Große Panorama-Dachfenster

Fragen, Diskussionen, Neuheiten rund um den Wohnaufbau und die Grundrisse des Wohnmobils oder Kastenwagens
Benutzeravatar
Thomas04
Beiträge: 329
Registriert: Di 29. Mär 2022, 15:34
Wohnort: Karlsruhe

Re: Große Panorama-Dachfenster

#81

Beitrag von Thomas04 »

Wenn ich mir vor Augen führe, wieviel Wärme durch diese großen Dachfenster im Sommer ins Wohnmobil gelangt und wie mühsam versucht wird, das möglichst zu reduzieren, ist für mich der Sinn dieser Fenster zwiespältig.

Was in der kühleren Jahreszeit angenehm ist, kehrt sich im Sommer völlig um.

Und wenn man dann mit den über den Zubehör angebotenen Abdeckhauben oder Matten arbeitet ist es nichts mehr mit dem schönen Blick in den Himmel.
Viele Grüße
Thomas


Unterwegs mit Knaus Van Ti 650 MEG Platinum Selection 2018 und zGG 4 to
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 7214
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Große Panorama-Dachfenster

#82

Beitrag von biauwe »

Thomas04 hat geschrieben: Sa 6. Jul 2024, 16:12
Und wenn man dann mit den über den Zubehör angebotenen Abdeckhauben oder Matten arbeitet ist es nichts mehr mit dem schönen Blick in den Himmel.
Wenn ich sehe wieviel Womo-Fahrer ihre Seitenfenster zu haben oder nur schießschartenweit offen, dann brauchen diese bestimmt kein Sunroof.
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/Inseln/Usedom/frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Benutzeravatar
WoMoFahrer
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Weikersheim

Re: Große Panorama-Dachfenster

#83

Beitrag von WoMoFahrer »

Bei uns hat das Fenster zur Ausstattung gehört. Nie wieder würde ich ein WoMo damit nochmal kaufen. Es war ein paarmal undicht, immer wenn wir im Regen gefahren sind und bremsen mussten, hatten wir einen Schwall Wasser im Genick. Wie kann man nur so einen Mist einbauen, der Rahmen war eben, aber das Fenster gewölbt. Mit den Gummidichtungen konnte das nie dicht sein. Das WoMo war über 3 Monate in der Werksinstandsetzung, man hat dann eine Aluschiene auf das Dach montiert, die beim Bremsen das Wasser abgeleitet hat. Dann habe ich den Spalt zwischen Fenster und Dichtung durch zusätzliches Dichtungsband abgedichtet, dann war Ruhe. Im Sommer kommt Hitze rein und im Frühjahr und Herbst Kälte. Für mich ist es unnötig wie ein Kropf. Außer zum Abdichten habe ich es noch nie geöffnet. Und Geräusche beim Fahren macht es auch noch. Das ist derselbe Blödsinn, wie ein Glasdach in einem PKW, hatte ich auch mal.
Mit freundlichen Grüßen

Tommy
______________________________________________
Ohne Ziel stimmt jede Richtung
______________________________________________
Unterwegs mit einem Knaus SUN TI 700 MEG BJ 2015
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 967
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Große Panorama-Dachfenster

#84

Beitrag von WuG »

WoMoFahrer hat geschrieben: Sa 6. Jul 2024, 23:11
... der Rahmen war eben, aber das Fenster gewölbt.
Diese Beschreibung könnte (muss nicht) allerdings auch auf einen "Bedienungsfehler" hinweisen.

Denn lt. Stickern am Fenster selbst, sowie Hinweisen in der Bedienungsanleitung des Fzg., darf die Innenabschattung/Verdunkelung bei geschlossenem Fenster nicht vollständig geschlossen sein.

Grund: Es entsteht durch die Sonneneinstrahlung eine derart starke Hitze dass die Kunststoffscheibe sich aufwölben kann.


Deine nachfolgend zitierte Bemerkung
WoMoFahrer hat geschrieben: Sa 6. Jul 2024, 23:11
... Außer zum Abdichten habe ich es noch nie geöffnet.
könnte zumindest ein Hinweis darauf sein, denn abschatten werdet ihr ja sicher hin und wieder.


*HI*
Wolfgang
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 7214
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Große Panorama-Dachfenster

#85

Beitrag von biauwe »

WuG hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 09:27
starke Hitze dass die Kunststoffscheibe sich aufwölben kann.
Gut das unser Sunroof aus Doppelglas ist und man kann es nicht öffnen. Warum auch?
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/Inseln/Usedom/frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Benutzeravatar
Weitreisender
Beiträge: 586
Registriert: Mi 21. Dez 2022, 15:00

Re: Große Panorama-Dachfenster

#86

Beitrag von Weitreisender »

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum so viele mit den Dachfenstern hadern.
Unseres ist aus "Doppelglas" scheint die Sonne rein, macht man den Sonnenschutz zu, wird es kühler kann man es aufmachen, außerdem macht es das ganze WoMo heller, da das Licht dadurch hereinkommen kann, wenn man es möchte.
Hat man keines, ist es halt deutlich dunkler in der Bude, besonders dann, wenn man auch noch dunkle Möbel dazu hat.

Grüße
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Albert Einstein
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7703
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Große Panorama-Dachfenster

#87

Beitrag von AndiEh »

WuG hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 09:27
könnte zumindest ein Hinweis darauf sein, denn abschatten werdet ihr ja sicher hin und wieder.
Selbst wenn man sich an die von dir erwähnten Anweisungen hält, hatten die "alten" Panoramafenster tatsächlich ein konstruktives Problem mit der Dichtheit.
Lag, soweit ich das noch in Erinnerung habe, an den ungenügenden Verschlüssen des Fensters. So ab 2018/2019 haben sie wohl das Fenster geändert.

Ich mache es auf alle Fälle nicht regelmäßig auf. Mir ist das bei der Krümmung einfach zu gefährlich, dass das mit der Zeit, vom vielen auf und zu, undicht wird.
Nicht umsonst verbauen einige Hersteller nur fest montierte Scheiben ohne die Möglichkeit zum öffnen.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
Benutzeravatar
Weitreisender
Beiträge: 586
Registriert: Mi 21. Dez 2022, 15:00

Re: Große Panorama-Dachfenster

#88

Beitrag von Weitreisender »

AndiEh hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 09:51
Selbst wenn man sich an die von dir erwähnten Anweisungen hält, hatten die "alten" Panoramafenster tatsächlich ein konstruktives Problem mit der Dichtheit.
Lag, soweit ich das noch in Erinnerung habe, an den ungenügenden Verschlüssen des Fensters. So ab 2018/2019 haben sie wohl das Fenster geändert.
Nicht alle Fenster sind gleich, ich denke, da gibt es auch qualitative Unterschiede, eben gute und weniger gute, genau wie bei den Seitenscheiben. Wir haben jedenfalls mit unserem (Hymer) nach 6 Jahren und >100tkm keine Probleme.

Gruß
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Albert Einstein
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 967
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Große Panorama-Dachfenster

#89

Beitrag von WuG »

AndiEh hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 09:51
Lag, soweit ich das noch in Erinnerung habe, an den ungenügenden Verschlüssen des Fensters. So ab 2018/2019 haben sie wohl
Tommy beschreibt aber eindeutig eine Wölbung der Scheibe - was ich ja auch zitiert habe - und kein Problem mit Verschlüssen.

*HI*
Wolfgang
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7703
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Große Panorama-Dachfenster

#90

Beitrag von AndiEh »

WuG hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 10:56
Tommy beschreibt aber eindeutig eine Wölbung der Scheibe - was ich ja auch zitiert habe - und kein Problem mit Verschlüssen.
ich denke, er meinte die von Vornherein bestehende Wölbung in der Schräge der Hutze.

Hier mal ein Bilder von meinem Panoramadach, da sieht man schön die Wölbung.
Wenn da, wie er beschrieben hat, die Auflage der Scheibe nicht auch gekrümmt wäre und dann das Fenster mit ungenügendem Druck angepresst wird, dann entstehen zwangsläufig Lücken.

IMG_5607.jpeg
IMG_5606.jpeg

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
Wernher
Beiträge: 464
Registriert: Sa 29. Apr 2023, 17:54

Re: Große Panorama-Dachfenster

#91

Beitrag von Wernher »

Schlafen unterm Sternenhimmel - ist für mich kein schlafen, weil es mit dem durchaus schönen in den Sternenhimmel gucken nichts zu tun hat. An die Nächte in den Ostseedünen mit Sternschuppen, die ich in den Zelturlauben meiner Kindheit erleben durfte, erinnere ich mich heute noch. Später war mir Dunkelheit beim schlafen wichtiger als Sterne gucken, ich brauchte für die Erholung Dunkelheit, keine Beleuchtung. Naja, jeder wie er es mag.
Bild
Pössl Roadcruiser XL
Goldschmitt Zusatzluftfederung HA, Büttner Solaranlage 340 Wp, SuperVolt LiFePO4 300 Ah, Dieselheizung
Benutzeravatar
WoMoFahrer
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Weikersheim

Re: Große Panorama-Dachfenster

#92

Beitrag von WoMoFahrer »

AndiEh hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 12:34
WuG hat geschrieben: So 7. Jul 2024, 10:56
Tommy beschreibt aber eindeutig eine Wölbung der Scheibe - was ich ja auch zitiert habe - und kein Problem mit Verschlüssen.
ich denke, er meinte die von Vornherein bestehende Wölbung in der Schräge der Hutze.

Hier mal ein Bilder von meinem Panoramadach, da sieht man schön die Wölbung.
Wenn da, wie er beschrieben hat, die Auflage der Scheibe nicht auch gekrümmt wäre und dann das Fenster mit ungenügendem Druck angepresst wird, dann entstehen zwangsläufig Lücken.


IMG_5607.jpeg
IMG_5606.jpeg


Gruß
Andi
Ich meine nicht die seitlichen Wölbungen, hier hat die Scheibe die gleiche Wölwung wie der Rahmen. Ich meinen den oberen Scheibenrand, hier hat die Scheibe eine Wölbung, aber der Rahmen ist gerade. Hierdurch entsteht eine Lücke von ca. 5 mm. Bei einem Unwetter in Kroatien hatten wir bestimmt über 10 Ltr Wasser, die sich vorn in der Haube gesammelt hatten. Als wir dann zwei Tage später den CP bergauf verlassen wollte lief das Wasser in Strömen links und rechts zwischen Fahrerhaus und Aufbau aus der Verkleidung raus. Deshalb stand unser Fahrzeug von August bis in Ende Oktober beim Hersteller in der Werksinstandsetzung. Man sagte uns danach, dass das Fenster gewechselt worden ist und ein Aluabweiser eingebaut worden ist. Der Abweiser wurde eingebaut, aber kein Fenster gewechselt, denn der Spalt war nach wie vor vorhanden und es gab ein paar kleine Kratzer, die nach dem angeblichen Wechsel immer noch vorhanden waren.
Ich habe Quellband auf die Originaldichtung geklebt und seit dem ist es dicht. Ich habe es seitdem nicht mehr geöffnet und bin froh, dass es dicht ist.
Mit freundlichen Grüßen

Tommy
______________________________________________
Ohne Ziel stimmt jede Richtung
______________________________________________
Unterwegs mit einem Knaus SUN TI 700 MEG BJ 2015
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 967
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Große Panorama-Dachfenster

#93

Beitrag von WuG »

WoMoFahrer hat geschrieben: Sa 13. Jul 2024, 22:11
Ich meinen den oberen Scheibenrand, hier hat die Scheibe eine Wölbung, aber der Rahmen ist gerade. Hierdurch
Danke für die nochmalige Bestätigung *THUMBS UP*
Genau so hatte ich deine ursprüngliche Beschreibung auch verstanden.

*HI*
Wolfgang
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7703
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Große Panorama-Dachfenster

#94

Beitrag von AndiEh »

WoMoFahrer hat geschrieben: Sa 13. Jul 2024, 22:11
Ich meine nicht die seitlichen Wölbungen, hier hat die Scheibe die gleiche Wölwung wie der Rahmen. Ich meinen den oberen Scheibenrand, hier hat die Scheibe eine Wölbung,
Danke für die Korrektur. Werde das bei mir noch einmal überprüfen.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7703
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Große Panorama-Dachfenster

#95

Beitrag von AndiEh »

Noch mal bei mir im Wohnmobil gewesen.

Ich habe eine umlaufende Gummilippe, auf welcher der innenliegende Teil des Kunststoffensters aufliegt.
Bild-14-07-2024-06-00-08.jpg
IMG_5660.jpeg


Ein Stück nach außen verläuft vom Dach aus gesehen, der etwas erhöhte Rahmen, der zwar aber vom Fenster überdeckt wird, aber sich nicht dicht anschmiegt. Das Merkt man an dem Dreck, der sich vor der Gummilippe gesammelt hatte.
IMG_5662.jpeg

Das heißt für mich: Solange die Gummilippe sauber schließt, dringt keine Wasser ein. Sollte sie mal porös oder anderweitig beschädigt werden, besteht akute Überflutungsgefahr.
Ich werde weiterhin das Fenster nur zur Pflege der Gummilippe öfnen. Luft bekomme ich durch die anderen Fenster genug.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
Benutzeravatar
WoMoFahrer
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Weikersheim

Re: Große Panorama-Dachfenster

#96

Beitrag von WoMoFahrer »

Hallo Andi, danke für Deine Bilder, ich war gerade nochmal im WoMo. Wenn die Scheibe soweit runtergedreht hab, dass die Dichtungen links und rechts an der Scheibe anliegen, liegt die hintere Dichtung links und rechts logischerweise ebenfalls an der Scheibe an. Zwischen der Scheibe und der hinteren Dichtung kann ich dann aber in der Mitte immer noch einen Finger durchstecken. Wenn die Scheibe dann komplett geschlossen ist, gibt es immer noch einen Spalt zwischen der Dichtung und der Scheibe, diesen habe ich durch eine zusätzlich aufgeklebte Dichtung geschlossen. Bis jetzt ist alles Dicht. Ich hoffe, das bleibt so, zumal ich diese Scheibe notmalerweise nicht öffne.
Mit freundlichen Grüßen

Tommy
______________________________________________
Ohne Ziel stimmt jede Richtung
______________________________________________
Unterwegs mit einem Knaus SUN TI 700 MEG BJ 2015
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7703
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Große Panorama-Dachfenster

#97

Beitrag von AndiEh »

WoMoFahrer hat geschrieben: So 14. Jul 2024, 18:45
hinteren Dichtung
Nur zur Sicherheit:
Mit hinterer Dichtung meinst du die Dichtung, welche in die hintere Richtung des Wohnmobils zeigt, also die obere Dichtung.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 967
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Große Panorama-Dachfenster

#98

Beitrag von WuG »

Das zieht sich ja wie ein Kaugummi *JOKINGLY* , obwohl von Anfang an korrekt beschrieben.

Man könnte auch sagen "Die Scheibe ist hin --> weil verzogen/gewölbt"
Ein Austausch aber nicht nötig, weil bereits eine "zeitwertgerechte" Mangelbeseitigung stattfand *THUMBS UP*

Gut gemacht!

*HI*
Wolfgang
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
WoMoFahrer
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Weikersheim

Re: Große Panorama-Dachfenster

#99

Beitrag von WoMoFahrer »

AndiEh hat geschrieben: So 14. Jul 2024, 19:03
WoMoFahrer hat geschrieben: So 14. Jul 2024, 18:45
hinteren Dichtung
Nur zur Sicherheit:
Mit hinterer Dichtung meinst du die Dichtung, welche in die hintere Richtung des Wohnmobils zeigt, also die obere Dichtung.

Gruß
Andi
Genau die meine ich.
Mit freundlichen Grüßen

Tommy
______________________________________________
Ohne Ziel stimmt jede Richtung
______________________________________________
Unterwegs mit einem Knaus SUN TI 700 MEG BJ 2015
Antworten

Zurück zu „Aufbau und Grundrisse“