Welche Versicherung denn nun

Alles rund um die Pflege und anfallenden Arbeiten zum Erhalt des Wohnmobiles
Antworten
Carbon85
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Jul 2024, 05:41
Wohnort: Riemerling

Welche Versicherung denn nun

#1

Beitrag von Carbon85 »

Hallo zusammen,

wir haben uns nun einen Rimor 695 gekauft (Neufahrzeug) welches wir Anfang August abholen können.

Nun da wir den Brief und sämtliche Unterlagen endlich haben würde ich das WoMo gerne schnellstmöglich Versicherung und anmelden.

Gibt es hier Tipps welche Versicherung gut und günstig ist? Ein echtes Vergleichsportal scheint es nicht zu geben und die sag ich mal Standardversicherungen sind für ein WoMo doch echt extrem teuer. Versichert wird natürlich mit Vollkasko (300-500vk/150-500tk und möglichst lange Neupreisversichert)

Habt ihr da Tipps (bislang liebäugle ich mit der Zurich die sowas für ca 1000 im Jahr anbietet).

Vielen Dank und Grüße
Grisu1965
Beiträge: 42
Registriert: Mi 13. Okt 2021, 08:05

Re: Welche Versicherung denn nun

#3

Beitrag von Grisu1965 »

Der Link ist zwar nett aber nicht Hilfreich da die Zahlen sich seit 2021 doch wieder verändert haben.
Ich suche auch gerade nach eine Versicherung für unser neues Womo.
Vergleicht habe ich jetzt einige wo die Huck und die RMV für mich die besten Angebote hatten. Die Leistungen bei der RMV sind aber nach wie vor unschlagbar so das ich, auch wenn es 100 Euro mehr im Jahr kostet, wieder zur RMV gehen werde. Hinter der RMV steht die Kravag als solide Flottenversicherung. Ich hatte bereits einige Campingfahrzeuge bei der RMV versichert und war immer sehr zufrieden.
Es grüßt der Jürgen *THUMBS UP*
---------------------------------------------
Adria Coral Plus 670 DL
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 4296
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Welche Versicherung denn nun

#4

Beitrag von Cybersoft »

Was erwartest Du denn?
Die Zahlen verändern sich bei jedem Versicherungsnehmer aufgrund der PLZ, Fahrprofils, Alter ...

Da sind alle aufgelistet, rechnen muss jeder selbst.
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Benutzeravatar
DerTobi1978
Beiträge: 2134
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 05:18
Wohnort: Alpen
Kontaktdaten:

Re: Welche Versicherung denn nun

#5

Beitrag von DerTobi1978 »

Zürich macht z.B. für 3 Jahre Neuwertversicherung.
Die anderen nur 2 Jahre.

Guck mal bei den gängigen WoMo Maklern:

Accura
ESV Schwenger
Reisemobilversicherung
RMV Versicherung
Etc
Beste Grüße vom Niederrhein

Der Tobi

unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 2020 auf Fiat Ducato 4400kg, 160 PS und Sack und Pack. :-)

https://www.trustyournose.de
Grisu1965
Beiträge: 42
Registriert: Mi 13. Okt 2021, 08:05

Re: Welche Versicherung denn nun

#6

Beitrag von Grisu1965 »

Ich habe ja nichts anderes gemeint. Ganz Ruhig brauner :mrgreen:
Es grüßt der Jürgen *THUMBS UP*
---------------------------------------------
Adria Coral Plus 670 DL
M846
Beiträge: 3275
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:44
Wohnort: Norddeutschland

Re: Welche Versicherung denn nun

#7

Beitrag von M846 »

DerTobi1978 hat geschrieben: Fr 5. Jul 2024, 07:41
Zürich macht z.B. für 3 Jahre Neuwertversicherung.
Die anderen nur 2 Jahre.

Guck mal bei den gängigen WoMo Maklern:

Accura
ESV Schwenger
Reisemobilversicherung
RMV Versicherung
Etc
ESV hat 4 Jahre Neuwert.
Viel Spaß mit Signaturwissen.
Benutzeravatar
sonic
Beiträge: 83
Registriert: Do 24. Aug 2023, 10:06

Re: Welche Versicherung denn nun

#8

Beitrag von sonic »

Ich habe mich für die Janitos Versicherung AG entschieden da sind es 48 Monate Kaufpreiserstattung. Und günstiger wie die anderen Mitbewerber.
Unterwegs mit: Citroën Jumper 2,2l BlueHDI 121kw Carado T448 EDITION15
klasi
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Aug 2022, 17:04
Wohnort: Stadtrand Dortmund

Re: Welche Versicherung denn nun

#9

Beitrag von klasi »

Hallo,
ich bin zwar mit RMV/Kravag nicht generell unzufrieden, habe aber mal nach einer Alternative gesucht.
Gefunden habe ich

a) Janitos (Makler habe ich vergessen, ich glaube Schwenger)
b) DEVK, geht aber nicht online, nur über örtliche Vertreter, Schutzbrief über ERGO.

Da die DEVK wesentlich bessere Nutzerbewertungen hat als Janitos, würden mich interessieren was DEVK-Kunden so schreiben. Vielleicht melden sich welche.
Schöne Grüße, klasi
Benutzeravatar
Masure49
Beiträge: 2011
Registriert: So 29. Nov 2020, 08:10
Wohnort: 20 Km südl. von Regensburg

Re: Welche Versicherung denn nun

#10

Beitrag von Masure49 »

Frag mal Deinen Versichrungsvertreter, bei dem Ihr alle anderen Versicherungen habt.
Wir haben alles bei der Allianz, auch den Dethleffs, zu einem unschlagbaren Preis.
Übrigens gibt es hier schon mehrere Versicherungsthreads mit ausführlichen Angaben.
Wer glaubt, dass Volksverteter das Volk vertreten,
der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten"

TI Dethleffs Advantage T 6701 All Inn, < 4,25 t, EZ.03.2014, 148 PS mit Comfortmatik

LG
Peter
*BYE*
Carbon85
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Jul 2024, 05:41
Wohnort: Riemerling

Re: Welche Versicherung denn nun

#11

Beitrag von Carbon85 »

So haben es jetzt so gemacht. Ich durfte die von meiner mum bei huk übernehmen und hab nun das perfekte Paket für ca 700 im Jahr bei sf20
Wernher
Beiträge: 464
Registriert: Sa 29. Apr 2023, 17:54

Re: Welche Versicherung denn nun

#12

Beitrag von Wernher »

In dieser Preislage wärst du auch bei HDI mit standardmäßiger SF 8.
Bild
Pössl Roadcruiser XL
Goldschmitt Zusatzluftfederung HA, Büttner Solaranlage 340 Wp, SuperVolt LiFePO4 300 Ah, Dieselheizung
Taxifahrer
Beiträge: 109
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 15:32
Wohnort: Lausitz

Re: Welche Versicherung denn nun

#13

Beitrag von Taxifahrer »

Ich habe zu WGV gewechselt, ist eine paar Euros billiger als Jahn + Partner.
LG Taxifahrer
Eura Integra 760 EB, 3 Achsen, 5,5 Tonnen.
Der Weg ist das Ziel.
Wernher
Beiträge: 464
Registriert: Sa 29. Apr 2023, 17:54

Re: Welche Versicherung denn nun

#14

Beitrag von Wernher »

Carbon85 hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 20:29
So haben es jetzt so gemacht. Ich durfte die von meiner mum bei huk übernehmen und hab nun das perfekte Paket für ca 700 im Jahr bei sf20
Habe schon gesagt, dass das bei HDI, also Accura ähnlich wäre, aber wieso hast du bei der HUK SF20? Erstfahrzeug?
Bild
Pössl Roadcruiser XL
Goldschmitt Zusatzluftfederung HA, Büttner Solaranlage 340 Wp, SuperVolt LiFePO4 300 Ah, Dieselheizung
fernweh007
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:53

Re: Welche Versicherung denn nun

#15

Beitrag von fernweh007 »

Wernher hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 20:35
Carbon85 hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 20:29
So haben es jetzt so gemacht. Ich durfte die von meiner mum bei huk übernehmen und hab nun das perfekte Paket für ca 700 im Jahr bei sf20
Habe schon gesagt, dass das bei HDI, also Accura ähnlich wäre, aber wieso hast du bei der HUK SF20? Erstfahrzeug?
Ich hatte zu besten Familienzeiten 4 Autos und 4 Motorroller/-räder angemeldet…. da sammeln sich Verträge mit SF-Rabatten, die wir immer passend geschoben haben.

Gerade die kleinen 125er haben wir über Jahrzehnte angemeldet …. für ganz kleines Geld. Aber immer gute SF-Klassen in die Autos übernommen
Carbon85
Beiträge: 7
Registriert: Fr 5. Jul 2024, 05:41
Wohnort: Riemerling

Re: Welche Versicherung denn nun

#16

Beitrag von Carbon85 »

Wernher hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 20:35
Carbon85 hat geschrieben: Mo 8. Jul 2024, 20:29
So haben es jetzt so gemacht. Ich durfte die von meiner mum bei huk übernehmen und hab nun das perfekte Paket für ca 700 im Jahr bei sf20
Habe schon gesagt, dass das bei HDI, also Accura ähnlich wäre, aber wieso hast du bei der HUK SF20? Erstfahrzeug?
Na weil die huk die Übernahme der Versicherung meiner Mutter genehmigt hat
Antworten

Zurück zu „Pflege und Service von Wohnmobilen.“