Vollluftfederung Erfahrungsaustausch

Alles was wir zum Thema Zubehör vergessen haben.
Antworten
Benutzeravatar
MobilLoewe
Beiträge: 3302
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 00:05
Wohnort: Am Rande des Ruhrgebietes
Kontaktdaten:

Vollluftfederung Erfahrungsaustausch

Beitrag von MobilLoewe »

Aus einem anderen Thread:
Duo+Mobil hat geschrieben: Fr 11. Jun 2021, 14:03 Hallo Bernd, was hat denn an Deiner Vollluftfederung nicht funktioniert. Würde mich interessieren zwecks Erfahrungsaustausch.
Danke und Grüsse Werner
Tach Werner, ich mache das mal zum eigenen Thema.

Es ging los mit der ersten Undichtigkeit, ein Y-Stück der Luftleitung saß nicht richtig, wurde in Polch gemacht.

Zweite Undichtigkeit an einer Hinterachsfederung. Da man Produktionsfehler einer Charge nicht ausschließen konnte, wurden beide Elemente an der Hinterachse in Walldürn ausgetauscht.

In Frankreich/Elsass Totalausfall. Lange Telefonate mit dem Goldschmitt Service, sogar ein Paket Ersatzteile wurde auf dem Weg gebracht. Brachte alles nichts, ich musste den Urlaub abbrechen und nach Walldürn fahren. Angeblich Software Probleme. Das wusste man schon in Polch, aber da hatte man keine Zeit dafür und hat mich weggeschickt. Dauer des Updates übrigens ca. 30 Minuten.

Bezaubernd war noch, der Mechaniker, der die Anlage in Walldürn eingebaut hatte, hatte die Sicherungen nicht dort eingebaut, wo sie vorgesehen waren. Das führte bei der telefonischen Fehlersuche zu Irritationen.

Dann noch ein Aufschauckeln beim abbremsen. Irgendwann hatte ich die Sch.... voll. Die Anlage wurde ausgebaut, Geld zurück, ein Teil der von mir gefahrenen Kilometer für den ganzen Hickhack wurde vergütet.

Die dann wieder eingebauten Zusatzluftfedern (waren vorher drin wegen Auflastung auf 4,8 Tonnen *)) der Hinterachse waren auch irgendwo undicht, wurde gemacht, Kilometergeld wurde dafür verweigert.

*)
Goldschmitt hat geschrieben:– Verstärkte Goldschmitt-Schraubenfedern an der Vorderachse
– Goldschmitt-Zusatzluftfedern an der Hinterachse
– Goldschmitt-Aluminiumfelgen GSM4 oder GSM8 mit tragfähigen Reifen (Lastindex 121)
Übrigens, diese Variante im Vergleich zur Vollluftfederanlage brachte kaum einen Unterschied im Fahrkomfort.
Gruß Bernd

Hymer ML-T 580 4x4
Bild
Informationen auf https://www.mobilloewe.de
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Benutzeravatar
MobilLoewe
Beiträge: 3302
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 00:05
Wohnort: Am Rande des Ruhrgebietes
Kontaktdaten:

Re: Vollluftfederung Erfahrungsaustausch

Beitrag von MobilLoewe »

Aus einem anderen Thread:
Sparks hat geschrieben: Fr 11. Jun 2021, 14:57 Also ich hatte 2009 eine Goldschmitt Anlage eingebaut, mit dem ganzen Programm. Muß wohl eine der ersten gewesen sein. Da war Carsten Stäbler noch dort. War alles gut, selbst das nivellieren funktionierte.
Ich habe eben voll in den Eimer gepackt... *CRAZY* Carsten Stäbler war bei Goldschmitt eine Bank, seine jetzige eigene Firma top. Dort wurden kürzlich meine 18 Zoll Felgen/Reifen montiert.
Gruß Bernd

Hymer ML-T 580 4x4
Bild
Informationen auf https://www.mobilloewe.de
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Sparks
Beiträge: 663
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:05

Re: Vollluftfederung Erfahrungsaustausch

Beitrag von Sparks »

MobilLoewe hat geschrieben: Fr 11. Jun 2021, 15:20 Carsten Stäbler war bei Goldschmitt eine Bank
Hätte Herr Goldschmitt man an ihn Verkauft... Beiden wäre einiges erspart geblieben. Leider kam unser Toyota HZJ 79 Fahrwerks-Projekt nicht zustande. Seine Ideen waren gut aber die Umsetzung hätte mein Budget gesprengt.
Manchmal treffe ich auf Menschen, die drehen sich einmal um sich selbst und sind dann der Meinung sie wären der Mittelpunkt der Welt :-(
Antworten