Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Alles rund um die Pflege und anfallenden Arbeiten zum Erhalt des Wohnmobiles
Antworten
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 493
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Heribert »

Ich habe die Absicht unseren 7 Jahre alten Carthago VI konservieren zu lassen und habe bereits Kontakt mit einer Werkstatt aufgenommen. Wer hat Erfahrungen damit und wer kann was zu den Preisen sagen ?
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
biauwe
Beiträge: 4115
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 09:41
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von biauwe »

647,50 € mit Holraumkonservierung mit Heißfett von Mike Sanders.
Und Unterboden, soweit notwenig.


Bild


https://www.autosieger.de/Autohaus-Wald ... us960.html
Gruß Uwe
Aktuelle Reise: https://www.ski-web24.de/reisen/2022-23 ... /frame.htm
Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 Wp, 442Ah LiFeYPO4 Akku, https://www.unki2010.de , fast völlig autark
Arminius
Beiträge: 186
Registriert: Mo 14. Dez 2020, 21:50

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Arminius »

https://www.eugenhering.de/
2016 habe ich dort meinen neuen Hymer machen lassen. Rund 1000€ Arbeitslohn. Material habe ich selbst besorgt. Es wurde sehr sorgfältig gearbeitet: 4-Stempelbühne, sorgfältiges Abdecken des gesamten Aufbaus... Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden. Für einen Termin muss man mindestens 4 Monate Wartezeit einkalkulieren. Unser nächstes Mobil lasse ich dort auf jeden Fall wieder machen.

20170412_153125.jpg
Gruß Martin
Benutzeravatar
Chief_U
Beiträge: 1387
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Nordostoberfranken

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Chief_U »

Bei Hering war ich 2016 auch gewesen. Top Arbeit!
Viele Grüsse
Chief_U / Uwe
PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 493
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Heribert »

Ein neues Womo soll 1700.- € kosten. Bei einem älteren kommt ja noch die Rostbehandlung/Grundierung dazu. Ich rechne mit fast 3000.-€.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Fazerfahrer
Beiträge: 887
Registriert: Sa 5. Dez 2020, 21:48
Wohnort: Eysölden

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Fazerfahrer »

Ich habe letzten Monat für Hohlraum und Unterbodenversiegelung mit Mike Sanders bei unserem Fahrzeug aus 2020 insgesamt € 1.370,- bezahlt.
7C0B1B75-3B78-43A7-9949-850D89E2FB97.jpeg
FB98EEC7-6A72-4D74-A122-2C1AF4F90F41.jpeg
4B7AD462-13D2-4AE9-8AD8-B188DAE0728D.jpeg
652BE405-02C5-4BFF-8FEC-403E0A6E846E.jpeg
74EF0A2F-A6A1-4CBE-B8D1-FF67B942BA49.jpeg
Mit Grüßen aus dem Fränkischen Seenland, Thorsten.
Gerald
Beiträge: 16
Registriert: So 17. Okt 2021, 19:15

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Gerald »

Heribert hat geschrieben: Di 7. Dez 2021, 21:22
Ein neues Womo soll 1700.- € kosten. Bei einem älteren kommt ja noch die Rostbehandlung/Grundierung dazu. Ich rechne mit fast 3000.-€.
Nach einem Tipp aus einem Oldtimer-Forum: 8 Dosen Kim-Tec Kettenspray für etwas unter 50.00 Euro. Das Spray kriecht in alle Fugen und bildet eine erstaunlich gute staubabweisende leicht glasierende Schutzschicht. Leichter Rost wird gestoppt und versiegelt. Einmal im Jahr etwas nachbearbeiten.
Es ist mein zweites Wohnmobil das so geschützt wurde. Hat sogar den TÜV beeindruckt. :grin:
Kim1.jpeg
Kim2.jpeg
vg gerald

nichts bleibt wie es ist
Benutzeravatar
Beduin
Beiträge: 1080
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:57
Wohnort: Südl. Stuttgart

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Beduin »

Meinen habe ich schon 2014 machen lassen, https://ina-unterwegs.de/Gorgo.Rost.html da war auch Rost mit zum wegmachen und jährliches nacharbeiten. Er war damals ja schon 16 und niemals zuvor wurde was gemacht. Da kam ab u an noch was durch. Hat damals was zwischen 7-800€ gekostet. Wird dann heute auch nicht mehr so sein
Liebe grüsse Ina
Benutzeravatar
Austragler
Beiträge: 2506
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 18:11
Wohnort: Zwischen Inn und Salzach

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Austragler »

Bei einem 7 Jahre alten Fahrzeug kann sich schon irgendwo Rost gebildet haben, die Beseitigung desselben kann ins Geld laufen. An meinem Womo habe ich bisher nichts gemacht, es wird im Winter nicht bewegt, ich bin schon druntergekrochen, bzw. anläßlich der TÜV-Abnahme mit in die Grube gestiegen, bis dato ist der Ducato rostfrei.
Anders bei meinem Suzuki Jimny der gestern 15 Jahre alt geworden ist. Vor etwas über einem Jahr habe ich mich an die Rostbekämpfung gemacht, mit Erfolg und für relativ wenig Geld. Aber mit sehr viel Mühe und Schmutz. Als Selbermacher muß man allerdings über die nötige Ausrüstung verfügen, ist wirklich nichts für jeden. Ein derartiger Aufwand ist bei deinem Mobil bestimmt nicht notwendig.
Inspiriert hat mich dieser Youtube- Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCkYznV ... vF3lFS1dYg

Wo Rost war habe ich diesen abgebürstet oder abgeschliffen, anschließend reichlich Rostumwandler draufgepinselt und nach dessen Reaktion den Unterboden mit Seilfett eingesprüht. Für die Hohlräume habe ich mir eine Druckbecherpistole mit elastischer Sprühlanze gekauft und die Hohlräume mit Biskor-Rostschutzgel "geflutet". Ich musste das Zeug warm machen sonst läßt es sich nicht sprühen.
Vor einigen Wochen habe ich mein Werk nachkontrolliert: Der Suzuki hat nirgends neuen Rost angesetzt.

Vielleicht wendest du dich mal an Gerhard Holzknecht, der verlangt garantiert keine 3000 Euro.
Gruß aus Oberbayern
Franz
Vormals "Waldbauer"
Bild
Benutzeravatar
Rollinghome
Beiträge: 416
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 08:13
Wohnort: Freiburg

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Rollinghome »

Hallo Heribert, ich habe das 2019 bei Carsten Stäbler in Waghäusel machen lassen. Super Arbeit bei nachvollziehbaren Kosten. Mein Eura ist 6,35m lang, 2,4m breit, BJ 2009 war also 10 Jahre alt.
20211208_120517.jpg
Kosten waren ca. € 1100,- + €25,- für einen bereitgestellten Leihwagen mit dem wir während der Arbeiten Speyer besuchten. Stellplatz mit VE ist auch vorhanden. War wirklich eine positive Erfahrung.
Dateianhänge
Info Unterbodenschutz.pdf
(6.17 MiB) 145-mal heruntergeladen
Grüßle aus .... wo immer ich grad bin 8-)
HaPe
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" *JOKINGLY* Dieter Nuhr
Benutzeravatar
Heribert
Beiträge: 493
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:53
Wohnort: München

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Heribert »

Leider bietet Carsten Stäbler die nächste Zeit diese Arbeiten nicht mehr an, da der Mitarbeiter gesundheitliche Probleme hat. Bin jetzt aber mit weiteren Firmen in Kontakt. Der Preis wird sich bei 2300.-€ bis 2800.-€ einpendeln.
Heribert
Grüß Gott aus München
Benutzeravatar
Eddy
Beiträge: 14
Registriert: Fr 18. Jun 2021, 12:56
Wohnort: Neuss

Re: Unterboden- und Hohlraumkonservierung

Beitrag von Eddy »

Moin zusammen,

im Dezember hat unser Womo auch einen Schutz bekommen, Hohlraum und Unterbodenschutz.
War 1 1/2 Wochen weg. Da das Womo fast neu ist wurde eine gruendliche Reinigung des Unterbodens gemacht.
Trocknung, dann Wachs drauf. Sieht gut aus!!!

Wo, hier https://kuepper-karosserie.de/
Preis lag bei 650 Euro.
Grüsse aus dem Rhein Kreis Neuss

Eddy
Antworten

Zurück zu „Pflege und Service von Wohnmobilen.“