Kauf eines neuen Wohnmobil

Fragen, Antworten, Tipps zum Wohnmobilkauf
Benutzeravatar
Masure49
Beiträge: 2011
Registriert: So 29. Nov 2020, 08:10
Wohnort: 20 Km südl. von Regensburg

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#21

Beitrag von Masure49 »

Cybersoft hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 20:31
*ROFL*
Wie kann man bloß so viel Blödsinn schreiben? Schau mal oben, da habe ich sehr konstruktiv eine Frage gestellt und nicht irgendwelchen Mist übers campen gequatscht.
Überleg mal ob ein Wohnmobil für dich noch das Richtige ist, wenn das alles so schlimm ist ...
Der TE sucht Antworten, keine Fragen. ;-)
Wer glaubt, dass Volksverteter das Volk vertreten,
der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten"

TI Dethleffs Advantage T 6701 All Inn, < 4,25 t, EZ.03.2014, 148 PS mit Comfortmatik

LG
Peter
*BYE*
Benutzeravatar
Masure49
Beiträge: 2011
Registriert: So 29. Nov 2020, 08:10
Wohnort: 20 Km südl. von Regensburg

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#22

Beitrag von Masure49 »

Cybersoft hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 18:07


Man muss ja nicht jeden thread zum Stammtischthema machen, auch wenn das vielen hier schwer fällt.
Damit bist Du aber ganz weit vorne dran....... :-P
Damit ist das Thema für mich erledigt.
Wer glaubt, dass Volksverteter das Volk vertreten,
der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten"

TI Dethleffs Advantage T 6701 All Inn, < 4,25 t, EZ.03.2014, 148 PS mit Comfortmatik

LG
Peter
*BYE*
Agent_no6
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 14:00
Wohnort: SU

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#23

Beitrag von Agent_no6 »

Guck dir doch einfach mal ein paar an.
Mein Frankia -Händler hat auch immer ein paar Pilote am Start, da beide ja aus dem gleichen Konzern kommen.
Einfach mal schauen und beraten lassen. Auch wenn ein Verkaufsberater sicher nicht die Schwachpunkte erzählt.
Und sicherlich sind Erfahrungen von anderen Eignern sehr hilfreich, wenn auch nicht immer allgemein gültig.
Ich fand die Dinger auch ganz nett, hatte mich aber auf Frankia fokussiert und somit damals einen Frankia gekauft.
Viele Grüße
Dietmar
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#24

Beitrag von Cybersoft »

Bert hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 21:22
Cybersoft hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 21:17
.... könnte ich ihm zum Integrietem noch Details schreiben, da waren so ein paar Dinge die uns gar nicht gefallen haben.
Was war das, was euch da nicht gefallen hat? Würde mich auch interessieren.
Fast bei der ganzen Jammerei übersehen.

Wir haben uns den Integrierten G740 in verschiedenen Ausführungen angeschaut.

Der Boden ist sehr zerklüftet mit vielen unterschiedlichen Ebenen, die Dusche gleicht mehr einer Wanne, auch da ein hoher Einstieg. Kein Durchgang zur Garage.
Deckenhöhe niedrig. Es ist halt der erste Eindruck und das Gefühl was zählt. Unser war eben nicht gut. Wenn man 100.000€+ investiert ist der erste Eindruck meist nicht ganz so schlecht.
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Bert
Beiträge: 49
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 06:55

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#25

Beitrag von Bert »

Cybersoft hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 12:30


Wir haben uns den Integrierten G740 in verschiedenen Ausführungen angeschaut.

Der Boden ist sehr zerklüftet mit vielen unterschiedlichen Ebenen, die Dusche gleicht mehr einer Wanne, auch da ein hoher Einstieg. Kein Durchgang zur Garage.
Deckenhöhe niedrig. Es ist halt der erste Eindruck und das Gefühl was zählt. Unser war eben nicht gut. Wenn man 100.000€+ investiert ist der erste Eindruck meist nicht ganz so schlecht.
Gerade die Dusche haben wir als sehr angenehm empfunden, weil sie nicht diesen Absatz des Radkastens hat, wie viele andere in der Länge um die 7,5m und uns daher eher eben erscheint.

Der Pilote hat serienmäßig leider kein Alko, das wäre dann der G741, sondern "nur" ein CCS Chassis und den Funktionsdoppelboden. Das bedingt dann den zerklüfteten Eindruck, ok stört uns nicht.

Die Deckenhöhe ist für uns ok und auch nicht negativ aufgefallen.

Da sieht man wie unterschiedlich solche ersten Eindrücke ausfallen können.

Sehr gut gefällt uns die Küche, die hat doch recht viel Platz.
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#26

Beitrag von Cybersoft »

Die Küche ist jetzt wie in unserem Mobilvetta Kea i86, da war die Benimar Küche größer aber zu Lasten der Sitzbank.
Zum Glück fahren wir nicht alle die gleiche Plastikschachtel, wäre ja langweilig.
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Bert
Beiträge: 49
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 06:55

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#27

Beitrag von Bert »

Cybersoft hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 13:42
Die Küche ist jetzt wie in unserem Mobilvetta Kea i86, da war die Benimar Küche größer aber zu Lasten der Sitzbank.
Zum Glück fahren wir nicht alle die gleiche Plastikschachtel, wäre ja langweilig.
Im Kea hatte der Herd 3 Gasflammen? Im Pilote G740 hat er nur 2, was uns ausreicht. Dafür ist die Arbeitsfläche größer.

Hat der Kea I einen doppelten Boden (egal ob Alko oder Funktionsdoppelboden)?
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#28

Beitrag von Cybersoft »

Ja wir haben wieder 3 Flammen gar nicht wegen der drei, sondern weil die großen Brenner weiter auseinander stehen. Wir kochen viel und dann meist mit großen Pfannen und Töpfen, da ist der Abstand zueinander wichtig. Beim Kea wird die Waschbecken Abdeckung, zweigeteilt mitgeliefert, das vergrößert die Fläche ungemein.
Der Kea hat diesen "Pseudo-Doppelboden' im hinteren Bereich, also nichts einfach so von außen durchschiebbar. Dafür eben sehr große Stehhöhe aber noch unter drei Meter Gesamthöhe. Die Kabelführung geht dann unter Dusche und Toilette (Kea hat die Toilette, wie auch alle anderen Anschlüsse auf der linken Seite) oder vorn, da wo Triebwagen und Aufbau aufeinandertreffen.

So wirklich tut sich das alles nichts.
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Bert
Beiträge: 49
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 06:55

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#29

Beitrag von Bert »

Cybersoft hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 15:44

Der Kea hat diesen "Pseudo-Doppelboden' im hinteren Bereich,
Nur im hinteren Bereich?

Der Pilote hat einen durchgehenden Funktionsdoppelboden auf CCS Chassis. Das ist für uns das Mindeste, weil wir im ganzen Jahr fahren.
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#30

Beitrag von Cybersoft »

Bert hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 15:52
Cybersoft hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 15:44

Der Kea hat diesen "Pseudo-Doppelboden' im hinteren Bereich,
Nur im hinteren Bereich?

Der Pilote hat einen durchgehenden Funktionsdoppelboden auf CCS Chassis. Das ist für uns das Mindeste, weil wir im ganzen Jahr fahren.
keine Ahnung, so genau habe ich mir das nicht angeschaut, welcher Rahmen ... 4.4to. Wir sind auch rund 220 Tage im Jahr unterwegs, fahren aber nicht in den Schnee, im Winter in den Süden. In 2-3 Jahren kommt was Neues, entweder Selbstbau oder wieder eins von der Stange, mal sehen.
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Bert
Beiträge: 49
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 06:55

Re: Kauf eines neuen Wohnmobil

#31

Beitrag von Bert »

Klar der Kea hat ja auch diesen Absatz vom Fahrerhaus in den Wohnbereich und diesen hohen Absatz bis in die Hälfte der Dusche, das ist weil er keinen doppelten beheizbaren Boden hat.

Damit scheidet er für uns aus.
Antworten

Zurück zu „Ich will ein Wohnmobil kaufen“