Waschen auf großer Fahrt?

Alles was nicht in die anderen Reise Rubriken zu passen scheint.
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1177
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#101

Beitrag von Beduin »

Washbag nennt sich das Teil https://www.basislager.de/ausruestung/w ... -waschsack ist schon praktisch
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Chief_U
Beiträge: 1441
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Nordostoberfranken

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#102

Beitrag von Chief_U »

Beduin hat geschrieben: Mi 26. Jan 2022, 08:55
Washbag nennt sich das Teil https://www.basislager.de/ausruestung/w ... -waschsack ist schon praktisch
Genau sowas gab es letztes Frühjahr bei Norma für ein Zehntel des Preises. Wahrscheinlich ist der im Link von besserer Qualität.
Viele Grüsse
Chief_U / Uwe
PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter
Sparks
Beiträge: 1777
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:05

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#103

Beitrag von Sparks »

Ebi hat geschrieben: Mi 26. Jan 2022, 06:54
Ne Spur einfacher: wir lassen immer waschen.
Wenn möglich wir auch.
Hab sogar einmal in Tromsö in einem Hotel nachgefragt ob man den Wäscheservice nutzen könne, die Antwort: Ja natürlich, wenn man kein Gast wäre, würde man aber Vorkasse nehmen.
Ich hab denn geholt was wir an Schmutzwäsche hatten. War noch nicht einmal teurer wie hier bei uns. Wenn ich da noch mal vorbei komme....
Trotzdem haben wir einen Weithalskannister mit. Man muß halt flexibel bleiben :-)
Verstehe wer will, 0,1%mehr Nahrung retten nicht die Welt, aber 0,1% ......... schaffen das.
Benutzeravatar
wu-tour
Beiträge: 340
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 11:02
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#104

Beitrag von wu-tour »

Erniebernie hat geschrieben: Mi 26. Jan 2022, 02:03

Versuch es mal hiermit, haben wir auch für unsere Wäsche
wir hatten eine große weithals tonne uns in montevideo nach der ankunft in südamerika gekauft. nach 3jahren diente die dann nur noch als lagerraum und zum waschen hätten wir alles herausnehmen müssen.
die rollsackmethode ist der scrubba bag ähnlich.
am häufigsten haben wir unsere ortlieb 10 und 20 liter faltbags benutzt. bettwäsche wurde gewaschen in öffentlichen waschsalons mit selfservice oder wenn wir eine waschmaschinenbenutzung angeboten bekommen haben. unsere wäsche haben wir immer selber gewaschen, denn meine funktionsklamotten wollte ich nicht „verhunzt“ bekommen. wir haben oft professionellen wäschern zugeschaut: schubbbürste, waschstein, chlorhaltige waschmittel usw kommen da zum einsatz.
🤗 hasta luego
wu (= wolfgang & ulrike)

www.wu-tour.de
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 4668
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#105

Beitrag von biauwe »

Nach 105 Reisetagen ist heute wieder Waschtag.
2 Machinen und Trockner. Der Trockner braucht hier nur 40 min und alles ist trocken.
Morgen werden och die Tagesrucksäcke per Hand gewaschen.

IMG_9533.jpg
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/reisen/2022-23 ... /frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 4668
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#106

Beitrag von biauwe »

Heute wieder: 2 Machinen und Trockner.
Und auch gestern: 2 Machinen und Trockner.
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/reisen/2022-23 ... /frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#107

Beitrag von Cybersoft »

Zu Zweit?
Von September bis jetzt, so viel Wäsche haben wir nicht nur nicht mit, soviel besitzen wir gar nicht.
Bild

---------------------------------- Spritmonitor ----------------------------------
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 4668
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#108

Beitrag von biauwe »

Cybersoft hat geschrieben: Di 24. Jan 2023, 19:49
Von September bis jetzt, so viel Wäsche haben wir nicht mit.
Nein wir waschen öfter und es ist Winter, eine Skireise und Bettwäsche, Handtücher, Sauna usw.
Alles muss sauber sein ;-)
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/reisen/2022-23 ... /frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Benutzeravatar
Luppo
Beiträge: 194
Registriert: Sa 11. Jun 2022, 09:15
Wohnort: Unterfranken

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#109

Beitrag von Luppo »

Auf Tour haben wir genug Oberbekleidung mit.
Unterwäsche wird unterwegs im Handwaschbecken mit Tubenwaschmittel gewaschen, ebenso die Strandtücher. Bettwäsche wechseln wir erst nach der Reise, die aber nicht länger wie 3-4 Wochen dauert.
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 4668
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#110

Beitrag von biauwe »

Luppo hat geschrieben: Di 24. Jan 2023, 23:02
4 Wochen dauert.
4 Wochen im Sommer? und die gleiche Bettwäsche?
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/reisen/2022-23 ... /frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 536
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#111

Beitrag von Heribert »

4 Wochen möchte ich auch nicht in der selben Bettwäsche liegen.
Jedoch sollte man auch hier die unterschiedlichen Arten der Reisen sehen. Sommer/Winter, Dauer der Reise, Möglichkeiten für Wäsche, Zuladungsmöglichkeiten.....usw. So hat eben jeder seinen Rhythmus.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Luppo
Beiträge: 194
Registriert: Sa 11. Jun 2022, 09:15
Wohnort: Unterfranken

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#112

Beitrag von Luppo »

Heribert hat geschrieben: Mi 25. Jan 2023, 09:29
4 Wochen möchte ich auch nicht in der selben Bettwäsche liegen.
Jedoch sollte man auch hier die unterschiedlichen Arten der Reisen sehen. Sommer/Winter, Dauer der Reise, Möglichkeiten für Wäsche, Zuladungsmöglichkeiten.....usw. So hat eben jeder seinen Rhythmus.
Ja, eher gut 3 Wochen. Länger sind wir nicht unterwegs.
Bei uns wird auch zuhause nur monatlich die Bettwäsche gewechselt.
Dafür duschen wir mindestens täglich, auch gelegentlich zweimal.
Jeder ist anders.
Benutzeravatar
Trailwild
Beiträge: 2642
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:16

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#113

Beitrag von Trailwild »

Bettwäsche hatte ich einen frischen Satz auf unserer Norwegentour letztes Jahr dabei. Da ist man dann nicht so zwingend an eine Waschmaschine gebunden, wenn man das Gefühl hat jetzt ist es Zeit zum Wechseln! Ansonsten hab ich zwei Mal einen Großwäsche Tag in den 4 Wochen eingelegt, das war so recht angenehm.
Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

Wer uns und unseren Reisen folgen möchte:
https://findpenguins.com/08wwwqevfuqt0
WoMo NK19
Beiträge: 139
Registriert: Fr 5. Aug 2022, 13:47
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Waschen auf großer Fahrt?

#114

Beitrag von WoMo NK19 »

Hallo,

grundsätzlich habe ich möglichst wenig Oberwäsche dabei und was ich dabei habe ist
von hoher Qualität, kann viel ab und ist schmutzunempfindlich.

Bei Unterwäsche oder T-Shirts nehme ich möglichst getragene Sachen mit,
die muss ich dann unterwegs nicht mehr waschen, die gehen gleich in die Tonne.

Ansonsten gehe ich ab-und-an gezielt auf gute CPs mit Waschmaschine und kümmere
mich dort um die Wäsche. Genauso wie ich dort mal wieder richtig unter die Dusche
gehen kann.

Wenn Sachen ausgehen schau ich unterwegs nach billigen Socken / Unterwäsche / T-Shirts
und kaufe dann die Sachen nach, die ich bis zur Rückkehr noch benötige.

Ansonsten mach ich mit Bekleidung kein großes Fass auf, gestylt laufe ich nur zu Hause rum,
unterwegs muss alles praktisch und bügelfrei sein.

WoMo NK 19
Wer braucht selbstfahrende Autos,
die sollten lieber eine selbstreinigende Wohnung erfinden.
Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Reisen“