Fahrradträger

Heizung, Kühlschrank, Bad, Elektrik….Alles was die Preisliste der Hersteller hergibt
Benutzeravatar
Hans 7151
Beiträge: 1627
Registriert: So 29. Nov 2020, 13:47

Re: Fahrradträger

#21

Beitrag von Hans 7151 »

Ich denke, bemängeln wird er nichts. Aber ich würde nachfragen ob das so den Vorschriften entspricht.

Grüße Hans
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 3957
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Fahrradträger

#22

Beitrag von Cybersoft »

Und selbst da wissen wir ja dass der TÜV oftmals eigene Auslegungen hat. Schützt ja nicht vor Strafe wenn man TÜV hat oder der Onkel einem irgendwas erzählt hat.
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Benutzeravatar
DerTobi1978
Beiträge: 2091
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 05:18
Wohnort: Alpen
Kontaktdaten:

Re: Fahrradträger

#23

Beitrag von DerTobi1978 »

Also… da ich auch gewisser Maßen vom Fach bin, lehne ich mich aus dem Fenster und sage:

Wenn bei der HU da ein Prüfer meckert, hat der sich auf sowas spezialisiert. Und davon wird es nicht viele in der Sache geben. Daher gehe ich davon aus, dass es bei der HU nicht auffallen wird! Und danach (jetzt komm ich ins Spiel) hat eh niemand mehr Ahndung davon! :-)
Beste Grüße vom Niederrhein

Der Tobi

unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 2020 auf Fiat Ducato 4400kg, 160 PS und Sack und Pack. :-)

https://www.trustyournose.de
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 3881
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Fahrradträger

#24

Beitrag von Elgeba »

Ich hatte diesen Prüfer auch bei der Abnahme zum H-Kennzeichen,lief problemlos ab, ich denke,dass es wieder so sein wird.


Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Benutzeravatar
Hans 7151
Beiträge: 1627
Registriert: So 29. Nov 2020, 13:47

Re: Fahrradträger

#25

Beitrag von Hans 7151 »

Ich glaube wenn da mal ein findiger Polizist drauf schaut und sich das dann weiterverbreitet werden die meisten Kupplungsträger die die StvZo nicht erfüllen entweder komplett aus dem Verkehr gezogen werden oder umgerüstet werden müssen.
Grüße Hans
Benutzeravatar
schwendti
Beiträge: 22
Registriert: Sa 14. Okt 2023, 20:44
Wohnort: Bad Reichenhall
Kontaktdaten:

Re: Fahrradträger

#26

Beitrag von schwendti »

Ich fahre derzeit noch einen neuen T6.1 VW California. Alle Multivans haben bei Radmitnahme auf einem Kupplungsträger das Problem, daß die Heckklappe bei einem nur 60 Grad absenkbaren Heckträger nicht mehr oder nur ganz wenig, zu öffnen geht. Du brauchst einen Träger der sich 90 Grad absenkt. Ich hatte in der Vergangenheit einen Atera. Sperriges Teil und die Arme der Halterungen windig gemacht, da sie mit der Zeit ausleiern. Auf dem diesjährigen CSD wollte ich mir einen Thule kaufen, so weit so gut. Ich kam dann an den Stand von Uebler (wird u.a. in D /Franken produziert) und mir war nach der Vorstellung des Trägers (Modell i21 Z-DC) sofort klar, daß ich den kaufen würde. Zusammenfaltbar, klein zum Lagern und tragen, einfach durchdacht das Teil. Nicht zu vergessen auch die Ersatzteilversorgung.
https://www.uebler.com/produkte/fahrrad ... ngstraeger

Eine Auffahrrahmpe gibts im Zubehör https://www.uebler.com/produkte/zubehoer
Den Träger gibts mit oder ohne Einparkhilfe in Form eines kleinen Displays welchen man in den Zigarettenanzünder steckt, nachrüsten kann man das aber nicht. Solltest eine Rückfahrkamera am Womo haben brauchst das Display natürlich nicht.
Am besten du schaust dir den mal in einem Geschäft an und lässt ihn dir vorführen. Der Träger ist zwar nicht günstig aber ich würde ihn jederzeit wieder kaufen, da es eine Investition auf längere Zeit ist und zumindest ich meine Freude dran habe.
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat angefangen schlechter zu sein.
Unterwegs mit einem EURA Profila 695
Benutzeravatar
saxe
Beiträge: 393
Registriert: Do 15. Apr 2021, 19:39

Re: Fahrradträger

#27

Beitrag von saxe »

Elgeba hat geschrieben: Di 17. Okt 2023, 09:54
,auf den Träger, der auf der AHK montiert ist,kein Problem.Ich fahre nächste Woche mein Womo zur TÜV Prüfung,da werde ich ja sehen,ob der Prüfer etwas zu bemängeln hat.Ich werde berichten.

Gruß Arno
Servus

Ich würde sicherheitshalber anrufen, erklären, und fragen ob den Prüfer das stört.

Ich habe auf dem Fahrradträger an der Heckwand, seit 2018, den Reservereifen mit einer selbstgebauten Halterung.
Bei der ersten HU hab ich vorher angerufen und gefragt ob das bei der Hu durchgeht. Der Prüfer sagte das ihn das nicht interesiert.
Bei der letzten HU hab ich vergessen zu fragen, interesierte aber wieder Niemand.
Die Halterung und der Träger wird vor jeder Fahrt überprüft, denn wenn was passiert bin ich schuld, da sprech ich aus Erfahrung.

Gruß
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 3881
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Fahrradträger

#28

Beitrag von Elgeba »

Ich kenne diesen Prüfer,der ist kein Korinthen....,dürfte also kein Problem sein.Aber die Überprüfung vor jeder Fahrt findet immer statt,nennt sich "Abfahrtskontrolle".


Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Fahrradträger

#29

Beitrag von Beduin »

CGBOT hat geschrieben: Sa 14. Okt 2023, 18:25
Servus Frou Monk,
wir haben an unserem 650 HS einen ausziehbaren Fiedler Heckträger für unsere e-Bike's und Motorroller, damit kommen wir problemlos an die hintere Serviceklappe zum be/entladen ran.
tempImageh9EFyZ.gif
Das ist meiner Ansicht nach die beste Lösung. Wenn man damit mal zu weit Rückwärts fährt oder eine/r zu nah drauf fährt, ist nur der Träger kaputt. Zudem auch am einfachsten zu beladen
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 3881
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Fahrradträger

#30

Beitrag von Elgeba »

Bin zurück von der TÜV Abnahme,ohne Mängel,Zitat des Prüfers: Der Bremst wie ein Neuwagen.Auch an dem Fahrradträger hatte er nichts zu bemängeln.Ich hatte danach noch eine interessante Unterhaltung bzgl.Gasprüfung.Auch der Prüfer wusste nicht genau,ob die nun vorgeschrieben ist,oder nicht.Er war aber der Meinung,dass man sie aus Versicherungsgründen machen lassen sollte.Es gibt zwei Arten,diese Prüfung durchführen zu lassen,einmal vom Prüfingenieur selbst,was dann mehr kostet oder von einem Prüfbeauftragten,was dann weniger kostet,die beiden Prüfungen unterscheiden sich technisch , was die verwendeten Geräte und die Art der Durchführung betrifft.
Ich werde zur neuen Saison 2024 die Gasprüfung bei meinem Händler machen lassen,ich konnte leider keinen Termin vor der TÜV Abnahme mehr bekommen,sonst hätte ich das vorher machen lassen.Ich habe danach das Womo noch mal mit Regenwasser und Schmierseife gewaschen,damit hat heute die Winterpause begonnen.Vorher habe ich noch einige Mauselöcher in meiner Garage mit einigen hundert Litern Regenwasser geflutet und die Biester ersäuft.

Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Benutzeravatar
WoMoFahrer
Beiträge: 1430
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Weikersheim

Re: Fahrradträger

#31

Beitrag von WoMoFahrer »

Ich war vorige Woche mit dem WoMo beim TÜV und habe die Gasprüfung mit machen lassen, das hat 52€ gekostet. Bei meinem Händler hätte es genau so viel gekostet, hätte mich aber ein paar Stunden mehr Zeit und zusätzliche 70 Km gekostet. Da hatte ich keinen Bock drauf. Alles ohne Probleme inclusive der Gasflaschen mit automatischem Füllstop und Ausßenbetankunksstutzen. Das waren dann 232€ für ein Jahr, Gasprüfung für 2 Jahre. Das ist schon heftig, aber jedes Hobby ist teuer.
Mit freundlichen Grüßen

Tommy
______________________________________________
Ohne Ziel stimmt jede Richtung
______________________________________________
Unterwegs mit einem Knaus SUN TI 700 MEG BJ 2015
Benutzeravatar
Austragler
Beiträge: 4035
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:11
Wohnort: Zwischen Inn und Salzach

Re: Fahrradträger

#32

Beitrag von Austragler »

Elgeba hat geschrieben: Do 26. Okt 2023, 17:58
Vorher habe ich noch einige Mauselöcher in meiner Garage mit einigen hundert Litern Regenwasser geflutet und die Biester ersäuft.
Oh, wenn es im Forum militante Tierschützer geben sollte bekommst du Probleme ! @= ]:-> :kgw
Gruß aus Oberbayern
Franz
Vormals "Waldbauer"
Bild
Kumopen
Beiträge: 644
Registriert: So 5. Feb 2023, 17:34
Wohnort: Nürnberg

Re: Fahrradträger

#33

Beitrag von Kumopen »

Austragler hat geschrieben: Fr 27. Okt 2023, 14:40
Elgeba hat geschrieben: Do 26. Okt 2023, 17:58
Vorher habe ich noch einige Mauselöcher in meiner Garage mit einigen hundert Litern Regenwasser geflutet und die Biester ersäuft.
Oh, wenn es im Forum militante Tierschützer geben sollte bekommst du Probleme ! @= ]:-> :kgw
Nö, kein Problem, wenn Arno die Garage seines Womos wegen Mäuselöchern flutet. :mrgreen:
Gruß
Jürgen

unterwegs im Challenger X 150
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 3881
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Fahrradträger

#34

Beitrag von Elgeba »

Austragler hat geschrieben: Fr 27. Okt 2023, 14:40
Elgeba hat geschrieben: Do 26. Okt 2023, 17:58
Vorher habe ich noch einige Mauselöcher in meiner Garage mit einigen hundert Litern Regenwasser geflutet und die Biester ersäuft.
Oh, wenn es im Forum militante Tierschützer geben sollte bekommst du Probleme ! @= ]:-> :kgw
Mit denen werde ich fertig,da habe ich keine Bedenken.


Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Benutzeravatar
Billy1707
Beiträge: 1868
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:09
Wohnort: bei Freising

Re: Fahrradträger

#35

Beitrag von Billy1707 »

Soooooo
um mal von den Mäusen weg zu kommen,
hier mein "Problemchen".
Ich hänge mich bei Frau Monk mal mit dran, ähnlicher Fall.

Heckklappe, li und re eine Garagentüre.
Um mehr Platz zu haben suche ich nach einem festen Heckträger,
der beim fahren unten ist (Kamera), wenn ich aber die Heckklappe öffnen möchte,
den Träger hoch schieben kann.

Gibts so was ?


20230603_105523~2.jpg

Dachte mir, links und rechte eine Schiene anzukleben und einen
höhenverstellbaren Träger anzubringen.
Doch welchen ????

Es kommen nur 2 kleine Bio Falträder drauf.

Ideen ..... ?
Grüße Billy *HI*

YOLO ! Unterwegs mit dem Frankia A 680 +
Frou Monk
Beiträge: 6
Registriert: Sa 14. Okt 2023, 15:41

Re: Fahrradträger

#36

Beitrag von Frou Monk »

CGBOT hat geschrieben: Sa 14. Okt 2023, 18:25
Servus Frou Monk,
wir haben an unserem 650 HS einen ausziehbaren Fiedler Heckträger für unsere e-Bike's und Motorroller, damit kommen wir problemlos an die hintere Serviceklappe zum be/entladen ran.
tempImageh9EFyZ.gif
Hallo nochmal, habt Ihr evtl. noch ein Foto auf welchem die Fahrradträger auf dem Heckträger montiert sind? Wie werden die denn noch befestigt? Sie sind ja wohl kaum nur unten auf der Schiene fixiert?
Was hat Euch dazu bewogen dem Heckträger gegenüber dem Fahrradträger auf der AHK oder dem an der Heckwand zu bevorzugen?
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 3881
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Fahrradträger

#37

Beitrag von Elgeba »

Wie wäre es denn mit einem normalen Fahrradträger und den an zwei stabilen Scharnieren an die Heckwand montiert,kann dann bei Bedarf einfach hochgeklappt werden.


Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Frou Monk
Beiträge: 6
Registriert: Sa 14. Okt 2023, 15:41

Re: Fahrradträger

#38

Beitrag von Frou Monk »

*2THUMBS UP* *2THUMBS UP*
schwendti hat geschrieben: Mi 25. Okt 2023, 08:11
Ich fahre derzeit noch einen neuen T6.1 VW California. Alle Multivans haben bei Radmitnahme auf einem Kupplungsträger das Problem, daß die Heckklappe bei einem nur 60 Grad absenkbaren Heckträger nicht mehr oder nur ganz wenig, zu öffnen geht. Du brauchst einen Träger der sich 90 Grad absenkt. Ich hatte in der Vergangenheit einen Atera. Sperriges Teil und die Arme der Halterungen windig gemacht, da sie mit der Zeit ausleiern. Auf dem diesjährigen CSD wollte ich mir einen Thule kaufen, so weit so gut. Ich kam dann an den Stand von Uebler (wird u.a. in D /Franken produziert) und mir war nach der Vorstellung des Trägers (Modell i21 Z-DC) sofort klar, daß ich den kaufen würde. Zusammenfaltbar, klein zum Lagern und tragen, einfach durchdacht das Teil. Nicht zu vergessen auch die Ersatzteilversorgung.
https://www.uebler.com/produkte/fahrrad ... ngstraeger

Eine Auffahrrahmpe gibts im Zubehör https://www.uebler.com/produkte/zubehoer
Den Träger gibts mit oder ohne Einparkhilfe in Form eines kleinen Displays welchen man in den Zigarettenanzünder steckt, nachrüsten kann man das aber nicht. Solltest eine Rückfahrkamera am Womo haben brauchst das Display natürlich nicht.
Am besten du schaust dir den mal in einem Geschäft an und lässt ihn dir vorführen. Der Träger ist zwar nicht günstig aber ich würde ihn jederzeit wieder kaufen, da es eine Investition auf längere Zeit ist und zumindest ich meine Freude dran habe.
Benutzeravatar
CGBOT
Beiträge: 29
Registriert: Fr 23. Jul 2021, 12:51
Wohnort: Oberpfalz

Re: Fahrradträger

#39

Beitrag von CGBOT »

@ Frou Monk
Wir sind noch bis Ende November unterwegs ( haben den Roller dabei) deshalb kann ich dir keine Fotos von der Befestigung der Bike's schicken
FF430131-525F-40FE-9E52-C6A97CB892DD.jpeg
5FED2B7C-4E3F-4A81-9DCB-66E61EB41DBE.jpeg
An der oberen Haltestange werden die Bike‘s mit einem handelsüblichen Haltearm ( Thule oder Fiamma ) am Rahmen befestigt, das war’s.
Für uns war das die beste Alternative zu den anderen wackligen erhältlichen Fahrradträgern am Markt.
Unterwegs im Euramobil AO 650 HS
Frou Monk
Beiträge: 6
Registriert: Sa 14. Okt 2023, 15:41

Re: Fahrradträger

#40

Beitrag von Frou Monk »

Danke für die Bilder. Wir haben uns jetzt für einen Heckträger entschieden. Jetzt muss nur noch das Modell ausgesucht werden.
Antworten

Zurück zu „Die Ausstattungen der Wohnmobile“