Eine Freude...Gardinen waschen.

Alles rund um die Pflege und anfallenden Arbeiten zum Erhalt des Wohnmobiles
Antworten
Sellabah
Beiträge: 3430
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:28
Wohnort: Stadt der fliegenden Busse

Eine Freude...Gardinen waschen.

#1

Beitrag von Sellabah »

Zuhause hat kaum noch wer welche.
Im ALPA bleiben sie meist hochgezogen, trotzdem zieren sie ein wenig.
Und ich liebe nun einmal Originalzustände.

Bisher musste Febreeze herhalten. Aber nun im 6. Jahr hab ich mir es angetan und sie rausgefrömmelt.
Hoffmann´s Gardinenweiss, zwei Schüsseln und Geduld.

Ob ich sie jemals wieder reinbekomm???


Tut ihr euch den Spaß auch an? :mrgreen:

LG
Sven
Mit ´nem ALPA unterm Hintern kann man prima überwintern.
Luxman
Beiträge: 5917
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32
Wohnort: nicht im Wohnmobil

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#2

Beitrag von Luxman »

Nöö, ich zeig meinen Traumkörper ganz ohne Gardinen dem Stellplatznachbarn. 😁

Du bist ja echt der Reisemobilreinigungsprofi ich würde unseres gerne vorbei bringen 😉

Beste Gruesse Bernd
Frag dich nicht was richtig ist, sondern frag dich was du fühlst.
Hör auf zu fragen ob du es kannst sondern frag dich ob du es willst.
Benutzeravatar
walter7149
Beiträge: 5192
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:12
Wohnort: Selbu, eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#3

Beitrag von walter7149 »

Sellabah hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 14:52
Tut ihr euch den Spaß auch an? :mrgreen:
Ist denn der Aschenbecher noch nicht voll ?
Bild

Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
Grüße von Walter aus Selbu
Reisen mit C-Carver771L, mit Vollausstattung, 800 Ah LiFePO4-Batt.-Kap. 1040 Wp Solar
Benutzeravatar
Elgeba
Beiträge: 3967
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:36
Wohnort: Taunusstein

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#4

Beitrag von Elgeba »

Bei meinem Womo wasche ich die Gardinen alle 2 Jahre, kommen in die Waschmaschine, Schonprogramm ohne Schleudern, nass aufgehängt und nach einem Tag sind die trocken. Wieder aufhängen ist eine elende Fummelei, aber was soll`s.

Gruß Arno
Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil.Bekennender SP und Wackenverweigerer
Benutzeravatar
wu-tour
Beiträge: 404
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 11:02
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#5

Beitrag von wu-tour »

unsere wohnmobile (seit 1986) hatten nie gardinen. das ist allergiker freundlich und wir vermissen die auch nicht.
wenn ich das so lese habe ich mir ja eine menge arbeit erspart🤩.
ob mit oder ohne - hauptsache allzeit gute fahrt!
🤗 hasta luego
wu (= wolfgang & ulrike)

www.wu-tour.de
Benutzeravatar
Masure49
Beiträge: 1869
Registriert: So 29. Nov 2020, 08:10
Wohnort: 20 Km südl. von Regensburg

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#6

Beitrag von Masure49 »

Bei unseren Dethleffs Gardinen steht die große Wäsche nach 10 Jahren diesen Herbst bevor.
Ein wenig graust mir vor der wieder Einfädelei, aber gemeinsam werden wir es schaffen.
Wer glaubt, dass Volksverteter das Volk vertreten,
der glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten"

TI Dethleffs Advantage T 6701 All Inn, < 4,25 t, EZ.03.2014, 148 PS mit Comfortmatik

LG
Peter
*BYE*
Benutzeravatar
Doraemon
Beiträge: 2553
Registriert: Do 26. Nov 2020, 21:53
Wohnort: Früher Nürnberg jetzt Castro Urdiales

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#7

Beitrag von Doraemon »

Die Gardinen waren mit das Erste was wir aus dem Womo entfernt haben, wir fanden die sehr altbacken.
Saludos Christian

Bild
Benutzeravatar
Cybersoft
Beiträge: 4059
Registriert: Mi 30. Dez 2020, 19:14

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#8

Beitrag von Cybersoft »

Sven kommt jetzt ins Alter wo man das wieder schick findet ;)
Mobilvetta Kea I86 BildBild
Benutzeravatar
Stollenflug
Beiträge: 287
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 22:04
Wohnort: Oberschwaben

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#9

Beitrag von Stollenflug »

Gut, aber wie macht ihr die Fliegengitter sauber?
HoIm
Beiträge: 24
Registriert: So 14. Feb 2021, 10:47

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#10

Beitrag von HoIm »

Die Frage,war aber jetzt nicht ernst gemeint.

Morgendliche Grüße
Horst
Bert
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 06:55

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#11

Beitrag von Bert »

Stollenflug hat geschrieben: Di 11. Jun 2024, 22:43
Gut, aber wie macht ihr die Fliegengitter sauber?
absaugen
Sellabah
Beiträge: 3430
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:28
Wohnort: Stadt der fliegenden Busse

Re: Eine Freude...Gardinen waschen.

#12

Beitrag von Sellabah »

Es war gar nicht so schlimm, obwohl es kompliziert aussah.

Es sind drei Gardinen und sechs Stores. (so nennt man glaub ich, die Ziervorhänge links und rechts.)
In jeder Gardine sind fünf Stäbe eingeschoben, die beim raffen die Stabilität geben sollen.
Raus damit.

Dann zwei Schraubstopper in der Gardinenleiste und zwei für die Vorhänge.
Die lösen und das ganze Geraffel geht raus.

Die Gardinen und Vorhänge, die neben der Küche hingen, waren deutlich verschmutzter, was man aber wirklich erst sieht, wenn man sie nebeneinander hält.
Da ich die Dinger immer mit Febreze eingejaucht hatte, rochen die auch eigentlich nicht schlecht. Vermeintlich...

Zwei Schüsseln, Feinwaschmittel und für ein paar Stunden ins warme Wasser. Zwischendurch mal rühren...
*SCRATCH* Hatte ich etwa einen Ölwechsel gemacht? Braune Suppe.
So hab ich umdisponiert und die Dinger in die Waschmaschine geschmissen. 40 Grad und Feinwäsche. Ein Wäschenetz kann Leben retten.

Wieder alles eingefädelt im umgekehrten Sinne, ein paar Fotos helfen, ist das Ergebnis schon beachtlich.
Aussehen tut es alles gleich, aber der Effekt kommt, wenn man das Wohnmobil betritt.
Man glaubt nicht, welch ein stiller "Geruchsträger" diese Stofffetzen sind.


Die Dachlukennetze ebenfalls. Von den Hekis löst man die Rahmen mit einem mutigen Ruck. Sind nur geklemmt.
Die abklappbaren muss man aushängen. Am Besten tut man sie dann in die Badewanne, gefüllt mit einem Waschmittelbad.
Ab und an mit einer weichen Bürste bearbeiten und dann trocknen lassen. Immer wieder Moskitonetz und Verdunklung wechseln, damit alles trocknet.

LG
Sven
Mit ´nem ALPA unterm Hintern kann man prima überwintern.
Antworten

Zurück zu „Pflege und Service von Wohnmobilen.“