Nixus seine Winterflucht 2022

Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Guten Morgen zusammen.
Gestern sind wir endlich wieder zu einer Neuauflage unserer bekannten Winterflucht gestartet. Das Zielgebiet soll diesmal wieder Spanien und Portugal sein. Am Mittwochmorgen ging es bei leichtem Nieselregen gegen 9 Uhr los. Ab Luxemburg hatten wir dann strahlendblauen Himmel und teilweise 17°C.
Die Fahrt verlief problemlos und ohne jegliche Staus und so schafften wir es in einer Zeit von 8:30 Std. die 665 km bis Dijon zurückzulegen.
Nach einer ruhigen Nacht an einem kleinen Flüsschen und frostigen Temperaturen, geht es heute weiter bis zu den Salinen bei Narbonne. Vielleicht sund die Flamingos ja auch wieder dort.

Bild

Bild

Bild

Bild
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Auch wir legen in den Startlöchern und bei uns geht es am 19.02. los auf deiner Strecke Richtung Portugal. Bin gespannt auf deine Eindrücke..
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
eclipse88
Beiträge: 328
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:04
Wohnort: Güstrow

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von eclipse88 »

So dann werde ich mal mit einsteigen. Wie auch bei Ina bedanke ich mich jetzt schon, für eure Mühe und freue mich auf eure Eindrücke und Erlebnisse. *THUMBS UP*
Eine schöne Reise wünsche ich euch, viel Spaß und möge Petrus mit euch sein. O:-)
Das Leben ist zu kurz für irgendwann!!!

Grüße Eric
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Der 2. Reisetag war recht anstrengend und wir sind erst nach 17 Uhr an unserem Stellplatz angekommen. Der Verkehr lief bis Montpellier sehr gut, aber dann wurde es bis zu unserer Abfahrt sehr voll. Der angesteuerte Stellplatz war auch schon recht gut gefüllt und so haben wir uns auf einem angrenzenden Parkplatz niedergelassen. Das passt uns wegen Sunny auch viel besser.
Als wir das Auto abgestellt hatten wurde erst einmal ein Rundgang durch die Salinenlandschaft gemacht, die sich gleich neben unserem Übernachtungsplatz befindet. Dort waren zahlreiche Flamingos zu beobachtet und der Sonnenuntergang war ebenfalls sehenwert. Am besten schaut ihr es euch selbst mal an.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Soleil
Beiträge: 154
Registriert: Di 13. Apr 2021, 16:03
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Soleil »

Die Fotos finde ich wunderschön!
Seid Ihr da in der Nähe von Aigutes-Mortes? Le Grau du Roi?
Gruß aus Niedersachsen

Susanne
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Danke Susanne.
Irgendwo habe ich auf der Autobahn ein Schild mit dem Namen Le Grau du Roi gesehen. Wir sind aber noch etwas weiter Richtung Spanien gefahren.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 899
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Cybersoft »

Ist es wärmer dort?
Bild

---------------------------------- Spritmonitor ----------------------------------
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Heute Morgen gab es auf den Feldern noch Raureif und nur 1°C. Auf dem Weg in den Süden hatten wir dann den ganzen Tag lang einen wolkenlosen Himmel und richtig schönen Sonnenschein, bei einer Außentemperatur von bis zu 18°C. Weil wir den ganzen Tag die Sonne auf der Windschutzscheibe hatten, haben wir uns die leichte Sommerkleidung angezogen. Gitte wollte schon die Klimaanlage starten, aber ein geöffnetes Fenster hat dann auch gereicht.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 290
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von beppo »

Na dann steige ich doch auch mal zu und genieße die Fahrt 8-)
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Alfred »

Ruhig mehr Bilder mit Hund zeigen! *GIVE_HEART*
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 899
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Cybersoft »

Nixus hat geschrieben: Do 10. Feb 2022, 21:41 ..Auf dem Weg in den Süden hatten wir dann den ganzen Tag lang einen wolkenlosen Himmel und richtig schönen Sonnenschein, bei einer Außentemperatur von bis zu 18°C. ..
Als wir auf dem Weg die 18Grad gesehen haben, haben wir angehalten, Kaffee kochen, Stuhl raus und erst mal durchatmen ... richtig holländisch ;)
Bild

---------------------------------- Spritmonitor ----------------------------------
Anon8

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Anon8 »

Hallo an die Flüchtlinge ...
... schön, dabei sein zu dürfen

AAAABER - ohne PIX glaub' ich NIX *HI*
flairisti
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15. Okt 2021, 15:18

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von flairisti »

Hallo Nixus ,
wir steigen gerne mit ein auf diese schöne Reise mit so tollen Fotos.
Als "Karnevalsflüchtiling" hab ich für alle Mitreisenden ein "Pittermännchen" dabei,
man kann ja nicht immer nur Wein trinken *CRAZY* *THUMBS UP*

Wir freuen uns darauf, euch in 6 Wochen aus dem Rheinland "on the road" zu folgen.

Eine schöne Zeit 8-)
Hartmut
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Aktuell Vollsperrung auf der AP-7, E-15 zwischen dem Ebro-Delta und Peniscola. Kilometerlanger Stillstand und kein vorwärtskommen mehr und wir stehen mittendrin. Das Navi sagt zur voraussichtlichen Ankunftszeit 0:33 Uhr. Sieht nicht gut aus heute. Eigentlich wollten wir vor Valencia heute an den Strand, aber das wird wohl nichts.

Bild

Eine schöne Nachricht gibt es aber auch. Spanien schafft gerade die Maut ab und so haben wir die Strecke von Beginn an kostenlos fahren können.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Soleil
Beiträge: 154
Registriert: Di 13. Apr 2021, 16:03
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Soleil »

Guten Abend an die Corsa Brava (sie ist es wohl noch?),
wollt Ihr Euch das interessante Valencia ansehen? Und wenn ja, auf welchem Platz werdet Ihr dort übernachten?
Ich frage, weil ich letzten Herbst auch dort war und ein paar Merkwürdigkeiten erlebt habe…
Ich hoffe für Euch auf ein baldiges Ende bzw Rausfahren aus dem Stau. Und eine weitere nette Fahrt!
Gruß aus Niedersachsen

Susanne
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Danke für die guten Wünsche, Susanne.
Nein, Valencia hatren wir schon angeschaut. Wir wollten einfach nur irgendwo zwischen Oropesa und Valentia an den Strand. Unsere Sunny flippt in dem feinen Sand immer total vor Freude aus und wir wollten ihr mal was Gutes tun. Sie ist schon die ganze Fahrt über so brav, da hat sie es sich verdient. ;-)
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Rollinghome
Beiträge: 364
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:13
Wohnort: Freiburg

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Rollinghome »

Du Armer, das ist ja ärgerlich. Standen auch mal 2019 in Katalonien wegen Streik der LKW-Fahrer 3 Stunden im Stau. Wünsche dir daß es bald weitergeht.
Übrigens ist die Autobahnmaut nur ausgesetzt auf allen Strecken an denen die Konzessionen abgelaufen sind. Natürlich schnitzt die spanische Regierung schon an einem neuen kontaktlosen Mautsystem.
https://www.costanachrichten.com/spanie ... 64656.html
Grüßle aus .... wo immer ich grad bin 8-)
HaPe
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" *JOKINGLY* Dieter Nuhr
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Rollinghome hat geschrieben: Fr 11. Feb 2022, 18:10 Übrigens ist die Autobahnmaut nur ausgesetzt auf allen Strecken an denen die Konzessionen abgelaufen sind.
Das mag woohl sein HaPe,
die ganzen Zahlanlagen und Kassierstationen werden aber derzeit abgerissen. Vielleicht baut man da ja wieder neue Anlagen, kontaktlos wie in Portugal, hin.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

22 Uhr, wir sind gerade mit 4 Std. Stauverspätung in Oropesa angekommen. Eine Notlösung, aber es hat jetzt wirklich gereicht. Und nun erst mal einen gut gekühlten Weißwein und dann langsam ins Bett.

Guts Nächtle.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
MiaR
Beiträge: 144
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 15:38
Wohnort: Im Südwesten

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von MiaR »

Dann wünsche ich euch nach dem guten Tropfen eine gute erholsame Nacht.
Liebe Grüße Maria
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

So, die Nacht haben wir gut überstanden. Wir haben uns in dem Gebiet von Marina D'or, in der Nähe von Torre la Sal zum Schlafen auf einen Parkplatz gestellt. Hier gefällt es uns überhaupt nicht und wir werden gleich weiter fahren. Das einzig erwähnenswerte ist die abendliche Illumination der Hotelanlagen. Ich stelle mal ein paar Bilder ein, die ich vor einigen Jahren hier am Ort gemacht habe. Gestern Abend hatte ich keine Lust mehr, um noch mal loszuziehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und schnell mal 2 aktuelle Bilder mit dem Handy gemacht.

Bild

Bild
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Als wir gestern, noch vor dem langen Stau, auf der Autobahn fuhren, habe ich immer wieder ein rütteln und schütteln im gesammten Fahrzeug verspüren können. Schnell kam mir der Verdacht, dass eventuell die kleinen Reifen vom Trailer, durch die 3 jährige Standzeit seit der letzten Benutzung, einen Standplatten bekommen haben könnten. Ich habe darauf hin mal die Reifentemperatur (Reifenfieber *CRAZY* ) gemessen, konnte aber nichts kritisches feststellen. Als wir dann um 22 Uhr an dem Schlafplatz ankamen, hatte ich keine Lust mehr, um mich damit noch zu belasten
.
Als Gitte heute Morgen kurz beim Mercadona einkaufen war habe ich dann mal alle 6 Reifen einer sorgfältigen Kontrole unterzogen und dabei festgestellt, dass der rechte Hinterreifen eine gut sichtbare Beule bekommen hat. Da ich vor noch gar nicht langer Zeit schon einmal diese Anzeichen an einem Vorderreifen hatte, war mir klar, dass auch hier ein Bruch in der Karkasse vorlag und sich dadurch das Profil von der Gewebestruktur des Reifengrundaufbaus gelöst hatte.

Mit dieser Erkenntnis haben wir uns dann ganz vorsichtig ins 30 km entfernte Castellon de la Plana gemacht, um noch einen Reifenservice zu finden, der auch an einem Samstag geöffnet hat. Nach 3-4 Versuchen hatten wir Glück und eine Filiale von EuroMaster hatte noch geöffnet und war sogar in der Lage, die Reparaturarbeiten sofort zu erledigen.
Als die Refen demontiert waren, konnte man die Schadenstelle gut erkennen. Der gesamte Reifenwechsel war nach ca. 45 min erledigt und wir waren um 350 Euro leichter.

Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen, dass in den beiden Schadensfällen immer ein Winterreifen der Marke Maxxis der Übeltäter war. Der heutige Reifen wurde 2018 aufgezogen und hatte eine ungefähre Kilometerleistung von 30000 km.
Damit uns das in Zukunft nicht wieder passiert, habe ich dieses Mal Reifen der Marke Michelin ausgewählt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Morgen setzen wir die Reise mit beruhigten Nerven wieder fort und fahren zum Cabo de Gata, ins südöstliche Andalusien. Hier wollen wir dann erst einmal für einige Zeit unser Lager aufbauen.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Chief_U
Beiträge: 1336
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Nordostoberfranken

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Chief_U »

Sei froh, daß es nur bei der Beule blieb. Reifenplatzer auf der Hinterachse mit Trailer dran braucht kein Mensch!
*THUMBS UP*
Viele Grüsse
Chief_U / Uwe
PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter
Bild
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Chief_U hat geschrieben: Sa 12. Feb 2022, 18:35 Sei froh, daß es nur bei der Beule blieb. Reifenplatzer auf der Hinterachse mit Trailer dran braucht kein Mensch!
*THUMBS UP*
Das kannst Du mir glauben. Wegen dem Rumpeln auf der AB hatte ich einige schlaflose Stunden in der Nacht.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Super, dass alles noch so glimpflich abgegangen ist. Euch noch eine schöne Zeit
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Janoschpaul
Beiträge: 148
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 08:27
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Janoschpaul »

Gut dass das mit den Reifen so gut ausgegangen ist.

Euch eine wunderbare Zeit, wir sind ja bereits auf dem Heimweg.
Wobei wir unsere Reise als Rundreisen sehen.
Jeder reist anders und das ist auch gut so.
Ich frage mich allerdings schon, warum ihr so viele Kilometer am Tag runterreißt um dann lange an einem Platz zu stehen ?
LG
Edith

unsere Reiseberichte: Fluchtauto.de

Wann wurde eigentlich aus sex, drugs and rock´n roll - vegan, laktoseintolerant und Helene Fischer ?
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Alfred »

Nixus hat geschrieben: Sa 12. Feb 2022, 18:08 Damit uns das in Zukunft nicht wieder passiert, habe ich dieses Mal Reifen der Marke Michelin ausgewählt.
Michelin, Continental, Falken oder Hankook. Das sind Markenreifen. Die anderen sind nur billig.
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
wu-tour
Beiträge: 284
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 11:02
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von wu-tour »

hola gitte & peter,
da habt ihr ja 🍀 gehabt mit der reifenpanne.
wir sind auch noch in 🇪🇸(🇵🇹) unterwegs. es gibt ja so viel zu entdecken, dass wir es gar nicht schaffen so schnell wie ihr unterwegs zu sein.
klasse und ein dankeschön, dass ihr hier uns auf dem laufenden haltet. ich bewundere eure ausdauer (ina hat ja gut vorgelegt). wir füttern unser homepage zwar, aber höchstens alle 14 tage.
so nun euch buen viaje con suerte.
🤗 hasta luego
wu (= wolfgang & ulrike)

www.wu-tour.de
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Janoschpaul hat geschrieben: Sa 12. Feb 2022, 19:38 Ich frage mich allerdings schon, warum ihr so viele Kilometer am Tag runterreißt um dann lange an einem Platz zu stehen ?
Hallo Edith,
deine Frage ist schnell beantwortet:
Wenn wir im Winter für 3-4 Monate in den Süden fahren, dann nehmen wir auch einiges an Annehmlichkeiten mit, die wir auf einer Campingtour bestimmt nicht mitnehmen würden. Wir richten uns dann schon recht wohnlich auf dem ausgesuchten Platz ein. Für weitere Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten und interessante Orte haben wir dann unseren Smart dabei. Mit dem können wir schon einen recht großen Radius abgrasen, ohne dass wir dafür das Wohnmobil wieder reisefertig machen müssten.
Die ziemlich rasche Fahrt in den Süden hängt damit zusammen, dass wir meisten in der Winterzeit keine Lust mehr auf das heimische Dreckswetter haben und möglichst schnell in den Sonnenschein möchten. Und der fängt fast immer erst auf der südlichen Seite der Pyrenäen an.
Außerdem halten Gitte und ich es so, dass wir bei unseren Winterfluchten grundsätzlich keinen Aufenthaltsort (Campingplatz) 2x besuchen. Wir stehen jedes Mal in einer anderen Gegend und auf einem unbekannten Platz und schauen uns von dort ausgehend die Sehenswürdigkeiten an.
Wie gesagt, das machen wir im Winter. Wenn Du dir mal unsere anderen Reisen auf meiner Homepage anschaust, dann wirst Du aber schnell erkennen, dass wir unter den richtigen Voraussetzungen durchaus auch "Rundreisen" machen. Beispiele dafür gibt es zahlreiche, wie z. B. Reisen durch Schweden, Norwegen, Dänemark, Schweiz, Frankreich (immer wieder), Niederlande, Baltikum, Polen, Balkan, Marokko und Griechenland sind nur ein Teil.
In diesem Jahr machen wir beispielsweise die Rückfahrt durch Portugal und werden, wenn alles klappt, der portugiesischen Küstenlinie bis zurück nach Spanien folgen.
Hättest Du dir vorher mal unsere zahlreichen Reisedokumentationen angesehen, hätte sich deine Frage wahrscheinlich von selbst erklärt.
Es gibt für alles eine gute Zeit.

Edit: Gitte brachte gerade auch noch die Frage auf, was es denn für uns bringen sollte, wenn wir jedes Jahr 3 Monate lang kreuz und quer in Spanien und Portugal rundfahren sollten. Dann doch lieber in der Zeit die Umgebung etwas intensiver erleben und im nächsten Jahr wieder etwas Neues entdecken. Und genau so sehe ich das auch.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Ich möchte den heutigen Tag aber nicht ohne ein paar neue Fotos beenden.

Bild

Nach der Reifenreparatur ging es erst einmal an den Strand.

Bild

Sunny hat ein kleines Stöckchen gefunden.

Bild

Zum Vergleich: Jetzt in der pandemischen Zeit sind auch die Illuminationen von Marina D´or erloschen.

Bild

Bild

Ein Suchbild: Auf diesem Foto hat sich ein Pfau versteckt.

Bild

Hier die Lösung mit einer anderen Belichtung.

Bild

Sonnenuntergang während des gestrigen Staus auf der Autobahn.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
MiaR
Beiträge: 144
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 15:38
Wohnort: Im Südwesten

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von MiaR »

Die Stämme der Olivenbäume sind immer wieder faszinierend.
Schön zu sehen, wie Sunny sich am Strand austobt. Da wären wir jetzt gerne.
Unsere Fee liebt auch Sandstrände und Meer, geht aber nur bis zum Bauch ins Wasser rein. Reicht auch, unglaublich wieviel Sand sie im nassen Fell transportieren können *JOKINGLY*
Jetzt wünschen wir euch eine störungsfreie Weiterfahrt.
Liebe Grüße Maria
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 2073
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Snowpark »

Ihr macht schon hervorragende Fotos *2THUMBS UP*
Danke für euren Reisebericht!
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
Benutzeravatar
Janoschpaul
Beiträge: 148
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 08:27
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Janoschpaul »

Danke Dir Peter für die ausführliche Antwort.

Ich hab mir Deine Homepage noch nicht genauer angeschaut, Du Dir meine auch nicht.;-)
Sonst wüsstest Du, dass wir seit Dezember auf der anderen Seite der Pyrenäen bei bestem Wetter unterwegs sind.
Aber ich kann mich aus dem Forum an Euren Aufenthalt am Cabo de Gata erinnern.

Ich habe jetzt unsere Reise nochmal auf Stellplätze durchdacht.
Da hättet ihr als Gespann tatsächlich oft keinen Platz gefunden.

Aber wie schon geschrieben, jeder reist anders.
Noch eine tolle Zeit.
LG
Edith

unsere Reiseberichte: Fluchtauto.de

Wann wurde eigentlich aus sex, drugs and rock´n roll - vegan, laktoseintolerant und Helene Fischer ?
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Janoschpaul hat geschrieben: So 13. Feb 2022, 06:52 Ich hab mir Deine Homepage noch nicht genauer angeschaut, Du Dir meine auch nicht.;-)
Das ist richtig Edith, habe ich tatsächlich noch nicht, aber ich hatte dich ja auch nicht nach deinen Reisegewohnheiten gefragt sonst hätte ich bestimmt schon mal geschaut was ihr unterwegs so macht. *THUMBS UP*

Da ich jetzt inzwischen mal einen Blick auf eure Seite geworfen habe und festgestellt habe, was es alles zu sehen gibt, werde ich mir bestimmt mal die Zeit nehmen und genauer nachschauen.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Soleil
Beiträge: 154
Registriert: Di 13. Apr 2021, 16:03
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Soleil »

Du Dir meine auch nicht.;-)
Sonst wüsstest Du, dass wir seit Dezember auf der anderen Seite der Pyrenäen bei bestem Wetter unterwegs sind.

Aber wie schon geschrieben, jeder reist anders.
Noch eine tolle Zeit.

Guten Morgen Edith,
Deine Seite mit Eurer aktuellen Tour habe ich mir gerade angeschaut. Ich finde sie informativ, kurzweilig und nett bebildert😊👍🏻!!!
Ein guter Hinweis, ich plane nämlich ab Dienstag ebenfalls eine Fahrt durch Frankreich, eventuell bis Katalonien und zurück über das spanische und französische Baskenland. Besonders interessiert mich der Gasflaschentausch, die Belegung der Stellplätze und die Pandemie bedingten Einschränkungen. An vielen der von Euch beschriebenen Orte war ich schon, und es ist schön, auch andere als meine Eindrücke zu erfahren! Die von Dir oft beschriebene Freude über schöne, unerwartete oder überraschende Situationen auf der WoMoFahrt kann ich soooo gut nachvollziehen…

Frage: Kann die bei einem Supermarkt gekaufte Gasflasche an jeder anderen Verkaufsstelle einer anderen Kette oder Tankstelle getauscht werden?

Ich wünsche Euch noch eine schöne Restfahrt nach Hause!
Gruß aus Niedersachsen

Susanne
Soleil
Beiträge: 154
Registriert: Di 13. Apr 2021, 16:03
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Soleil »

Desolee oder wie es in Frankreich heißt - ich wollte zuvor auf „Janoschpauls“ Beitrag direkt antworten. Hat nicht geklappt…😳
Gruß aus Niedersachsen

Susanne
Benutzeravatar
Janoschpaul
Beiträge: 148
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 08:27
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Janoschpaul »

Susanne wir haben eine butagas Flasche blau/ grau, gibt es überall. Also ja kann man überall tauschen. Kosten für eine Flasche 13l so um die 38€.

Peter, vielen Dank.
Ich stelle Fragen einfach so aus dem Bauch heraus.

Und jetzt freu ich mich auf Eure Reise und die außergewöhnlich schönen Bilder von Dir.
LG
Edith

unsere Reiseberichte: Fluchtauto.de

Wann wurde eigentlich aus sex, drugs and rock´n roll - vegan, laktoseintolerant und Helene Fischer ?
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Heute haben wir den Südosten von Andalusien erreicht und uns für eine Nacht in der Nähe von San Jose an den Strand gestellt.
Wenn morgen alles passt werden wir dann wohl unser vorläufiges Quartier beziehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Inzwischen ist es hier am Strand stockdunkel und wir wünschen euch allen eine gute Nacht.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Austragler
Beiträge: 2444
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:11
Wohnort: Zwischen Inn und Salzach

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Austragler »

Ich bin bisher schon wieder mitgefahren und werde das weiter tun. Wenns erlaubt ist ......
Gruß aus Oberbayern
Franz
Vormals "Waldbauer"
Bild
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 2073
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Snowpark »

Nixus hat geschrieben: So 13. Feb 2022, 20:16 Wenn morgen alles passt werden wir dann wohl unser vorläufiges Quartier beziehen.
*THUMBS UP* Klasse, das klappt bestimmt. Lese gerne mit @}->--
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Austragler hat geschrieben: So 13. Feb 2022, 22:07 Ich bin bisher schon wieder mitgefahren und werde das weiter tun. Wenns erlaubt ist ......
Hallo Franz,
selbstverständlich, Du bist herzlich willkommen *2THUMBS UP*
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
WoMoFahrer
Beiträge: 705
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Weikersheim

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von WoMoFahrer »

Ich beneide Euch, Spanien und Portugal hatten wir uns für 2020 vorgenommen. Dann kam diese scheiß Pandemie.
Am Montag wurde meine Frau in "lebensbedrohlichem Zustand" im Krankenhaus eingeliefert (kein Corona). Seit gestern ist die Familie meiner älteren Tochter unter Quarantäne, weil sich alle vier trotz geimpft und geboostert angesteckt haben. Heute wurde unsere zweijährige Enkeltochter der zweiten Tochter, mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht und C... festgestellt, die Eltern und die Schwester zeigen auch schon Symptome. Jetzt bin ich der Einzige, der noch einkaufen darf um alle zu versorgen. Ich habe die Schnauze einfach nur voll. Sobald meine Frau wieder gesund ist hauen wir einfach nur ab, egal wohin, aber immer der Sonne nach. Ich habe keine Ahnung, weshalb es uns so erwischt hat.
Mir ist es jetzt vollkommen egal was wo erlaubt ist, Hauptsache nur noch weg.
Mit freundlichen Grüßen

Tommy
______________________________________________
Ohne Ziel stimmt jede Richtung
______________________________________________
Unterwegs mit einem Knaus SUN TI 700 MEG BJ 2015
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 4789
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von AndiEh »

Nixus hat geschrieben: So 13. Feb 2022, 20:16 Heute haben wir den Südosten von Andalusien erreicht
Wetter heute bis 18° und Sonne.....Wo ist der Enterprise Transporter, wenn man ihn mal braucht. (Beam me up Scotty)

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Antworten zu Fragen, wie das Forum funktioniert gibt es HIER
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Guten Morgen liebe Foren-Gemeinschaft,
wir sind gerade hier am Strand aufgewacht und können einem tollen Sonnenaufgang zuschauen.

Bild

@WoMoFahrer,
Tommy, was Dir und deiner Familie momentan widerfährt tut mir sehr leid und ich wünsche Dir alles Gute und, dass alle erkrankten Personen in deinem Umfeld wieder möglichst schnell vollständig gesund werden.
AndiEh hat geschrieben: Mo 14. Feb 2022, 07:30 Wetter heute bis 18° und Sonne.....
Im moment, 8:30 Uhr, haben wir schon 15°C. und der Tag fängt erst an. Wir halten euch auf dem Laufenden.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Austragler
Beiträge: 2444
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:11
Wohnort: Zwischen Inn und Salzach

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Austragler »

Nixus hat geschrieben: Mo 14. Feb 2022, 08:23 im moment, 8:30 Uhr, haben wir schon 15°C. und der Tag fängt erst an. Wir halten euch auf dem Laufenden.
Bei uns ist es 9.03 Uhr und wir haben minus 1,5 Grad, bisher strahlender Sonnenschein.
Gruß aus Oberbayern
Franz
Vormals "Waldbauer"
Bild
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Nachdem wir auf dem letzten Übernachtungsplatz eine ruhige und erholsame Nacht hatten und ich euch ja schon gestern Abend einige Bilder von dem Platz gezeigt habe, dachte ich mir heute Morgen, bevor wir wieder weiter gefahren sind, dass der Ort doch perfekt für einige Drohnenbilder ist.
Also schnell noch mal den Koffer mit dem Flieger ausgepackt und ab in die Lüfte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach ging es dann bei fast sommerlichen Temperaturen weiter zum ausgewählten Campingplatz in Salobreña.

Bild

Bild

Dort angekommen mussten wir allerdings feststellen, dass es auf dem Platz nur noch 2 freie Parzellen gab, die uns überhaupt nicht zusagten.
Da wir 2014 schon einmal für einige Tage vor unserer Marokkoreise hier pausierten, kannten wir zum Glück noch eine Ausweichmöglichkeit. Inzwischen ist soweit alles aufgebaut und das Vorzelt steht. Morgen werden die letzten Feinarbeiten erledigt und vielleicht erfolgt dann auch schon eine erste Nahgebietserkundung in der Sierra Nevada. Wie wir heute von unserem Platz aus sehen konnten, liegt dort oben auf dem Mulhacén (3482 m) noch einiges an Schnee.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Hier noch ein paar Bilder von unserem neuen Zuhause ;-)
und dem Aufbau unseres kleinen Wohnbereichs.

Bild

Bild

Bild

Bild
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 2073
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Snowpark »

Ui, sieht das schön aus *2THUMBS UP*
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
MiaR
Beiträge: 144
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 15:38
Wohnort: Im Südwesten

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von MiaR »

Ja, so könnte ich mir das auch vorstellen. Wer Smart fährt kann sich gut vorstellen wo der euch jetzt überall hin bringen kann. Viel Spaß *2THUMBS UP*
Liebe Grüße Maria
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Beduin »

Mit eurem freien Übernachtungsplatz habt ihr Glück gehabt. Die Tage davor wurde geräumt, alle Plätze die da sind. Sind sie gerade fleissig dabei :(
Schöne Tage euch
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Guten Morgen Ina,
wir hatten uns mit den Anderen kurzgeschlossen und sie meinten, dass es wohl sein könnte, dass die Polizei kommt, aber es würden wohl keine Strafen verhängt werden. Das wäre mal so und mal so. Da wir aber von Sonntag auf Montag dort waren, bin ich davon ausgegangen, dass nach dem Wochenende erst einmal keine Polizei kommen würde. Glück gehabt, wir waren insgesamt aber auch nur mit 3 Fahrzeugen dort.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Rollinghome
Beiträge: 364
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:13
Wohnort: Freiburg

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Rollinghome »

Vor 2 Wochen standen auf deinem Schlafplatz über 15 Freisteher, ich bin schnurstracks nach Antequera ins Hinterland gefahren. Überall wird von den Gemeinden aufgeräumt, die Camper sind absolut unvernünftig und verwechseln Freistehplätze mit Campingplätzen. In Roquetas de Mar und weiteren Strandgemeinden werden große Tafeln angebracht, die Camper verbieten, auch das Parken. Strafen bis € 1000,00 werden angedroht. Bei über 200 unvernünftigen Campern, die wochenlang die Strände Roquetas belagerten, braucht man sich nicht zu wundern. Von daher hast du alles richtig gemacht, das wird wahrscheinlich die Zukunft sein, Monate vorher den Platz buchen und sich nur noch mit dem Beiboot zu bewegen. Meine Zukunft ist das sicher nicht.
Grüßle aus .... wo immer ich grad bin 8-)
HaPe
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" *JOKINGLY* Dieter Nuhr
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Beduin »

Auch Malaga am Sportcentrum,, da darf man nur noch tagsüber stehen. Da sah es Weihnachten ja verheerend aus. Viele Dauerwohner ohne Klo und die Stadt stellte keine Müllcontainer auf.. Almeria nahe Tierheim, auch verheerend :(

In Murcia ists gut, aber da haben sie ja auch den Security, der schreitet schnell ein. Sollten sie überall so machen. Gestern um Vera rum, alle Strände fast leer. Bin dann auch weiter weg. Wollte nicht ganz alleine stehen

In Roquetas beginnt wohl heute das große Räumen, die Gemeinde räumte 7 Tage Frist ein. Das war da wo ich mich über die Anhänger so geärgert habe. Engländer und Polen haben zudem auf dem Gehweg gegrillt......... Ist ja auch verständlich, irgendwo. Wenn der Spanier kommt und will auch mal an Strand ist alles zugeparkt.
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Eigentlich hatten wir vor auf den CP Los Escullos zu gehen, der liegt direkt nebenan. Da er uns aber nicht zusagte, wollten wir der Anmeldung und den Platzgebühren nur für die paar Nachtstunden entgehen und haben uns für den Parkplatz entschieden. Wir sind insgesamt auch sehr erstaunt, wie viel hier an der Südküste los ist. Ich vermute mal, es sind auch sehr viele Camper dabei, die sonst nach Marokko gefahren sind, aber jetzt, wegen der Coronalage, lieber in Europa bleiben. Vor allem sind uns viele Franzosen aufgefallen, die wohl sonst an der marokkanischen Küste gestanden haben.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Wenn solche Zustände herrschen, habe ich vollstes Verständnis für die Aktionen der Polizei und der Security. Es stört uns selbst auch, wenn die ganzen schönen Plätze belagert und zugemüllt sind.
Wir haben jetzt für die nächste Zeit eine gemütliche Bleibe gefunden und werden von hier aus schöne Touren in die Sierra Nevada und nach Granada und Umgebung machen.
Jetzt erst einmal aklimatisieren und sich auf den hiesigen Lebensrhythmus einstellen. Wir sind ja noch ganz am Anfang der Reise.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Heute Morgen beim Strandspaziergang haben wir gesehen, dass es hier eine ziemlich große Yacht angetrieben hat. Eigentlich ist es doch dann Strandgut. Aber es waren inzwischen schon einige Leute dort, die das Ganze abgesichert hatten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Anschließend war erst einmal Ausruhen angesagt.

Bild
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Ihr seid schon beneidenswert....bei uns geht es am Freitag los.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Heribert hat geschrieben: Di 15. Feb 2022, 13:17 Ihr seid schon beneidenswert....bei uns geht es am Freitag los.
Da braucht ihr ja zum Glück auch nicht mehr lange warten und ich wünsche euch schon jetzt eine gute und pannenfreie Reise.
Wie ich gesehen habe, soll es ja in den nächsten Tagen recht ungemütlich in D werden, da kann man froh sein, wenn man nicht daheim ist. Wir hatten gestern mal einen stürmischen Tag, vielleicht hat sich deshalb auch die Motoryacht losgerissen gehabt. Heute ist alles wieder ruhig und ganz normal für die Küstenregion. Hier an der Südküste bläßt es häufig mal vom Atlantik durch die Meeresenge von Gibraltar.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Unsere Rote ist geplant über Frankreich , Valencia, Sevilla an die Algarve.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Wollt ihr in Portugal auf einen Campingplatz oder zieht ihr umher?
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Anon8

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Anon8 »

Ganz ehrlich ...
... meine Gegend wäre das ja nicht. Da sieht es aus wie auf dem Mond. Null Vegetation, zumindest auf den letzten Bildern. Die Ortseinfahrt mit dem "Brunnen", sauber ist anders oder?

Entschuldigung, ist nur mein erster Eindruck. Da wäre ich lieber bei den Flamingos geblieben ;-)
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Wir wollen den März auf einem festen Platz bleiben.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Bild

Bild

Bild

Bild

Es ist schon echt erstaunlich, wie viele solcher wilden Stellplätze hier in der Gegend existieren.

Bild

Das erste Grün an einem Feigenbaum.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 3813
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von biauwe »

Wenn auch die Entsorgung klappt und alle autark sind, ist das super!

entsorgung.JPG
entsorgung.JPG (10.23 KiB) 3995 mal betrachtet
Gruß Uwe

Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark

Bild
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

biauwe hat geschrieben: Di 15. Feb 2022, 21:20 Wenn auch die Entsorgung klappt und alle autark sind, ist das super!
Wobei ich jetzt nicht unbedingt meine Hand dafür ins Feuer legen würde. Der breite Schilfgürtel bietet schon diverse Möglichkeiten.
Aber was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß! Und man sollte ja auch nicht immer das Schlimmste vermuten.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Anon8 hat geschrieben: Di 15. Feb 2022, 15:57 Entschuldigung, ist nur mein erster Eindruck. Da wäre ich lieber bei den Flamingos geblieben ;-)
Du musst dich doch hier nicht entschuldigen, Rolf. Kein Mensch auf dieser Welt verlangt von dir, dass Du in die trockenste Landschaft von Europa reisen sollst. ;-) Da ist es doch im Neandertal viel schöner, oder nicht?
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Alfred »

Anon8 hat geschrieben: Di 15. Feb 2022, 15:57 Ganz ehrlich ...
... meine Gegend wäre das ja nicht. Da sieht es aus wie auf dem Mond. Null Vegetation, zumindest auf den letzten Bildern. Die Ortseinfahrt mit dem "Brunnen", sauber ist anders oder?

Entschuldigung, ist nur mein erster Eindruck. Da wäre ich lieber bei den Flamingos geblieben ;-)
Ich bin gerade am überlegen, ob ich mal meine Reisen hier im Reiseforum dokumentieren soll, damit ich auch erfahre wer alles woanders hinfahren würde. *LOL*

Interessiert mich aber eigentlich nicht. :Ironie:
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 3062
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von walter7149 »

Anon8 hat geschrieben: Di 15. Feb 2022, 15:57 Ganz ehrlich ...
... meine Gegend wäre das ja nicht. Da sieht es aus wie auf dem Mond. Null Vegetation, zumindest auf den letzten Bildern. Die Ortseinfahrt mit dem "Brunnen", sauber ist anders oder?

Entschuldigung, ist nur mein erster Eindruck. Da wäre ich lieber bei den Flamingos geblieben ;-)
Diesem Eindruck schließe ich mich an. Wenn, dann sollte es auch im Winter schon etwas lebende Vegetation sein

oder, was mir viel lieber ist Schnee, rundrum weiß, und schöne klare trocken kalte Winterluft.
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu und bleibt gesund - Hilsen fra Walter fra Selbu og holde seg frisk
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

walter7149 hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 09:01 Wenn, dann sollte es auch im Winter schon etwas lebende Vegetation sein
Dann musst Du dir aber eine ganz andere Ecke auf dem Globus suchen, denn Winter ist es auch in Spanien, lediglich etwas milder, sonniger und kürzer. Ich hatte ja auf dem einen Foto gezeigt, dass nun, nach der Mandelblüte, die Feigenbäume ausschlagen und wohl auch die Kirschen langsam kommen.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 3813
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von biauwe »

Man könnte auch in die Sierra Nevada in Südspanien fahren, um Schnee zu haben ;-)


Bild
Gruß Uwe

Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark

Bild
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 3062
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von walter7149 »

Nixus hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 09:10 Dann musst Du dir aber eine ganz andere Ecke auf dem Globus suchen
Hab ich doch schon !
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu und bleibt gesund - Hilsen fra Walter fra Selbu og holde seg frisk
Benutzeravatar
Trailwild
Beiträge: 2466
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:16

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Trailwild »

Schöne Bilder und Eindrücke!

Ich folge gespannt, denn so eine Winterflucht, da hab ich auch gefallen dran.
Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

Wer uns und unseren Reisen folgen möchte:
https://findpenguins.com/08wwwqevfuqt0
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

biauwe hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 09:14 Man könnte auch in die Sierra Nevada in Südspanien fahren, um Schnee zu haben ;-)


Bild
Wir haben uns ca. 100km von dem Skigebiet niedergelassen. Wenn wir Schnee wollen fahren wir den Berg hinauf und ansonsten liegen wir mit dem Popo in der butzelwarmen Sonne. 8-)
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Peter, ihr macht alles richtig.....genießt die Zeit. Nirgelnde Aussenstehende, die keinen Bezug zu eurer Reise haben, gibt es immer wieder.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Ich möchte den Moment mal ganz schnell nutzen, um mich bei allen hier beteiligten für ihre Beiträge zu bedanken, egal ob zustimmend oder ablehnend. Zum Glück haben wir Menschen alle verschiedene Vorlieben, sonst würde es an manchen Stellen ganz schön eng werden.

Wir fahren jetzt gleich mit unserem "Pups" in die "Sierra de la Tejeda Almijara y Alhama" und wenn alles planmäßig verläuft, werde ich wieder einige Bilder von der Tour mitbringen.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 3062
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von walter7149 »

Heribert hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 09:29 Peter, ihr macht alles richtig.....genießt die Zeit. Nirgelnde Aussenstehende, die keinen Bezug zu eurer Reise haben, gibt es immer wieder.
Immer noch Oberlehrer ?
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu und bleibt gesund - Hilsen fra Walter fra Selbu og holde seg frisk
Benutzeravatar
k28
Beiträge: 389
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 17:30
Wohnort: Welzheim

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von k28 »

Eindrucksvolle Bilder! Auch karge Landschaften haben ihren ganz eigenen Charme...

Das Problem der fehlenden Niederschlagsmengen in diesem Winter lässt sich nicht leugnen. Nach aktuellen Berichten ist die Wasserknappheit gerade in Andalusien und Katalonien ein sehr akutes Problem. Es grüßt der Klimawandel :kgw

Freue mich auf weitere Bilder/Berichte!
Gruß
Klaus

Unterwegs mit Frankia A 740
Bild
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3090
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Alfred »

Nixus hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 09:32 Wir fahren jetzt gleich mit unserem "Pups" in die "Sierra de la Tejeda Almijara y Alhama" und wenn alles planmäßig verläuft, werde ich wieder einige Bilder von der Tour mitbringen.
Nicht die Hundebilder vergessen! *JOKINGLY*
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Anon8

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Anon8 »

Heribert hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 09:29... ihr macht alles richtig, genießt die Zeit. Nörgelnde Außenstehende, die keinen Bezug zu eurer Reise haben, gibt es immer wieder.
Ja, zum Glück. Es ist ja auch schön, dass du anscheinend einen Bezug zu der Reise hast ;-)
Aber ganz ehrlich ... dadurch wird es für mich dort auch nicht schöner. Ich schaue mir solche Landschaften auch gerne einmal an und fahre dann ins Ruhrgebiet zu den Abraumhalden.

Nein, bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte nichts schlecht reden oder "nörgeln", jeder soll dorthin fahren, wo es ihm gefällt. Das man die Wärme sucht kann ich verstehen. Ich muss auch gestehen, dass ich die Ecke von Europa nicht kenne und daher auch nicht informiert bin, wo es dort ansprechendere Gegenden gibt, auch im Winter.

Und ja, habt eine gute Zeit und ich freue dennoch über viele Bilder. Hatte ich es schön erwähnt ...? die Flamingos waren toll *DANCE*
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Beduin »

Cabo de Gata https://reisen-nach-spanien.com/andalus ... bo-de-gata ist ein Naturpark mit unheimlich vielen Sehenswürdigkeiten, Vulkanen und tollen Stränden und erschließt sich nicht jedem/gleich

und klar, des einen Freud, des anderen Leid. Ich hatte um Weihnachten rum bei Malaga mal paar Tage Regen und ansonsten bis jetzt die fast 2 Monate keinen. Ist so trocken das im Norden ein Dorf in einem Stausee wieder aufgetaucht ist https://www.nzz.ch/fotografie/spanische ... duced=true
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Austragler
Beiträge: 2444
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:11
Wohnort: Zwischen Inn und Salzach

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Austragler »

Anmerkung zum Zwischenstop in der Camargue:
Dort waren wir mal und waren etwas enttäuscht. Lag aber vielleicht auch an mangelnder Vorbereitung und Information unsererseits. Die erhoffte Bilderbuchlandschaft haben wir nicht gesehen, keine Pferde oder Stiere in freier Wildbahn, ebensowenig Flamingoscharen. Wir besuchten einen großen Park in dem alles mögliche Getier zu sehen war.
Wir haben uns auch in einer Stadt nicht wohl gefühlt, ich weiß den Namen nicht mehr. Unser Besuch fand wohl vor einem bedeutenden Feiertag statt an dem sich unzählige anderer ethnischer Herkunft dort einfanden, wie man sie früher genannt hat darf man ja nicht mehr sagen.
Ich will niemanden diskriminieren, ich fühle mich aber in Gegenwart dieser Leute nicht wohl und gehe ihnen -wenn möglich- aus dem Weg.
Gruß aus Oberbayern
Franz
Vormals "Waldbauer"
Bild
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Die Landspitze vom Cabo de Gata haben wir 2018 ausgiebig erkundet.

Bild

Unter anderem waren wir auch in den alten Goldminen von Rodalquilar,

Bild

in diversen Vulkankratern und haben dort nach Edelsteinen gesucht (und zahlreiche Beute gemacht), waren an den Drehorten vieler Filmklassiker, wie z. B. "Für eine Hand voll Dollar", "Spiel mir das Lied vom Tod", "Lawrence von Arabien" und anderen historischen Verfilmungen. Die Wüste von Taberna und die Radioteleskopen sind weitere Highlights. In Las Negras gibt es auch in Ortsnähe einen gedulteten Stellplatz und einen Campingplatz, der momentan allerdings wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Die Festung in Almeria, die Alcazaba,

Bild

ist ebenfalls sehr sehenswert. Nicht so grandios wie die Alhambra in Granada, aber eine Besichtigung der weitläufigen Anlage ist trotzdem ein tolles Event.
Die Trockenheit der Umgebung um das Cap der Katze, eben das Cabo de Gata, existiert schon weit länger, als dass man es dem Klimawandel zuschreiben kann. Es wurde sogar mal vor vielen Jahren in den Bergen, nahe der Ortschaft Campohermoso, ein Staudamm gebaut, der aber leider nie einen richtigen Stausee bilden konnte. Ein spanischer Schildbürgerstreich. Heute ist die Anlage absolut trocken und verlassen.

Bild

Durch die Klimaveränderung wurde die Niederschlagsarmut, wenn überhaupt nur noch etwas intensiviert.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Beduin »

Franz, du meinst wahrscheinlich Saintes Maries de la Mer
Da kamen wir vor über 25 Jahren mal mitten in der Nacht dort an und haben uns einfach irgendwo hingestellt und waren am anderen Morgen baff erstaunt das alles, alles voll war. Die Sinti u Roma hatten dort Fest zu Ehren der Sara https://de.wikipedia.org/wiki/Wallfahrt ... -de-la-Mer
Nach den ersten Berührungsängsten und Vorurteilen fand ich es einfach nur G***** dort spielten damals auch die echten Gipys King auf dem Platz vor der Kirche, der ganze Orte brodelte vor Leben und es wurde zumindest auf unserem CP nichts geklaut :) und das wo alle die dem Aufpasser 10 France gaben, zum Duschen rein durften. Die Stiere wurden ohne Abtrennung durch den Ort getrieben.................
Hach ja, die einen im fetten Wohnwagen, die anderen im umgebauten Kasten und wieder welche im Holzwagen mit Pferden vorne dran .............
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Austragler
Beiträge: 2444
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:11
Wohnort: Zwischen Inn und Salzach

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Austragler »

Genau, Ina, das war es.
Trotzdem: Unabhängig von der ethnischen Herkunft meiden wir Menschenmassen, uns waren einfach zu viele Leute da.
Gruß aus Oberbayern
Franz
Vormals "Waldbauer"
Bild
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Wie schon weiter oben geschrieben,
haben wir heute einen ersten Ausflug in die "Sierra de la Tejeda Almijara y Alhama" gemacht.
Um dorthin zu gelangen mussten wir zunächst einmal über eine kurvenreiche Gebirgsstrecke auf eine Höhe von etwa 1200 m hinauf fahren.

Bild

Während der Fahrt konnten wir immer wieder aus den verschiedenen Perspektiven auf einzelne Bergdörfer in der Region schauen.

Bild

Der Weitblick aus dieser Höhe reichte über die vorgelagerten Gipfel bis zum Meer.

Bild

Geschafft, wir haben die "Sierra de la Tejeda Almijara y Alhama" erreicht.

Bild

Hier schlängelt sich die Straße entlang der steil abfallenden Felsen.

Bild

Auch Sunny fand die vielen kleinen Fotopausen höchst interessant, konnte sie doch immer gleich mal an den verschiedenen Stellen ein bisschen herumschnüffeln.

Bild

Das gesamte Gebiet ist stark durch die Auswirkungen der Erosion geformt worden und wirkt insgesamt sehr bizarr.

Bild

Auf diesem Bild kann man den Verlauf der Passstraße deutlich erkennen.

Bild

Weiter oben, auf der Hochebene, in über 1320 m Höhe, gibt es das Gasthaus "El Revugio". Der Gastwirt begrüßte uns freundlich, als ich ihn bei seiner Freizeitbeschäftigung in seinem Garten entdeckte.

Bild

Dort oben, in der alpinen Höhe, fangen gerade die Mandelbäumchen an zu blühen.

Bild

Etwas weiter konnten wir dann einen Blick zum höchsten Berg der "Sierra Nevada" werfen, dem schneebedeckten "Mulhacén" (3482 m).

Bild

Nur wenige Kilometer später und einige hundert Meter tiefer, hingen dann schon die Apfelsinen....

Bild

....und Zitronen in den Bäumen neben der Straße.

Bild

Auch in den gepflegten Vorgärten der kleinen Ortschaften blühen nun schon die bunten Blumen.

Bild

Bild

In den Olivenplantagen, die die Flanken der steilen Berge säumen, hängen die Bäumchen voll von den ölhaltigen Früchten.

Bild

Auf einem Parkplatz am Stausee "Embalse de Béznar", in dem der Fluss "Rio Izbor" aufgestaut wird, haben sich einige Wohnmobilisten einen Stellplatz eingerichtet.

Bild

Zum Abschluss unserer Ausfahrt ging es dann über die hohe Staumauer...

Bild

...und noch einmal an einigen Bergdörfern vorbei, zurück zu unserem Campingplatz.

Und als krönendes Betthupferl hat sich dann der olle Petrus noch etwas ganz besonderes für uns ausgedacht.

Bild

Bild

Das war doch insgesamt ein sehr erlebnisreicher Tag, an dem wir über 6 Stunden lang unterwegs waren und dabei etwa 150 km zurück gelegt haben.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Snowpark
Beiträge: 2073
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:19

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Snowpark »

Hammer *HI* eure Reise und Bilder.
Vielen Dank!
Liebe Grüße *HI*
Snowpark
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 467
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Heribert »

Sehr schöne Eindrücke.....es wird Zeit, dass wir kommen.
Heribert
Grüß Gott aus München
MiaR
Beiträge: 144
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 15:38
Wohnort: Im Südwesten

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von MiaR »

Dank. Einfach tolle Aufnahmen. Das sind gewaltige Eindrücke.
Liebe Grüße Maria
Benutzeravatar
k28
Beiträge: 389
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 17:30
Wohnort: Welzheim

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von k28 »

Einfach klasse...danke!
Im nächsten Winter schaffen wir es hoffentlich dorthin....
Gruß
Klaus

Unterwegs mit Frankia A 740
Bild
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 3062
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von walter7149 »

Hallo Peter, schöne Berglandschaften.

Da ihr dort auch Wohnmobile gesehen habt, sollte es kein Problem sein, diese Tour auch mit einem Womo zu machen.
Wir sind ja enge bergige Straßen gewöhnt.
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu und bleibt gesund - Hilsen fra Walter fra Selbu og holde seg frisk
flairisti
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15. Okt 2021, 15:18

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von flairisti »

vielen Dank für die schönen Berichte und
die tollen Bilder. Wir freuen uns schon mächtig
einiges "in Natura" bald zu Gesicht zu bekommen.
Werden wohl ein wenig mehr mit dem Womo fahren da
wir nur Klapp-e-Bikes dabei haben.
Weiterhin gute Reise und so schönes Wetter.

Hartmut
Benutzeravatar
Rollinghome
Beiträge: 364
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:13
Wohnort: Freiburg

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Rollinghome »

Nixus hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 21:41 Auf einem Parkplatz am Stausee "Embalse de Béznar", in dem der Fluss "Rio Izbor" aufgestaut wird, haben sich einige Wohnmobilisten einen Stellplatz eingerichtet.
Super Bilder, danke dafür.
Aber war nicht nötig daß du mich gleich ablichtest. Bei den Womos auf dem Bild bin ich der fünfte von links, ich steh hinterm Womo und glotze dich an. Ich bin gerade angekommen und fand noch die letzte Lücke zwischen den Bäumen *HI*
Grüßle aus .... wo immer ich grad bin 8-)
HaPe
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" *JOKINGLY* Dieter Nuhr
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

walter7149 hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 22:15Da ihr dort auch Wohnmobile gesehen habt, sollte es kein Problem sein, diese Tour auch mit einem Womo zu machen.
Wir sind ja enge bergige Straßen gewöhnt.
Sei gegrüßt Walter.
Die Wohnmobile standen nicht oben an der Passstraße, sondern unten im Tal, zwischen Granada und Motril.
Die Zufahrt zum See ist breit genug und gut ausgebaut.
Die Passstr. durch die Sierra de la Tejeda würde ich nicht unbedingt für Womo's empfehlen, denn es ist schon recht anspruchdvoll und Material strapazierend. Die Straße hat in ihrem Verlauf recht steile auf und ab Passagen und ist nicht die breiteste. Sollte einem ein anderes Fahrzeug entgegen kommen, wird es eng. Auch die Oberfläche ist an manchen Stellen nicht die beste und der Straßenverlauf selbst macht einen schwindelig. Klar, man kann die Strecke mit einem Womo fahren, aber ich persönlich würde keinem eine Empfehlung dafür geben. Es ist und bleibt ein Gebirgspass, mit hunderten von Kurven, Ecken und Kanten.
2014, als wir die Strecke mit den Motorrädern gefahren sind, ging dort oben ein extrem starker Wind und wir hatten beide arge Probleme dort am Straßenrand anzuhalten, ohne vom Wind umgeblasen zu werden. An die Situation kann ich mich noch gut erinnern, es war fast wie in Kroatien, wenn dort die Bora geht.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Rollinghome hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 22:30Aber war nicht nötig daß du mich gleich ablichtest. Bei den Womos auf dem Bild bin ich der fünfte von links, ich steh hinterm Womo und glotze dich an. Ich bin gerade angekommen und fand noch die letzte Lücke zwischen den Bäumen *HI*
Welch ein Zufall, das ist ja verrückt. Leider habe ich euch nicht erkannt. Wir waren da gerade auf dem Rückweg von Granada und sind über die kleine Bergstr. nach Motril gefahren, als wir dort vorbei kamen. Ich wollte ursprünglich an dem See auch gerne noch ein paar Aufnahmen mit der Drohne machen, aber der Wind war mir dafür dann doch zu stark.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Anon8

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Anon8 »

Wie immer, tolle Bilder. Danke dafür.

Könntest du so hin und wieder eventuell mal einen Kartenausschnitt dazu packen...? Damit die Unwissenden eine Vorstellung davon bekommen, wo ihr euch da so herum treibt. *DRINK*
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Anon8 hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 23:06Könntest du so hin und wieder eventuell mal einen Kartenausschnitt dazu packen...?
Was hältst Du denn davon, wenn Du dich einfach mal ein bisschen selbst bemühst und die Ortsnamen und Bezeichnungen, die ich in den Beschreibungen angebe, mal bei Google abfragst.

Die Flamigos waren allerdings in Frankreich.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Anon8

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Anon8 »

Hallo Peter,

Es geht dabei ja nicht nur um mich. Da hätten jetzt und in Zukunft alle etwas davon, die sich dort nicht so auskennen.
Mir persönlich ist es jetzt nicht so wichtig.
Benutzeravatar
Nixus
Beiträge: 1279
Registriert: Di 22. Dez 2020, 17:35
Wohnort: Dingdener-Heide
Kontaktdaten:

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Nixus »

Anon8 hat geschrieben: Mi 16. Feb 2022, 23:45 Da hätten jetzt und in Zukunft alle etwas davon, die sich dort nicht so auskennen.
Wenn Du dich so wohltätig um die anderen sorgst, dann steht es dir doch frei, dass Du ihnen auch weiter hilfst. Ich bin doch kein Dienstleister und bekomme für die Arbeit, die ich mir hier mache keinen Cent.
Freundliche Grüße vom Niederrhein,

Peter & Gitte


Bild

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung derer,

die sich die Welt nie angeschaut haben.


Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Nixus seine Winterflucht 2022

Beitrag von Beduin »

Witzig, an dem Stausee stehe ich auch immer gerne mal. Man kann da toll laufen. Im Ort oben gibts nette An- u Aussichten und einen guten Bäcker

und einer der so einen Bericht noch nie gemacht hat, der kann das garnicht nachvollziehen wieviel Arbeit das ist.
Liebe grüsse Ina
Antworten

Zurück zu „Spanien, Portugal, Marokko“