Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Antworten
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tjaffer »

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage / einen Verbesserungsvorschlag.
Wir haben einige neue Mitglieder, aber auch länger registrierte Mitglieder die nicht mit (echtem) Namen hier auftreten möchten. Dies ist natürlich voll legitim und nachvollziehbar.
Vorschlag: Könnten diese Mitglieder sich nicht einen Namen aussuchen der Ihnen gefällt (was im wahren Leben wenn er nicht gefällt nur schwer machbar ist) damit sie hier im For leichter ansprechbar sind?
Muss zwar nicht, ist aber einen Vorschlag / Diskussion wert.

Viele Grüße
Willi
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
Benutzeravatar
hwhenke
Beiträge: 75
Registriert: Sa 19. Feb 2022, 11:13

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von hwhenke »

Hallo Willi,
Warum soll man seinen Namen nicht angeben?
Das fördert die Qualität der Beiträge und verhindert komische Beiträge.
Ich bin ein Verfechter von offenen ehrlichen Beiträgen.
LG Horst
Meine Enkel sind goldiger als Deine 8-) Fahrzeug; MLT580 MB419 4X4
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tjaffer »

Hallo Horst,
ich bin ganz Deiner Meinung!
Aber achte mal in den Beiträgen darauf wie viele ihren Vornamen angeben. Es muss ja noch nicht mal der echte sein.
Kann eh keiner nachprüfen.
Trotzdem fehlt er.
Manche mit Glück im Untertext.
Bei wenigen mit viel Glück als x.y.
Aber auch da hast Du keinen ansprechbaren Namen.
Manche gar nicht.
Wo Du recht hast ist dass die Mehrzahl einen Vornamen angibt.
Ist doch schon mal gut.

Viele Grüße
Willi
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
ivalo
Beiträge: 374
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:46
Wohnort: CH Region Basel

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von ivalo »

Guten Abend

In diesem Forum sind wir alle per Du und die Meisten verwenden ihren Vornamen.
Das ist gut so und wird geschätzt.

Es gibt aber auch Ausnahmen. In der "Typologie der Forenmitglieder" wie folgt beschrieben:

:Ironie:
Der Vornamen Verheimlicher
Sieht sich als Datenschützer und Geheimnisträger.
Macht deshalb aus seinem Vornamen ein grosses Geheimnis.
Niemand soll diesen kennen oder ihn gar dabei nennen können, weil er sich deswegen so schämt.
Er hätte lieber jeden anderen Vornamen gehabt, nur den nicht, zu dem er nichts zu sagen hatte.
Leidet noch heute unter den Hänseleien während seiner Schulzeit.

Gruss Urs
Freistehen heisst:
Man parkt sein Fahrzeug um eine Nacht zu verbringen, ohne irgendjemanden zu stören und zieht dann wieder weiter, ohne Spuren zu hinterlassen.
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 2187
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Elgeba »

Sehe ich anders,aus der "Zeit" sollten wir doch alle raus sein.Auch der Datenschutz ist für mich in einem Forum wie diesem nur ein billiger Vorwand seinen Namen nicht zu nennen,wer das nicht will,egal aus welchen Gründen soll es lassen.

Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tjaffer »

Hallo Urs,
gena deswegen kann er ja hier den Namen angeben der ihm gefällt. Hauptsache er/sie gibt überhaupt einen Namen an.

Viele Grüße
Willi
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
fernweh007
Beiträge: 526
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:53

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von fernweh007 »

Tjaffer hat geschrieben: Do 8. Sep 2022, 16:31 Vorschlag: Könnten diese Mitglieder sich
Schon wieder ein Thema, wo du meinst, dass sich User so verhalten sollten wie du es gerne möchtest.
Von mir aus kann sich hier jeder nennen oder nicht nennen wie er will

Der Inhalt der Beiträge ist das wichtigste …. Und gerade der User, den du schon mehrfach „angemahnt“ hast, schreibt die Beiträge mit den besten und vor allem richtigen Inhalten.
Das schätze ich … und das reicht mir
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tjaffer »

Hallo Fernweh007,
übrigens schöner Name.
Ich möchte keinem etwas vorschreiben und schon gar nicht schon wieder.
Dass Du mir sagst dass ich schon "mehrmals angemahnt" habe zeigt zumindest dass meine Beiträge gelesen werden.
Aber zurück zum Thema: ich kann und will keinem und niemand etwas vorschreiben. Steht mir nicht zu.
Mein Beitrag ist für mich nur eine Anregung, für niemand eine Pflicht.
Für mich als Handynutzer ist ein Name halt leichter zu schreiben als ein Name mit Sonderzeichen.
Auch wenn es diesen Thread gibt bleibt es jedem selbst überlassen.
Auch Dir.

Viele Grüße
Willi
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
Benutzeravatar
LT35
Beiträge: 780
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 09:05
Wohnort: Südholstein

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von LT35 »

Moin

Ich kann das ja verstehen, jemanden mit „K.R.“ oder nur „K.“, in anderen Fällen evtl. mit dem mehr oder weniger phantasievollen Nicknamen anzusprechen, dürfte den Verfasser der Ansprache irritieren, möglicherweise auch manchen Leser.

Ob ein Pseudonym „Konrad“ jetzt stimmt, ist erstmal nicht bekannt, wenn das aber der sich anmeldende User (ich habe es vergessen, war da ein Klarname Pflicht ?) nicht gerade bewusst so macht (weil eigentlich eine Susanne), dann wird es ihn stören. Ok, wäre dann nur „eine/r“.

Was machst Du bei einer unbekannten Gruppe, wenn Du dort jemanden kurz ansprechen musst ? Das geht dann auch mal ohne Namensansprache.

BTW: viewtopic.php?t=177

Gruß
K.R.
Benutzeravatar
Tourist
Beiträge: 87
Registriert: So 29. Nov 2020, 09:59

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tourist »

Servus Tjaffer,

ich bekenne mich dazu, in Foren nicht mit Vornamen auftauchen zu wollen. Klar, wenn man einen Avatar-namen mit vielen Sonderzeichen, Ziffern oder sonstigen Besoderheiten verwendet ist das etwas umständlicher.
Ich denke, jeder soll das handhaben wie er möchte. Wenn es Dich erleichtert, nenn mich einfach wie DU selbst möchtest ;) ...

Liebe Grüße,

Tourist (oder Hans-Jürgen, Emil, Maximilian, Werner, Adalbert, Wilhelm, Donald, Hermann, Tassilo, Wolfgang, Xaver,)...
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tjaffer »

Hallo K.R.,
ich hab's bei Dir verstanden.
Zu Deiner Frage: Bei einer Gruppe (Auge in Auge) ist es einfach. Je nach Situation heisst es dann einfach Du (oder bei etwas steiferen Treffen) Sie, kannst Du / können Sie mir bitte helfen?
Bitte glaube mir: es ist mir völlig egal wie jemand angesprochen werden möchte. Mit Namen geht's (für mich) einfacher.
Nichts für ungut.

Viele Grüße
Willi
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Alfred »

Es gibt hier Leute, denen ist die Empfindung der anderen einfach egal.

Ist halt so, kann man nichts machen.

Ich vermeide es, mit solchen doreacyberknalltmonsoftscuueten zu kommunizieren. Bringt sowieso nichts.
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Alfred »

fernweh007 hat geschrieben: Do 8. Sep 2022, 17:49 Und gerade der User, den du schon mehrfach „angemahnt“ hast, schreibt die Beiträge mit den besten und vor allem richtigen Inhalten.
Das schätze ich … und das reicht mir
Du bist aber einfach zu befriedigen.
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 4789
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von AndiEh »

Abseits der Diskussion.

Offizielles Statement von mir: Hier kann sich jeder nennen wir er will. Es besteht keine klarnamenpflicht und wird auch nie eine geben. Datenschutz im Internet wird von mir explizit unterstützt.

Das war jetzt das offizielle.

Zur Diskussion. Gerade wenn ich jemandem eine persönliche Nachricht schicken möchte, ist es schon irgendwie netter, wenn man einen Namen oder ein griffiges Pseudonym oder Spitzname hat, um jemanden anzusprechen.
Aber die Welt geht auch nicht unter, wenn es eben ein "Hallo LT35" sein soll.

Meine ersten Erfahrungen in den 80er Jahren war übrigens in Netzen mit Klarnamenpflicht. Diese Foren unterschieden sich qualitätsmäßig nicht im geringsten von Foren ohne Klarnamenpflicht.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Antworten zu Fragen, wie das Forum funktioniert gibt es HIER
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 2266
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Nikolena »

Hey Willi,
Warum regt das ausgerechnet ein Tjaffer an? Das ist mir auch nicht „klar“ *PARDON*

Mir ist’s übrigens Schnuppe, persönlicher aber ist schon ein Vorname in der Signatur.

PS… bist Du mit Sven verwandt? Über ein paar Ecken? *JOKINGLY*
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....

Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Tjaffer »

Hallo Wolfgang,
ich rege mich nicht auf.
Ich würde es nur schöner finden einen Namen zum Ansprechen zu haben. Es muss ja nicht mal der echte sein.
Bezüglich Tjaffer: Nickname zur Anmeldung im Forum sollte sein, ansonsten steht in allen Beiträgen zum Schluss mein Vorname. Bei Dir funktioniert's doch auch.
Und zum Schluss: Ich will und kann niemand etwas vorschreiben. Das steht mir nicht zu und ist auch richtig so.
Das einzige was ich wollte, und das ist bisher nicht verboten, die Frage zu stellen ob es nicht schöner wäre wenn man seinen (virtuellen) Gegenüber mit Vornamen ansprechen kann. Muss ja noch nicht mal der richtige sein. Im richtigen Leben geht's doch auch.
Mit Vorschreiben, und das gilt für alle meiner Beiträge, hat das nicht zu tun.
Vorschriften gibt's genug im Leben, da braucht's mich nicht dazu.
Diesen Schuh ziehe ich mir daher auch nicht an.
Ob alle meine Beiträge sinnvoll sind sei dahingestellt. Der eine sieht's so, der andere so. Das gilt aber vermutlich für alle Beiträge im Internet.
Ich hoffe dies jetzt verständlich für Dich erklärt zu haben, ansonsten darfst Du gerne nochmal nachfragen.


Viele Grüße
Willi

P.S.: Sven kenne ich (noch) nicht.
Was meine Vorfahren getrieben haben war vor meiner Zeit. Weiss es daher nicht (mit Sicherheit).
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Alfred »

Tjaffer hat geschrieben: Fr 9. Sep 2022, 08:53 Mit Vorschreiben, und das gilt für alle meiner Beiträge, hat das nicht zu tun.
Das ist aus deinen Beiträgen ersichtlich. Seltsamer Vorwurf.
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
Birdman
Beiträge: 555
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:30
Wohnort: Oberbayern

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Birdman »

Alfred hat geschrieben: Do 8. Sep 2022, 22:10 doreacyberknalltmonsoftscuueten
Wer oder was ist das? :-$
Viele Grüße,
Martin (Birdman)
Benutzeravatar
Rupert
Beiträge: 86
Registriert: Sa 16. Jan 2021, 09:38
Wohnort: Kuchl
Kontaktdaten:

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Rupert »

Hallo,
mir persönlich völlig wurscht - quasi egal - ob jemand mit seinem Namen, mit einem Nicknamen oder mit einer sonstigen Bezeichnung hier gemeldet ist, genauso wurscht - quasi egal - ob ich ein Reise- oder ein Wohnmobil fahre.

... wollte nur meinen Beitrag zu dieser wichtigen Frage geleistet haben ...

LG Rupert
Liebe Grüße aus Kuchl im schönen Salzburger Land
Rupert und Sonja

Unsere Homepage:
Reiseberichte - Fam. Unterwurzacher

Neueste Reiseberichte:
SCHWEIZ - 2022
SÜDFRANKREICH - 2022
RUMÄNIEN - 2021
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 2266
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Wer keinen "echten" Namen bei der Anmeldung nennen will: Warum keinen "Pseudonamen angeben?

Beitrag von Nikolena »

@Willi

Ich schrieb anregen, nicht aufregen. egal.
Wie ich schrieb, fände auch ich es netter und persönlicher, Ulrich von Ulrike unterscheiden zu können.

Also gehts Dir um ne Handvoll Leute, die keinen Vornamen in der Signatur haben.

Das halten wir doch aus. *2THUMBS UP*
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....

Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !
Antworten

Zurück zu „Fragen, Anregungen und Diskussionen zum Forum“