon ein Motor vor sich hinbrummt? Ein alter Bulli mit Heckmotor?
Ein Bulli mit Heckmotor war es 35 Jahre lang... parallel zu all den Anderen. Jetzt ist es ein LOGO, Buschassis von CVR/RVI, Motor hinten von Iveco und Karosserie aus Germanien ;-)
Grüsse, Andreas
Antworten