Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

Fragen, Antworten, Tipps zum Wohnmobilkauf
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#41

Beitrag von anon17 »

Erstmal muss ich mich für die späte Antwort entschuldigen, habe momentan viele andere Dinge zu regeln da bleibt oft wenig bis keine Zeit mehr fürs entspannte Surfen im Internet.

Zweitens muss ich ehrlich sagen, dass es mir ob der vielen "Abschweifungen" langsam schwer fällt das für mich wesentliche zum Kaufentscheid herauszulesen. Aber es ist durchaus interessant zu sehen, dass jeder Fahrzeugtyp so seine Problemchen mit sich bringt. ;-)

Drittens, und jetzt wieder zum Thema, habe ich die Unterlagen bekommen um mir ein besseres Vorab-Bild machen zu können. Der Vorbesitzer hat zwar tausende Euros an Zubehör und Nachrüstungen reingesteckt, ob die alle wesentliche Verbesserungen mit sich bringen bezweifle ich noch. Mehr Komfort Ja sicher, aber die konstruktiven Schwachstellen dürften unverändert vorhanden sein. Werde bei der Besichtigung nächste Woche also sehr genau hinsehen müssen. So wurde beispielsweise eine bessere SAT-Antenne in Eigenregie verbaut. Ob die genauso dicht montiert ist wie das Original muss sich also noch zeigen. Achja, EZ ist übrigens 06/2012, also ist es sicher die erste Serie, wenn ich Eure Hinweise richtig gedeutet habe.

Viertens, wie gehts weiter? Es folgt nun der grundsätzliche Entscheid sich für teures Geld ein 11 Jahre altes Wohnmobil mit "nur" Euro5 Diesel, einigen bekannten konstruktiven Schwachstellen, aber auch etlichen postiven Merkmalen (zb. Winterbetrieb!) zulegen zu wollen. Dann kommt die Besichtigung mit Probefahrt, technischer Werkstatt-Check und last but not least die Preisverhandlung.

Naja, schau mer mal was rauskommt... ;-)

Achja, Fünftens, hier der wohl bekannteste Text zum Thema Buchstabendreher: Viel Spaß beim Entschlüsseln! :-)
„Ehct ksras! Gmäeß eneir Sutide eneir Uvinisterät, ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige was wcthiig ist, das der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiin snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sein, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, weil wir nicht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wort als gzeans enkreenn. Ehct ksras! Das ghet wcklirh! Und dfüar ghneen wir jrhlaeng in die Slhcue!“

Servus.
Peter
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7296
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#42

Beitrag von AndiEh »

PeterKn hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 09:59
Der Vorbesitzer hat zwar tausende Euros an Zubehör und Nachrüstungen reingesteckt, ob die alle wesentliche Verbesserungen mit sich bringen bezweifle ich noch. Mehr
Welche sind das denn?
PeterKn hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 09:59
So wurde beispielsweise eine bessere SAT-Antenne in Eigenregie verbaut. Ob die genauso dicht montiert ist wie das Original muss sich also noch zeigen.
Da ja, nach deiner Aussage, schon eine Sat Antenne auf dem Dach war, wird er bestimmt den vorhandenen Durchgang genutzt haben. Somit sind Undichtigkeitsschäden durch den Austausch der Antenne eher nicht zu erwarten.

Aber, und das gilt für jedes 10 Jahre altes Modell, sollte man wohl darauf achten, dass die Abdichtungen aller Dachdurchbrüche noch intakt sind. Das gilt für alle Dachfenster, wie auch für die Sat Durchführung, oder was sonst noch eine Verbindung vom Dach ins Wohnmobil hat.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
M846
Beiträge: 3044
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:44
Wohnort: Norddeutschland

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#43

Beitrag von M846 »

PeterKn hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 09:59
So wurde beispielsweise eine bessere SAT-Antenne in Eigenregie verbaut
Auf den Bildern ist eine Caro Digital zu sehen. Die wurde auch ab Werk verbaut.
Erst später hat Knaus auf die größerer Schüssel gewechselt.
Was hat er da geändert?
PeterKn hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 09:59
teures Geld ein 11 Jahre altes Wohnmobil mit "nur" Euro5 Diesel,
Das wäre für mich der Grund es nicht zu nehmen.
Der 3 Liter Motor ist wohl nicht schlecht und braucht keinen Riementausch, aber im Unterhalt wird das Ding echt teuer. Steuer und Spritkosten steigen.

Auf den Bildern sieht der Zustand nicht so schlecht aus.
Was ich tauschen würde, wären die Matratze mit Lattenrost.
Haben wir gleich am Anfang so gemacht. Die Bretter sind null als Lattenrost zu bezeichnen.

Auf dem Bild ist nur eine Batterie zu sehen und im Text stehen zwei. Da am besten die Rechnung zeigen lassen.

Was allgemein gut an der Fahrzeugreihe ist, das man ordentlich Stehhöhe hat, die Dusche ist hoch genug, die Betten sind nicht zu kurz und der doppelte bringt Kälteschutz von unten.

Nehmen wurde ich persönlich aber nur einen Platinum Selection mit Euro 6 oder 6d temp.
Das ist einfach mehr drin und es ist die letzte Aufbaustufe.
Ich denke das können die meisten bestätigen das der Platinum Selection ein gutes Fahrzeug ist.

Edit:

Die erste Serie hatte auch noch Probleme mit den Klappen.
Die Lackierung hat da nicht richtig gehalten und dadurch kam es im Bereich Rahmen und Rahmenteile der Klappe zu Alufrass.
Wir haben fast alle neu bekommen.

DSC03678.JPG
DSC03723.JPG
jean luc hat geschrieben:
2013 und schon ist dieses Kriterium nicht mehr passend!

Bei Eura kann ich Dich beruhigen: Die haben da keinen Fehler eingebaut
Das ist immer noch passend weil es ein Fahrzeug aus 2012, also erster Serie ist.
Nochmal, der Wasserhahn ist nur eine Sache die man sehen kann. Durch den Wechsel sind die nicht sichtbaren "Fehler" noch vorhanden.

Und Eura hatte zu der Zeit ganz andere Probleme.
Jahrelang haben sich die Chromleisten und Aufkleber auf den Möbeln schon bei Auslieferung gelöst und selbst bei Messefahrzeugen haben sie es nicht für paar Tage in den Griff bekommen.
So kann jeder Hersteller in einer Baureihe Probleme haben, bis es in der nächsten Serie geändert wird.
Ich habe weder die Zeit noch die Buntstifte, um das jetzt zu erklären.
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#44

Beitrag von anon17 »

AndiEh hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 10:24
PeterKn hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 09:59
Der Vorbesitzer hat zwar tausende Euros an Zubehör und Nachrüstungen reingesteckt, ob die alle wesentliche Verbesserungen mit sich bringen bezweifle ich noch. Mehr
Welche sind das denn?
Nur ein paar Beispiele:
Die schon erwähnte "bessere" Twin-SAT Anlage und zweitem TV im Heck, "neuere" Duo Control CS für zwei Gasflaschen, 230V Klimaanlage (Dometic), Gasbackofen, neue (größere?) Kühl-Gefrierkombi, Außensteckdose f. Gasgrill, Außendusche, Umrüstung auf Lithium Batterien (noch nicht verbaut, Teile vorhanden) inkl. neuer Solaranlage, 2-fach Fahrradhalterung in Garage, dimmbare LED-Ambientenbeleuchtung, Durchreiche Wohnraum/Garage, und noch etliches an "Kleinkram" wie bessere Verdunkelungsrollo Fahrerhaus, Seitenwände für Markise, usw. usf.
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#45

Beitrag von anon17 »

M846 hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 10:49
Auf den Bildern sieht der Zustand nicht so schlecht aus.
Welche Bilder? Ich habe von dem Fahrzeug hier keine Bilder gezeigt!?!

Nachtrag, 11:43Uhr: Meinst Du die Fotos in der Anzeige in einem der einschlägigen "Gebraucht-Portale"?
Klarstellung: Ich würde niemals ohne Zustimmung des Erstellers dessen Fotos oder andere persönlichen Details auf einer anderen Internetplatform veröffentlichen. Egal obs erlaubt ist oder nicht, sowas ist für mich persönlich ein NoGo. Wenn jemand der hier mitliest und aufgrund der Gesprächsinhalte die Anzeige selbst findet ... dann ist das halt so.

Das mit der SAT Antenne muss ich klären, danke für den Tipp! Ist nicht das Einzige was genau unter die Lupe genommen werden muss. Den Batteriewechsel konnte der Besitzer gesundheitsbedingt nicht mehr erledigen. Teile sind anscheinend alle vorhanden. Für mich als Ingenöhr ist es kein Problem, die Umrüstung selbst fertigzustellen.

Servus.
Peter
M846
Beiträge: 3044
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:44
Wohnort: Norddeutschland

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#46

Beitrag von M846 »

Bilder bei eba....
Hier im Forum habe ich keine gesehen.
Die Anzeige hat die falsche 7000 Bezeichnung, daher denke ich das es sich um das Fahrzeug handelt.

Batterien sollten beide ein Datum haben und auf einem Stand sein.
Sonst zieht die schwächere die gute runter.
Ich habe weder die Zeit noch die Buntstifte, um das jetzt zu erklären.
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7296
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#47

Beitrag von AndiEh »

Der hat echt eine Menge Zusatzausstattung. Wenn man da auf alles Wert legt, ist der sicher interessant.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 5097
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#48

Beitrag von walter7149 »

M846 hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 12:36
Batterien sollten beide ein Datum haben und auf einem Stand sein.
Sonst zieht die schwächere die gute runter.
Ach, bei Li-Batterien auch, seit wann ?
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu
Reisen mit C-Carver771L, mit Vollausstattung, 800 Ah LiFePO4-Batt.-Kap. 1040 Wp Solar
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#49

Beitrag von anon17 »

AndiEh hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 13:18
Der hat echt eine Menge Zusatzausstattung. Wenn man da auf alles Wert legt, ist der sicher interessant.
Schlussendlich wird's wohl (wie so oft) auf den Preis hinauslaufen... :-)
M846
Beiträge: 3044
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:44
Wohnort: Norddeutschland

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#50

Beitrag von M846 »

Stand hier Li Batterien?

Wenn eine Batterie eine eigenes Management und unabhängig von der anderen arbeitet gibt es wenig Probleme.
Ansonsten kann die alte Batterie die neue beeinträchtigen.
Genauso sind unterschiedliche Leitungslängen nicht vorteilhaft.

Das Thema hatten wir auch bei unserem Hausakku.
Der kann jedes 5kW Modul unabhängig vom anderen nutzen.

Hier eine kleine FAQ

https://www.creabest.de/blogs/news/kann ... l-schalten
Ich habe weder die Zeit noch die Buntstifte, um das jetzt zu erklären.
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#51

Beitrag von anon17 »

Li soll(t)en nachgerüstet werden. Die Info gabs hier im Forum aber erst nach Deinem Posting. In der Internet Anzeige steht "neue Solaranlage mit neuen Batterien". Wogegen in einem Foto jedoch nur eine Aufbaubatterie zu sehen ist. Also war der Hinweis da genauer hinzusehen absolut korrekt.
Die techn. Hinweise zum Batterie-Management generell sind ebenfalls hilfreich und gut gemeint, allerdings meines Erachtens etwas "too much", weil das Thema erst aktuell wird, sollte ich das WoMo denn gekauft haben. Und dann hätte ich schon von Berufs wegen absolut kein Problem damit.
OK, richtig. Eine Vorstellung meinerseits wäre eine gute Gelegenheit gewesen sowas kund zu tun. ;-)
Sollte ich denn hier länger als nur für diese eine Frage verweilen, kann ich das ja gerne nachholen.

In diesem Sinne.
Vielen herzlichen Dank für all Eure wertvollen Tipps!
Sollte das Ding demnächst bei mir aufn Hof stehen, dann schau mer weiter.
;-)
Servus. Peter
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#52

Beitrag von anon17 »

Damit der Thread einen Abschluss findet:
Meine Frau und ich haben uns nach langer Diskussion entschieden dieses Wohnmobil nicht zu kaufen. Die Gründe sind zum einen das Alter des Fahrzeugs und die in unseren Augen letztendlich zu hohe Preisvorstellung. Dazu kommen noch ein paar andere "strategische" Gründe, die in Summe ergaben, uns gegen das Angebot zu entscheiden.

Eine Abschlussfrage habe ich dennoch:
Besonders der Grundriss und die (mutmaßlich) sehr gute Wintertauglichkeit hat sich in unseren Köpfen als neues "Optimum" festgesetzt. Ich bin sicher es gibt auch andere Typen die mit dem Knaus SUN TI 700 LEG/MEG in dieser Hinsicht vergleichbar sind. Wenn jemand hierzu Tipps oder Empfehlungen hat, würde das bei der weiteren Suche nach dem "perfekten" Wohnmobil sehr hilfreich sein. Kurze PN reicht völlig. Danke im Voraus!

Viele Grüße, aus dem immer noch schneefreien Oberbayern!
Peter
M846
Beiträge: 3044
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:44
Wohnort: Norddeutschland

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#53

Beitrag von M846 »

Die Entscheidung kann ich verstehen.
Auch wenn der Markt gerade brummt, muss man die Preisvorstellungen nicht immer mitmachen.

Wenn er bisschen mehr kosten darf, dann gibt es noch etwas aktuellere Fahrzeuge auf dem Markt.
Den Grundriss findet man bei vielen Herstellern.
Ohne doppelten Boden ist die Stehhöhe im Bad bei den meisten aber gerade mal 1,9m
Nicht nur wegen Wärmedämmung würde ich persönlich daher ein Fahrzeug mit doppelten Boden favorisieren.
Ich habe weder die Zeit noch die Buntstifte, um das jetzt zu erklären.
WoMo NK19
Beiträge: 422
Registriert: Fr 5. Aug 2022, 13:47
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#54

Beitrag von WoMo NK19 »

Hallo PeterKn,

zur Firma Knaus - Tabbert gehört auch die Firma Weinsberg. Hier finden sich
ähnliche Modelle wie die von Knaus. Vielleicht mal den Gebrauchtmarkt
dieser Modelle checken.

Okay Morelo gehört auch mit zur Gruppe. Die spielen allerdings in einer anderen
preislichen Liga.

guggst Du hier:
https://www.knaustabbert.de/marken/

WoMo NK 19
Das weibliche Gehirn funktioniert wie das Internet.
Du kannst etwas löschen, aber es ist nie wirklich weg !
Benutzeravatar
WuG
Beiträge: 819
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 12:35
Wohnort: München-Forstenried

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#55

Beitrag von WuG »

PeterKn hat geschrieben: Mi 18. Jan 2023, 15:18

Ich bin sicher es gibt auch andere Typen die mit dem Knaus SUN TI 700 LEG/MEG in dieser Hinsicht vergleichbar sind. Wenn jemand hierzu Tipps oder Empfehlungen hat, würde das bei der weiteren Suche nach dem "perfekten" Wohnmobil sehr hilfreich sein.
Da gibt es doch in einem anderen Beitrag diese"Wohnmobil-Liste", leider weiß ich jetzt nicht wo genau :-$

Da kann man wohl nach verschiedenen Kriterien filtern und damit könntest die in Frage kommenden Fzge eingrenzen.

Vielleicht kommt ja noch ein entsprechender Link ;-)
Servus aus München
Gabriele und Wolfgang

Unterwegs im Knaus Sun TI 700 MEG PlatinumSelection mit 4 t zulGG
Anon18
Beiträge: 798
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:06

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#56

Beitrag von Anon18 »

womo-liste.de
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#57

Beitrag von anon17 »

Standhöhe könnte bei meinen 1,85m evtl. ein Thema werden. Wobei ... wenns nur beim Duschen knapp wird, kann man evtl. drüber wegsehen. Die Verbindung Knaus - Weinsberg werde ich mir merken und in die Favoritenliste mit aufnehmen, ebenso wie Morelo.
Korrektur: Morelo fällt raus. Wir suchen nur teilintegrierte Modelle.

Budget ist für mich eher eine Frage von Preis/Leistung, als eine hart kalkulierte Summe die unter keinen Umständen überschritten wird. Aber um eine Zahl zu nennen ... nein... lieber nicht. Es ist zwar genügend Kleingeld unterm Kopfkissen aber das Bauchgefühl hat immer Vorrang. ;-)
Benutzeravatar
AndiEh
Beiträge: 7296
Registriert: Di 24. Nov 2020, 20:19
Wohnort: Erlangen

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#58

Beitrag von AndiEh »

PeterKn hat geschrieben: Mi 18. Jan 2023, 17:19
Es ist zwar genügend Kleingeld unterm Kopfkissen aber das Bauchgefühl hat immer Vorrang. ;-)
Wenn ihr im Moment noch nicht in der Situation "Will haben" seid, dann dürfte die Zeit für euch arbeiten. Die Angebote an Gebrauchtmobile steigen wieder.

Wenn ihr bestimmte Modelle schon ausgewählt habt, dann empfiehlt es sich z.B. bei Mobile.de zu registrieren, damit man bestimmte Suchläufe speichern kann. Dann benachrichtigt mobile.de euch über neue Angebote die passen, oder auch über Veränderungen. So habe ich meinen neuen gefunden.

Gruß
Andi
Bild
Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
Wie funktioniert das Forum? Hier entlang für Tipps und Tricks: KLICK
anon17
Beiträge: 20
Registriert: Do 12. Jan 2023, 12:59

Re: Fragen zum Knaus Sun TI 700 LEG

#59

Beitrag von anon17 »

Servus Andi, eigentlich haben wir eine feste Planung was die Umstellung unseres privaten Fuhrpark angeht. Ein "will haben" und der damit verbundene Verlust der objektiven Denkfähigkeit hat da eigentlich keinen Platz. Außer es ist wirklich ein Schnäppchen was sich spontan ergibt. Bei genauem Hinsehen, zurückschalten in den realen Denkmodus und dank der vielen Tipps und Hinweise eurerseits habe ich erkannt dass dieses Angebot nicht dazu gehört. Es ist nicht schlecht, keine Frage. Aber schlussendlich zu wenig um unseren langfristig orientierten "Masterplan" umzuwerfen. Also heißt es weiter warten und beobachten. Dabei ist uns bewusst dass die Ära der echten Schnäppchen seit langem vorbei ist, aber wer weiß ... ;-)

Suchaufträge sind längst in einschlägigen Portalen platziert und wurden um die jetzigen Erfahrungen verfeinert und erweitert.
Schau mer moi, dann seng ma's scho. :-)
Peter
Antworten

Zurück zu „Ich will ein Wohnmobil kaufen“