Mercedes-Benz MB-100

Fragen, Antworten, Tipps zum Wohnmobilkauf
Antworten
Boozhil
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Nov 2022, 00:48

Mercedes-Benz MB-100

Beitrag von Boozhil »

Hallo ihr Lieben, ich habe mir gerade heute erst einen Mercedes Benz MB-100 angeschaut, den ich sehr interessant finde. Nach längerer Recherche habe ich gemerkt, dass es unfassbar viele Ausführungen dieser MB-100 Serie gibt. Gibt es eine Art Liste, inwieweit sich die Ausführungen unterscheiden? Am häufigsten ist mir bisher Luna und Münnich zu hören gekommen. Ich bin auch für alle anderen Informationen zu diesem Auto mehr als dankbar.
Benutzeravatar
LT35
Beiträge: 842
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 09:05
Wohnort: Südholstein

Re: Mercedes-Benz MB-100

Beitrag von LT35 »

Moin

Naja, "unfassbar viele" ist so eine Sache. Man muss die dann ja auch erstmal auf dem Markt finden.

La Strada (ehemals Baumgartner aus Echzell) , in mindestens zwei Grundrissen ("Siena" und "Torino") , jeweils mt flachem als auch mit hohem Dach verfügbar.

Von HRZ und CS dürfte es auch Fahrzeuge gegeben haben.

https://www.youtube.com/watch?v=8zuZrypV9oI

Sonderaufbauten, also Alkoven wurden auch gefertigt, u.a. von Karmann, bei max. 3t zGM sind da aber Grenzen gesetzt und - aus eigener, wenn auch nur sehr kurzer Erfahrung mit dem Ding - bei Gegenwind tat sich der 72PS-Diesel (später 75, war aber derselbe Motor) dann doch ziemlich schwer, einen dreistelligen Wert auf den Tacho zu zaubern.

Gruß
K.R.
Sellabah
Beiträge: 2279
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:28

Re: Mercedes-Benz MB-100

Beitrag von Sellabah »

Nun. Man wird es kaum glauben, es ist wirklich ein verbesserter Hanomag ( DKW Lizenz) mit Rohrrahmen noch.
In den 90ern hatte ich einige, ich glaube fünf oder sechs im Fahrdienst eingesetzt.
Sie liessen sich gut fahren, da man kwasi auf der Vorderachse sitzt, sehr wintertauglich.
Die 72 PS "Taxidiesel", Vorkammer, unkaputtbar.
Klassiker waren plötzlich abgehende Schalthebel und hoher Verschleiß der Vorderräder wegen der bauartbedingten Spur.
Gleichfalls verschlangen die MB´s Bremsbeläge und Scheiben.
Er hat Drehstabfederung und muss wirklich regelmässig abgeschmiert werden.

In Asien liefen die Dinger gar als 6 Tonner. Sogar als Stadtbus und als Müllwagen.

Mein Rat? Wenn Du schon "Oldschool" unbedingt bleiben möchtes, dann einen alten "DÜDO".
Das ist ein Mercedes.

LG
Sven
Realität ist nur die Zwangsjacke meiner Phantasie.
womocamper
Beiträge: 1519
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 21:54

Re: Mercedes-Benz MB-100

Beitrag von womocamper »

Sellabah hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 14:31

Mein Rat? Wenn Du schon "Oldschool" unbedingt bleiben möchtes, dann einen alten "DÜDO".
Das ist ein Mercedes.

LG
Sven
Aber nicht vergessen gute Ohrenschützer dazu zu kaufen *THUMBS UP*
Gruss Dieter
Ich fahre einen Sunlight T67 ,160PS aut.Getriebe
Benutzeravatar
rumfahrer
Beiträge: 907
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 14:03
Wohnort: München

Re: Mercedes-Benz MB-100

Beitrag von rumfahrer »

Hab auch mitbekommen, dass es die MB100 vorzugsweise mit Speziallackierung in changierenden Braunrottönen gab. Im spanischen Herstellerland wurde das aber weniger bemerkt.

Gruß
Steffen
Bild
Was würde es bringen mehr zu wollen?
Hymer Exsis I 564 - 3,5t / 6,75x2,22x2,77m
Antworten

Zurück zu „Ich will ein Wohnmobil kaufen“