Wohnmobil und Fahrräder

Ihr nutzt das Wohnmobil um eurem Hobby nachzugehen? Erzählt uns davon.
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Meine E-Bikes fahren auch immer ohne Akku auf dem Fahrradträger mit. Für Schietwetter habe ich eine passende Plane von Hindermann drüber, die schützt gegen Schmutz und Wasser, aber auch gegen begehrliche Blicke. In der Plane ist dann auch noch eine passende Tasche mit Klarsichtfenster für diese rot-weiße Tafel (z.B. für Italien), also gleich ein Mehrfachnutzen 8-)
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
Capricorn
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:22
Wohnort: Bodensee

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Capricorn »

Die Planen reissen halt ziemlich an der Halterung. Mein Fahrradträger (auf Anhängerkupplung) ist abklappbar und da darf keine Hülle an die Fahrräder....

Aber meistens fahren sie eh in der Garage mit.....
Klug zu reden ist schon schwer, klug zu schweigen noch viel mehr......

herzliche Grüsse und euch allen allzeit gute Fahrt

Adrian

Bild
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Capricorn hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 07:40 Die Planen reissen halt ziemlich an der Halterung
Das kann ich so nicht bestätigen. Ich nutze meine Plane bereits seit 5 Jahren und da ist noch nichts gerissen (außer einer Öse für den Spanngurt).
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
Capricorn
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:22
Wohnort: Bodensee

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Capricorn »

nicht die Plane - die hält.... aber das ständige rupfen an der Plane verbietet bei meinem Träger das anbringen...
Klug zu reden ist schon schwer, klug zu schweigen noch viel mehr......

herzliche Grüsse und euch allen allzeit gute Fahrt

Adrian

Bild
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Capricorn hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 07:46 nicht die Plane - die hält.... aber das ständige rupfen an der Plane verbietet bei meinem Träger das anbringen...
Ah sorry, das hatte ich tatsächlich falsch verstanden ;-)
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 354
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von WuG »

Über Fahrradträger auf der AHK von WoMo's habe ich mal gelesen, daß die nicht zulässig sein sollen.

Grund: Der unzulässig große Abstand zwischen den Fzg.-Rück/Bremslichtern und denen des Fahrradträgers.

Fragt mich nicht nach Quelle (z.B. StVZO oder folgende ECE.. etc), die habe ich jetzt nicht parat....
....und will auch nicht danach suchen *JOKINGLY*

Vielleicht hat ja jemand näheres dazu.
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
Capricorn
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:22
Wohnort: Bodensee

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Capricorn »

darüber weiss ich nicht.....

mein Träger hat ja eigene Lichter und ich fahr damit seit mehreren Jahren rum....
Klug zu reden ist schon schwer, klug zu schweigen noch viel mehr......

herzliche Grüsse und euch allen allzeit gute Fahrt

Adrian

Bild
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Ich habe das auch mal irgendwo gelesen, trotzdem fahre ich seit mehreren Jahren mit dem Träger auf der AHK spazieren und bisher hat sich noch niemand daran gestört.
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 354
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von WuG »

Die eigenen Lichter des Fahrradträgers waren in dem Gelesenen ja der springende Punkt.

Und Aussagen wie "Mache ich seit Jahren..." sind wenig bis gar nicht hilfreich.
Denn wir alle fahren seit Jahrzehnten mal zu schnell oder parken mal wo man nicht sollte und trotzdem ist es deshalb nicht ok ;-)

Ich will aber gar keine große Diskussion anstoßen, schon gar nicht mit Zeigefinger. Vielmehr ein Hinweis für ggf. Betroffene - die müssen sich aber selbst kümmern, wenn sie wollen.
Daß ich mich wohl richtig erinnert habe bestätigt beppo's Beitrag.
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
Capricorn
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:22
Wohnort: Bodensee

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Capricorn »

mir reicht diese Aussage, die zumindest in der Schweiz so ein Verbot nicht beinhaltet....

https://www.schlanser.ch/magazin/velotr ... n-schweiz/

Verunsicherungen auf Basis von fast- halb oder garnicht Wissen ohne genaue Hinweisangaben sind der Allgemeinheit leider auch nicht dienlich......

und auch hier kann ich von einem Verbot nicht's lesen....

https://www.tcs.ch/de/camping-reisen/ca ... nwagen.php
Klug zu reden ist schon schwer, klug zu schweigen noch viel mehr......

herzliche Grüsse und euch allen allzeit gute Fahrt

Adrian

Bild
Anon7
Beiträge: 1576
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Anon7 »

Also, Irgendwo steht ja immer Irgendwas.

Ich hab schon 1998 einen Motorradträger mit zwei zusätzlichen Randschienen von Sawiko. Das Teil musste damals vom TÜV mit Einzelabnahme geprüft und begutachtet werden. Natürlich hatte der Motorradträger "Maxi" die vorgeschriebene Beleuchtung, der Träger verdeckte mit aufgeschnalltem Motorroller und zwei MTB's die originalen Heckleuchten. Hatte es ein Verbot gegeben, hätte nach meiner Ansicht kein Gutachten erteilt werden dürfen. Wie, bzw. ob, es in den letzten 24 Jahren Änderungen der Zulässigkeit gegeben hat, kann ich kaum glauben.

Unser Knaus 1998
074.jpg
Benutzeravatar
Capricorn
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:22
Wohnort: Bodensee

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Capricorn »

ich hab grad bei der Polizei angerufen und nachgefragt.....

schon mal soviel: ENTWARNUNG (zumindest in der Schweiz) Details folgen.....
Klug zu reden ist schon schwer, klug zu schweigen noch viel mehr......

herzliche Grüsse und euch allen allzeit gute Fahrt

Adrian

Bild
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 354
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von WuG »

rundefan hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:08 ...
der Träger verdeckte mit aufgeschnalltem Motorroller und zwei MTB's die originalen Heckleuchten.
....
Vielleicht solltest genauer lesen bevor du immer wieder gegen meine Beiträge schießt.

Es ging nicht um verdeckte Rückleuchten!

*HI*


Und Tschüss
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Anon7
Beiträge: 1576
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Anon7 »

Es ging um Abstand zwischen den Rückleuchten des Trägers und den Fahrzeugrückleuchten, alles klar! Auch für mich. Wenn Du der Ansicht bist, ich würde gegen Deine Beiträge schießen, bleib bei Deiner Annahme. Sieh es vllt.mal simpel: so wichtig bist Du, bzw. Deine Beiträge, für mich nicht.

Die Maße, Heckleuchten Fahrzeug zu Heckleuchten Träger, dürfte in der StVZO zu finden sein, aber sicher nicht von mir.Unsere Räder wurden seit 2005 in der Garage unseres TI transportiert, werden es im zukünftigen Mobil auch, es stellt sich die Frage also nicht.
Nur ganz simpel gefragt, damit der von mir verfasste Beitrag auch von Dir verstanden wird: Glaubst Du tatsächlich, dass ein ordentlich beleuchteter Radträger, gleich, ob auf Hängerkupplung oder am Rahmen befestigt, von wem auch immer, mittels Zollstock auf Leuchtenabstand kontrolliert wird?
Benutzeravatar
Capricorn
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 07:22
Wohnort: Bodensee

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Capricorn »

Also - war spannend....

Ein sehr freundlicher Polizeichef hat sich viel Zeit genommen, meine zu unserem Thema gestellte Frage zu beantworten.

Eigentlich war er der Meinung, mir seine Aussagen im Anschluss direkt mit einem Email und Anhang bestätigen zu können.....
Dann kam ein Rückruf von ihm - Herr Singer.... ich hab mich jetzt doch noch mit einem Kollegen in Zürich ausgetauscht und dann noch in Bern nachgefragt... weil... es ist tatsächlich nirgends was schriftliches zur konkreten Frage "Anhängerkupplung für Bikes am Wohnmobil" zu finden, ich kann ihnen allerdings bestätigen, dass folgende Regelung im Strassenverkehr bei unseren Kontrollen angewendet wird:

Das Befördern von Fahrrädern und E-Bikes auf Trägern auf Anhängerkupplung bei Wohnmobilen stellt keinerlei Probleme dar -
wenn (und das hatten wir schön miteinander diskutiert) die Achslasten nicht überschritten werden, wenn die Räder (in der Schweiz) nicht mehr als 20cm über die Seite ragen, wenn das Zulassungs-Gewicht des Rad-Trägers ausreichend ist und das zulässigen Gewicht "Belastung Anhängerkupplung" nicht überschritten wird. Des weiteren müssen die Trägerlichter funktionieren und dürfen nicht abgedeckt sein, genau so wie das Nummernschild.

Also - für mich reicht das und ich hab mich herzlich bedankt, war ein tolles, freundliches Gespräch.
Klug zu reden ist schon schwer, klug zu schweigen noch viel mehr......

herzliche Grüsse und euch allen allzeit gute Fahrt

Adrian

Bild
Benutzeravatar
Hans 7151
Beiträge: 1206
Registriert: So 29. Nov 2020, 13:47

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Hans 7151 »

WuG hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 11:37 Der unzulässig große Abstand zwischen den Fzg.-Rück/Bremslichtern und denen des Fahrradträgers
Ich denke Du meinst die Breite der Rückleuchten am Fahrradträger.
Das ist meiner Meinung nach auch an PKW's ein Problem, weil die meisten Träger die Leuchten ziemlich nah zusammen gebaut haben.
In D gibt es die Vorschrift daß die Leuchten nicht weiter als 40cm vom Fahrzeugrand entfernt sein dürfen. Und somit hat sich der Fahrradträger auf der AHK an den meisten Reimos erledigt da die Fahrzeugrückleuchten meist ganz oder teilweise verdeckt sind.
Aber soviel ich weis ist in D noch keiner auf die Idee gekommen dies zu kontrollieren.

Grüße Hans
Tjaffer
Beiträge: 360
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06
Wohnort: Baden Württemberg, Kreis Böblingen

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Tjaffer »

Hallo zusammen,
wenn es rein um die Rückwärtige Beleuchtung geht: In D ist geregel, dass für Fahrradträger auf AHK eine eigene Beleuchtung benötigt wird.
Hier beginnt das Problem, wenn man eines sieht.
Der Gesetzgeber sieht Maße vor die gerechnet werden von der Fahrzeugbeleuchtung zur Beleuchtung des. Fahrradträger. Diese Abstandsmaße stimmen normalerweise wenn die Fahrradträger auf AHK's von Autos montiert werden da Autos schmäler sind als Womos. Rein rechtlich stimmen diese Abstandsmaße bei vielen Womos, vor allem den breiteren nicht.
Meiner persönlichen Meinung nach wurden die Abstandsmaße bei Verkehrskontrollen noch nie kontrolliert, ob sie zulässig waren oder nicht.
Wen es interessiert wie die Maße sind und sich die Mühe machen möchte und nachmessen will:
Hier nachzulesen:
https://www.buzer.de/gesetz/2423/a34229.htm

Falls der Link nicht funktioniert (linktechnisch bin ich doof und ist ein Zufallsprodukt ob's funktioniert oder nicht.) suchen unter StvZO §53.

Viele Grüße
Willi
Unterwegs mit einem Eura A770EB, 5,5to.
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Der Link funktioniert und das ist mal eine ordentliche Quelle *THUMBS UP* Kontrollen scheint es aber tatsächlich nicht zu geben, ich habe jedenfalls noch keine erlebt und auch von niemandem gehört, der deshalb schon mal belangt wurde. Das ist wie alles im Leben, wo kein Kläger - da kein Richter *HI*
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Anon7
Beiträge: 1576
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Anon7 »

Hans 7151 hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 19:54... In D gibt es die Vorschrift daß die Leuchten nicht weiter als 40cm vom Fahrzeugrand entfernt sein dürfen.
Also, ich hab gerade mal meinen AHK-Radträger gemessen. ( Thule Easyfold XT2 ) Der Träger ist 1,2 m im ausgeklappten Zustand lang. Bei Standard-Aufbaubreiten eines PKW ( zwischen 1,8 und 1,9 m (ohne Spiegel)) liegt der ja mittig auf der Fahrzeugachse angebrachte Radträger beim PKW gerade mal 30 cm von der Fahrzeugaußenkante, aber nicht von der Innenseite der Leuchten, die ja Typbedingt auch noch nach innen reichen.
Bei einem Wohnmobil sind ( Breite von 2,3 m vorausgesetzt) die Leuchten meines Radträgers theoretisch jeweils max. 0,55 m von der Außenkante entfernt. Sollte laut den Angaben im Link von Willi ( Absatz 5) trotzdem passen, denn die teilweise durch die Räder verdeckten Rückleuchten des Womos können als Zusatzkennung genutzt sein ( Bis zu einem seitlichen Abstand von 1000 mm).
Benutzeravatar
Hans 7151
Beiträge: 1206
Registriert: So 29. Nov 2020, 13:47

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Hans 7151 »

rundefan hat geschrieben: Do 7. Jul 2022, 13:11 die teilweise durch die Räder verdeckten Rückleuchten des Womos können als Zusatzkennung genutzt sein
soweit mir bekannt ist haben die teilweise verdeckte Leuchten keine rechtliche Bedeutung mehr.
rundefan hat geschrieben: Do 7. Jul 2022, 13:11 Bis zu einem seitlichen Abstand von 1000 mm
Du meinst denn Überhang nach hinten?
Anon7
Beiträge: 1576
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:17

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Anon7 »

Nein, in dem Paragraphen steht nur etwas vom seitlichen Abstand und eigentlich reicht sogar ein Rückstrahler( Katzenauge ) aus. So lese ich das aus dem Absatz 5 des verlinkten Paragraphen.
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 354
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von WuG »

Hans 7151 hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 19:54
WuG hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 11:37 Der unzulässig große Abstand zwischen den Fzg.-Rück/Bremslichtern und denen des Fahrradträgers
Ich denke Du meinst die Breite der Rückleuchten am Fahrradträger.
......
Grüße Hans
Natürlich Hans *THUMBS UP* und das empfinde ich als selbstverständlich :mrgreen:

Und wenn da jemand tatsächlich den Abstand in Längsrichtung glaubte meinen zu müssen, dann hätte derjenige am besten gar nichts dazu schreiben sollen.

Aber angeblich lebt ein Forum ja von solchen Schreibern :Ironie:
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von biauwe »

Campingplatz ist eine Goldgrube für Fahrraddiebe

In jüngster Zeit häufen sich Fahrraddiebstähle - vor allem beim Campingplatz am O-See im Zittauer Gebirge. Der Betreiber sieht sich nicht in der Verantwortung. Was die Polizei dazu sagt.
https://www.saechsische.de/zittau/lokal ... -plus.html
Gruß Uwe

Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark

Bild
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3122
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Alfred »

biauwe hat geschrieben: Mi 27. Jul 2022, 07:41 Was die Polizei dazu sagt.
Vollständiger Artikel hinter Bezahlschranke, wie so oft...
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
HansDerCamper
Beiträge: 106
Registriert: Do 18. Aug 2022, 19:58

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HansDerCamper »

biauwe hat geschrieben: Mi 27. Jul 2022, 07:41 Campingplatz ist eine Goldgrube für Fahrraddiebe
Wir waren an einem Campingplatz in der Nähe zur Bastei in der sächsischen Schweiz und der Platz seither ist extra mit einem Flugblatt zu jedem Wohnmobil gegangen um auf den organisierten Bike-Diebstahl aufmerksam zu machen.
Laut sei er Aussage sind in einer Nacht 20 teure Fahrräder verschwunden.
Da bekommt man schon etwas Angst.
Knaus Sky TI 700 MEG Platinum
Benutzeravatar
ichbinich
Beiträge: 357
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:17
Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von ichbinich »

HansDerCamper hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 13:07 Laut sei er Aussage sind in einer Nacht 20 teure Fahrräder verschwunden.
Da bekommt man schon etwas Angst.
Wobei jetzt abgeklärt werden sollte, waren diese 20 Fahrräder genügend gesichert??
Grüße aus dem Süden Deutschland's 8-)

Peter

Aufgeben ist keine Option
:hurah2;
Benutzeravatar
HansDerCamper
Beiträge: 106
Registriert: Do 18. Aug 2022, 19:58

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HansDerCamper »

ichbinich hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 13:19
HansDerCamper hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 13:07 Laut sei er Aussage sind in einer Nacht 20 teure Fahrräder verschwunden.
Da bekommt man schon etwas Angst.
Wobei jetzt abgeklärt werden sollte, waren diese 20 Fahrräder genügend gesichert??
Laut Aussage des Verwalters eben leider nicht!
Oft sind die Bikes nur aneinander gekettet, oder mit einem langen Drahtseilschloss gesichert.
Das ist dann die sogenannte „Witzsicherung“

Meine Bikes haben Alarmanlagen, GPS Tracker und sind mit einer Schlaufe an der WiPro III angeschlossen.
Wenn jemand die Bikes bewegt, ist der komplette Campingplatz plus Nachbarschaft wach. *ROFL*
Knaus Sky TI 700 MEG Platinum
Benutzeravatar
ichbinich
Beiträge: 357
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:17
Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von ichbinich »

HansDerCamper hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 13:46 Meine Bikes haben Alarmanlagen, GPS Tracker und sind mit einer Schlaufe an der WiPro III angeschlossen.
Was nun?
Du schreibst in einem anderen Thread (Wer kennt die Alarmanlage....?) dein altes WOMO hatte die WiPro III, jetzt hättest du ein neues WOMO und suchst eine Alarmanlage.
Grüße aus dem Süden Deutschland's 8-)

Peter

Aufgeben ist keine Option
:hurah2;
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von biauwe »

HansDerCamper hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 13:07 Laut sei er Aussage sind in einer Nacht 20 teure Fahrräder verschwunden.
Und davon gibt es keine Meldung in der Presse?
Gruß Uwe

Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark

Bild
lupoontour
Beiträge: 123
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 11:37

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von lupoontour »

Zum Transport der E-Bikes in der Heckgarage haben wir seit kurzem dieses System eingebaut:
https://www.schmitz-reisemobile.de/file ... 621_54.pdf
Seitdem ist in der Heckgarage viel mehr Ordnung als vorher und wir müssen nicht erst die Gartenmöbel rausräumen, um die Fahrräder rauszukriegen. Da unsere Heckgarage nicht die Höhe der Fahrräder mit eingebautem Vorderrad hat, verwenden wir eine Lösung mit ausgebautem Vorderrad. Aktuell plane ich das System auch in meinen Kastenanhänger einzubauen zu lassen, so dass die Räder (natürlich mit eingebautem Vorderrad !) rechts und links vom Motorrad, welches in der Mitte steht, stehen können.
VG, Lutz
Benutzeravatar
HansDerCamper
Beiträge: 106
Registriert: Do 18. Aug 2022, 19:58

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HansDerCamper »

ichbinich hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 16:00
HansDerCamper hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 13:46 Meine Bikes haben Alarmanlagen, GPS Tracker und sind mit einer Schlaufe an der WiPro III angeschlossen.
Was nun?
Du schreibst in einem anderen Thread (Wer kennt die Alarmanlage....?) dein altes WOMO hatte die WiPro III, jetzt hättest du ein neues WOMO und suchst eine Alarmanlage.
Ja, warum fragst du?
In der Bastei war ich vor 3 Jahren.

Ich war ja auch mit dem alten Wohnmobil bis vor 4 Wochen unterwegs. Und da hatte ich so ziemlich alles was es an Sicherheitsaustattung gibt verbaut.
WiPro III, GPS Tracker, Alarmschlaufe, HeoSafe Schlösser, NATO-Knochen, Videoüberwachung

Die WiPro will ich wegen der direkten Koppelung an den CAN Bus und den hohen Kosten nicht mehr.
Mittlerweile habe ich mich entschlossen, mir einige Dinge mit sogenannten SHELLYS zu realisieren.

Als Alarmanlage nehme ich die CarProRec 2022 mit Sensoren.

https://womo.blog/2022/08/19/shelly-im- ... ne-helfer/
Knaus Sky TI 700 MEG Platinum
Benutzeravatar
auf-reisen
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 20:05
Wohnort: in der Nähe vom HH

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von auf-reisen »

Habe die Tage mal gesehen wie einer seine beiden e bike mit eine Hinderman Plane verpackt hat…..
Die Plane war komplett zu auch von unten sah richtig gut aus 👍
Hat jemand zufällig Erfahrung mit solcher Plane?
Gruß
Kai
Benutzeravatar
SaJu
Beiträge: 1001
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 10:11
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von SaJu »

auf-reisen hat geschrieben: Mo 12. Sep 2022, 21:15 Habe die Tage mal gesehen wie einer seine beiden e bike mit eine Hinderman Plane verpackt hat…..
Die Plane war komplett zu auch von unten sah richtig gut aus 👍
Hat jemand zufällig Erfahrung mit solcher Plane?
War das auf einem Heckträger oder an der Rückwand? Wir haben eine für den Träger und bei uns passt die suboptimal. Vielleicht bin ich auch nur zu blöd für die. Aber durch die Querstange und unsere großen Räder ist das immer nervig.
Juppi
Die schwerere Hälfte von SaJu
Benutzeravatar
auf-reisen
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 20:05
Wohnort: in der Nähe vom HH

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von auf-reisen »

Es war an der Rückwand am Wohnmobil.

Ich habe einen absenkbaren Träger, weiß garnicht ob es dann gehen würde …🤔🫣
Gruß
Kai
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 3122
Registriert: Di 1. Dez 2020, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von Alfred »

auf-reisen hat geschrieben: Mo 12. Sep 2022, 21:15 Habe die Tage mal gesehen wie einer seine beiden e bike mit eine Hinderman Plane verpackt hat…..
Die Plane war komplett zu auch von unten sah richtig gut aus 👍
Hat jemand zufällig Erfahrung mit solcher Plane?
Ja, ich hatte diese große Plane für meinen Rapido, war ausreichend für 2 große E-MTB. (Cube Stereo Hybrid 140 mm 27Zoll)
Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!

Meine Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?sr=t ... =titleonly
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Ich hatte früher den Fiamma-Fahradträger am Wohnmobil und eine Plane von Hindermann. Der Fahrradträger wurde aber demontiert, weil er sich verformt hat. Ich habe die Schuld beim Gewicht der E-Bikes gesucht, aber vielleicht war ja zusätzlich auch noch der Winddruck durch die Plane verantwortlich :-$

Wie dem auch sei, heute habe ich einen Fahrradträger auf der AHK und die Hindermannplane ist immer noch im Einsatz. Ich weiß aber nicht, ob es so eine Plane ist, wie Du meinst.

Bei mir sieht es so aus:

20210920_110100.jpg

20210921_102411.jpg

Diese Plane nutze ich nun bereits seit mindestens 4-5 Jahren, bisher vollkommen unproblematisch. Bei einem Heckträger (ohne eigene Beleuchtung) kann die Plane natürlich auch unter dem Träger verlegt werden, dann ist alles richtig eingepackt. Bei meinem AHK-Träger muss ich ja die Beleuchtung freilassen, deshalb ist der Träger nicht komplett eingepackt.

Wenn es nicht das ist, was Du meinst, dann vergiss es einfach wieder ;-)
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
beppo
Beiträge: 291
Registriert: Do 9. Dez 2021, 08:39

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von beppo »

Nachtrag: Ich habe noch zwei Bilder gefunden, wo ich die Plane auf dem Fiamma-Träger verwendet hatte.

Jaufen_78620_444b.jpg

IMG_20190129_122106-1024x768.jpg

Die Plane ist hier etwas zu groß, weil sie eigentlich für 4 Fahrräder gedacht ist, ich aber nur ein Fahrrad dabei hatte.
Gruß Steffen (aka g-r-i-s-u)

Unterwegs im Weinsberg Cara Loft (auf 4t aufgelastet)
Meine Reiseberichte unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
rumfahrer
Beiträge: 823
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 14:03
Wohnort: München

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von rumfahrer »

Bei uns stehen unsere beiden Fahrräder (Hardtail-MTBs ohne E) unter Verzicht auf einen Träger in der Heckgarage. Um das Ganze platzsparend zu halten sind Klapppedale montiert. Dazu drehe ich die Lenker um 90°. Die Bikes stehen an der Heckwand (wiegen zusammen nur knapp 30kg). Es sind dort oben und unten Zurrschienen vorhanden. So reicht eine diagonale Verspannung pro Rad. Natürlich polstere ich alle Kontaktstellen, zwischen den Rädern und der Heckwand mit Schaumstoff oder Nadelfilzflecken gegeneinander ab.
Diese Transportmethode erlaubt es halbwegs konfliktfrei unseren Roller an der wohnraumseitigen Wand der Heckgarage zu parken. Dazwischen ist immer noch Platz für Stühle, Tisch, SUP, und kleinem Biervorrat. So kann eigentlich nichts kippen - ein selbstsicherndes System sozusagen. Die wichtigsten Dinge in den Regalfächern (Keile, Wasserschlauch, Werkzeug...) bleiben erreichbar ohne ausräumen zu müssen.
Einziges Verbesserungspotential besteht noch in der Fixierung des Rollers. Verzurrt wird er über Lenker und Gepäckträger nach unten mit Ratschengurten. Trotzdem steht er am Ende der Fahrt nicht immer exakt so wie zu Beginn. Umfallen kann ja nichts aber perfekt ist es noch nicht. Ich überlege für Vorder- und Hinterrad jeweils ein kurzes Stück Alu-U-Profil am Boden zu befestigen und an einem Längsträger des Heckbetts eine Aufnahme für den Lenker zu konstruieren. Die Gewindestutzen der Rückspiegel bieten sich eventuell als Aufnahmepunkte an - mal überlegen. Höhe darf das Konstrukt nicht kosten, sonst wird es eng. Drum verbieten sich auch Schienensysteme von der Stange.

Gruß
Steffen
Bild
Was würde es bringen mehr zu wollen?
Hymer Exsis I 564 - 3,5t / 6,75x2,22x2,77m
Benutzeravatar
HymFred
Beiträge: 23
Registriert: Do 20. Mai 2021, 20:20

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HymFred »

Hallo,
bei uns ist die Hindermann Plane ca. seit 2 Jahren im Einsatz. Im 1. Jahr bei Leihmobilen und ab den 2. Jahr bei unserem Mobil in ständiger Benutzung. Wir haben darunter zwei E- Bike versteckt. Wir sind mit der Qualität sehr zufrieden. Muss natürlich sagen wir sind keine Wintercamper. Wie sie sich durch Einflüsse von Tausalz verhält, habe ich keine Erfahrung. Sie schützt die Fahrräder auch sehr gut vor Regen und regennassen Straßen. Das überziehen über den Rädern und bespannen macht sich besser zu zweit.
Dateianhänge
CC6A7626-B05B-4BD7-A8A4-F3B7E1058555.jpeg
7F94E85C-E063-46EF-80D0-027573DCD83C.jpeg
Gruß Sven

Wenn dir jemand einen Stein in den Weg legt, steig drauf und genieß die Aussicht
Benutzeravatar
auf-reisen
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 20:05
Wohnort: in der Nähe vom HH

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von auf-reisen »

Ok danke

Habt ihr die Plane lieber größer gewählt…..?
Gruß
Kai
Benutzeravatar
HymFred
Beiträge: 23
Registriert: Do 20. Mai 2021, 20:20

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HymFred »

Ich habe diese genommen
https://www.amazon.de/gp/product/B010UQ ... UTF8&psc=1
Das 1. Fahrrad auf der 1. Schiene und das 2. auf der 3..Entgegengesetzt, ist bei uns optimal da brauchen wir nichts umbauen oder verdrehen.
Gruß Sven

Wenn dir jemand einen Stein in den Weg legt, steig drauf und genieß die Aussicht
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 354
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von WuG »

IMG20220525171245.jpg
IMG20220521154544.jpg
So schaut's bei uns aus ;-)

Wetterschutz ohne Plane und vor neugierigen Blicken ebenfalls geschützt.

Kein Lenker drehen, oder Pedale klappen, nötig.
Beide Räder werden von der Fahrerseite ein- und ausgeladen und gesichert (Bike-Holder).
Stühle/ Tisch, oder auch die Räder, lassen sich raus und rein laden ohne etwas anderes bewegen zu müssen.
Ebenso Keile und sonstiges Kleinzeug.


Mit was vergeudet ihr denn den ganzen Platz in euren Garagen *BYE*


*HI*
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
HymFred
Beiträge: 23
Registriert: Do 20. Mai 2021, 20:20

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HymFred »

Bei Dir fehlt der Fahrradanhänger für den Hund, das aufblasbare Kajak, der Grill, die passenden Hocker für die Stühle, die Liege für die Frau, usw…. *BYE*
Gruß Sven

Wenn dir jemand einen Stein in den Weg legt, steig drauf und genieß die Aussicht
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 354
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von WuG »

Grill und Hocker sind dabei ;-)
Ebenso zwei "Luftliegen" .

Tut mir Leid für euren Hund ....
..... daß er keine Beine hat *JOKINGLY*


*DRINK*
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Benutzeravatar
HymFred
Beiträge: 23
Registriert: Do 20. Mai 2021, 20:20

Re: Wohnmobil und Fahrräder

Beitrag von HymFred »

*DRINK*
Gruß Sven

Wenn dir jemand einen Stein in den Weg legt, steig drauf und genieß die Aussicht
Antworten

Zurück zu „Hobbys mit dem Wohnmobil.“