Die Suche ergab 462 Treffer

von Masure49
Fr 30. Sep 2022, 21:33
Forum: Sonstiges zum Thema Zubehör
Thema: Der Moppel als Retter?
Antworten: 40
Zugriffe: 1034

Re: Der Moppel als Retter?

Ich hätte auch gerne so ein Notstromaggregat
(Retter) für Zuhause, um im Notfall die Heizung (Öl), Kühlschrank, Tiefkühltruhe und ein paar LED Lampen am Laufen halten zu können.
Kann so ein Kipor das überhaupt leisten?
Allerdings stelle ich mir das etwas schwierig vor, läuft da nicht der Zähler plötzlich rückwärts,
wenn man per Steckdose Strom einspeist?
Was sagt der Stromversorger dazu, was die Nachbarn?
Wo stellt man so einen Heizölbetriebenen Moppel hin? Im Haus (Keller) wohl nicht, (Abgase) draußen
bräuchte man einen geschlossenen Raum wg. Lärm und Schutz für das Aggregat.
Wie viel Heizöl braucht das Ding im Notfall pro Stunde?
Wie habt Ihr das alles gelöst, die Ihr schon so etwas habt?
Sorry für meine Fragen.
von Masure49
Do 29. Sep 2022, 09:41
Forum: Technik
Thema: Über Turbolöcher
Antworten: 17
Zugriffe: 318

Re: Über Turbolöcher

Ich hatte bis 2020 einen Tiguan Diesel mit 150 PS von 2016.
Auch da war bei jedem Gasgeben aus niedrigen Drehzahlen ein Turboloch deutlich zu spüren,
obwohl es auch damals hieß, es gibt kein Turboloch mehr.
Ich würde als Rentner niemals wieder einen Diesel kaufen, da ich viel zu wenig fahre.
Müßte ich noch beruflich fahren oder einen Caravan schleppen müssen,
wäre ein Diesel nach wie vor erste Wahl, da käme ich mit einem E-Auto wohl nicht sehr weit.
Vielleicht kann ja jemand von einem aktuellen Diesel berichten,
wie weit die Turboentwicklung bei Dieselmotoren fortgeschritten ist.
von Masure49
Sa 24. Sep 2022, 06:21
Forum: Pflege und Service von Wohnmobilen.
Thema: Zugänglich oder verbaut?
Antworten: 49
Zugriffe: 3999

Re: Zugänglich oder verbaut?

Acki hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 17:45
Jeder Käufer hat doch des Recht / die Möglichkeit sich sein Fahrzeug vor dem Kauf auszusuchen!
Verstehe nicht, wie man so etwas kaufen kann ... und danach "alles" beanstanden muss?! *SCRATCH*
Was hast Du für ein Problem oder hast Du die Frage des TE nicht verstanden ?
"Es geht in der Frage "Zugänglich oder verbaut" nicht um Beanstandungen sondern um
"Zugänglich oder verbaut"
und die habe ich beantwortet.
Warum ich das Wohnmobil gekauft habe, hat andere Gründe, die hier nicht gefragt wurden.
Also habe ich die Frage beantwortet und gut ists.
Von "alles beanstanden müssen" kann doch keine Rede sein, wenn ich auf die Frage des TE ein paar Punkte
aufgezählt habe, von denen ich der Meinung bin, das sie eine Antwort auf seine Frage darstellen.
Ich bin absolut happy mit unserem Dethleffs und werde ihn noch lange fahren,
auch wenn einige Punkte besser gelöst sein könnten.Das war die Frage des TE !
Man muß hier nicht in diesem freundlichen Forum Beiträge anderer User abwertend bzw negativ kommentieren,
es reicht meistens, sie zu lesen, zu verstehen und sie ganz einfach zur Kenntnis zu nehmen.
Warum Du hier meine Antwort negativ kommentieren mußt, verstehe ich nicht oder suchst Du nur ganz einfach Streit ?
Es wäre für alle User hier von Vorteil, wenn Du Dich auf hilfreiche Beiträge zum jeweiligen Thema konzentrieren würdest anstatt nur die Beiträge anderer Foristen mit sinnfreien Kommentaren zu versehen.
In Danis Schweizer Wohnmobilforum kannst Du es doch auch,
sinnvolle und hilfreiche Beiträge einzustellen. ;-)
Zur Frage des TE hast Du übrigens nicht geantwortet, aber das kommt sicher noch oder wolltest Du auch nur wieder mal einen sinnfreien Kommentar hier einstellen:
viewtopic.php?p=107111#p107111
von Masure49
Fr 23. Sep 2022, 09:20
Forum: Pflege und Service von Wohnmobilen.
Thema: Zugänglich oder verbaut?
Antworten: 49
Zugriffe: 3999

Re: Zugänglich oder verbaut?

Ich darf garnicht daran denken, wenn die ALDE incl. Boiler und Frostwächter in unserem Dethleffs mal defekt werden sollte, was hoffentlich nie pasiert,
denn wie da ein Monteur dran kommen sollte, ist mir schleierhaft.
Sie ist unter dem Fußteil des Bettes in einem Holzkasten verbaut und auch noch an der Beifahrerseite, an der der sauschwere Lattenrost angeschlagen ist.
Da wäre sicher eine Klappe von außen eine gute Lösung gewesen.
Hab gelegentlich schon daran gedacht, dort eine Klappe einbauen zu lassen.
Eine zweite Baustelle wäre der Schlauch für die Dusche, hinter der ganzen Duschverkleidung.
Falls da mal was undicht werden sollte, dann gute Nacht, dann muß die ganze Verkleidung raus.
Schwierig ist es auch mit den beiden Batterien, beide sind unter dem Beifahrersitz verbaut, wenn die mal raus müssen, muß der ganze Sitz ausgebaut werden.
Ansonsten ist eigentlich alles ganz gut zugänglich, die Schaudt 101 incl. aller Sicherungen ist unter dem Fahrersitz verbaut und auch relativ gut zugänglich.
Trinkwassertank unter der Dinette hat 2 Revisionsöffnungen, auch ganz gut zugänglich.
Für uns sehr wichtig, weil ich nach jeder Tour das restliche Wasser ablasse und den Tank mit einem Abtrockentuch trocken wische.
Das größte Manko ist aber die Garage, weil keine Räder rein passen.
von Masure49
Di 20. Sep 2022, 20:12
Forum: OffTopic Beiträge aus anderen Themen
Thema: OffTopic Beiträge aus anderen Themen für die es kein eigenes Thema braucht
Antworten: 92
Zugriffe: 6308

Re: 3,5t-Limit: Wie sieht es unter den Forumsmitgliedern aus?

Alfred hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 20:00
Masure49 hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 18:59 @ Alfred
download/file.php?id=18260&mode=view

Warum hörst Du nicht auf damit, versuchst Du in fast jedem Deiner Beiträge Deinem Vorbild nachzueifern ?
Kannst Du nicht mal versuchen, wenigstens gelegentlich freundlich und sachlich zu argumentieren, ohne die Beiträge anderer User abwertend zu kommentieren ?
Du hast doch hier längst den ersten Preis gewonnen in Ironie, Besserwisserei und triefenden Sarkasmus.
Wie hier mehrfach mein Wissen bestätigt wurde, Fragen auf Deine Beitäge kannst Du nicht beantworten zw. weichst ihnen nichtssagend aus, aber selbst da zeigst Du Deine oben erwähnten Charaktereigenschaften.
Was ist los mit Dir? Geht's Dir nicht gut?

Piss doch mal zur Abwechslung jemand anderen an.
Mir gehts bestens, könnte nicht besser sein.
Außer Dir agiert hier kein User so wie Du,
zeigt auch Deine Gossenjargon Ausdrucksweise.
Ergänzt treffend Deine die von mir oben beschriebenen Charaktereigenschaften.
Der einzige, der hier rumstänkert bist einzig und allein Du.
Laß es einfach und gut ists.
von Masure49
Di 20. Sep 2022, 18:59
Forum: OffTopic Beiträge aus anderen Themen
Thema: OffTopic Beiträge aus anderen Themen für die es kein eigenes Thema braucht
Antworten: 92
Zugriffe: 6308

Re: 3,5t-Limit: Wie sieht es unter den Forumsmitgliedern aus?

@ Alfred
download/file.php?id=18260&mode=view

Warum hörst Du nicht auf damit, versuchst Du in fast jedem Deiner Beiträge Deinem Vorbild nachzueifern ?
Kannst Du nicht mal versuchen, wenigstens gelegentlich freundlich und sachlich zu argumentieren, ohne die Beiträge anderer User abwertend zu kommentieren ?
Du hast doch hier längst den ersten Preis gewonnen in Ironie, Besserwisserei und triefenden Sarkasmus.
Fragen auf Deine Beitäge kannst Du nicht beantworten bzw. weichst ihnen nichtssagend aus, aber selbst da zeigst Du Deine oben erwähnten Charaktereigenschaften.
von Masure49
Di 20. Sep 2022, 17:28
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: LKW Überholverbot für Wohnmobile >3.5 t ?
Antworten: 152
Zugriffe: 3755

Re: LKW Überholverbot für Wohnmobile >3.5 t ?

Billy1707 hat geschrieben: ↑

Darf mit dem >3.5t Womo (Reimo) auch im LKW Überholvervot in D
überholt werden ?
Nein, darf man meines Wissens nicht.

Wo liegt der Unterschied zu einem Reisebus, die ja mit 110 vorbei ziehen?
Busse dürfen das, wohl weil sie schon immer eine bessere Lobby haben,
anders kann ich es mir nicht erklären, warum diese 25 t schweren doppelstöckigen Ungetüme vollbeladen an meinem kleinen < 4,25 tWohnmobil vorbeirasen dürfen.
Muss man sich vor Kiefersfelden in den 20km langen LKW Stau der
Blockabfertigung (LKW Überholverbot) anstellen ?
Müßte man wohl, ich habe mich noch nie in die endlos laange LKW Schlange
eingereiht und somit zumindest eine Strafe riskiert, aber noch nie bekommen.
Fahre jährlich mehrmals über die Inntalautobahn nach I und Ö.
von Masure49
Di 20. Sep 2022, 16:53
Forum: Multimedia und Internet
Thema: Bedienung, Erfahrung, Tipps zu der Navi Software Sygic Truck
Antworten: 36
Zugriffe: 7969

Re: Bedienung, Erfahrung, Tipps zu der Navi Software Sygic Truck

Meine persönlichen Erfahrungen mit dieser Software waren inakzeptabel.
Ich hatte mir von Freunden ein Pumpkin einbauen lassen und mußte es 4 Wochen später wieder ausbauen und meinen Naviceiver JVC wieder einbauen lassen, weil die aufgespielte Sygic Campersoftware uns in Baustellen, Sackgassen, in kleinste Sträßchen usw geführt hat.
Dabei kannten wir alle eingegebenen Wege und konnten so sehr gut vergleichen bzw. beurteilen.
Dabei nervte es auch mit der 100 Km/h Warnung, obwohl wir < 3,5 t eingeben hatten.
Ich kann Sygic niemanden guten Gewissens empfehlen, auch hatte das Pumpkin
keine Möglichkeit, CDs abzuspielen.
Nun habe ich vor kurzem bei Conrad ein Schnäppchen mit einem
Campernavi Garmin 780 LMT für 259.- € gemacht und bin nach 1000 Km in Kärnten und Tirol damit vollkommen zufrieden, möchte es nicht mehr missen.
von Masure49
Di 20. Sep 2022, 13:18
Forum: Die Basisfahrzeuge unserer Reisemobile
Thema: Pleiten Pech und Pannen
Antworten: 67
Zugriffe: 2698

Re: Pleiten Pech und Pannen

Danke Uwe, *2THUMBS UP*

von oben habe ich alle notwendigen Maßnahmen getroffen,
da freue ich mich immer , wenn ich die Motorhaube öffne und selbst nach langen Regenfahrten alles trocken und sauber ist.
Von unten hat mein Ducato so eine ähnliche Abdeckung:
https://www.der-ersatzteile-profi.de/im ... eckung.jpg
Ich dachte, Du hättest noch weitere "Schutzmaßnahmen" eingebaut.
Einen echten Unterfahrschutz brauch ich hoffentlich nie,
denn offroad sind wir zumindest bisher nicht gefahren.
Ich könnte mir vorstellen, dass auf kilomterlangen Schotterstrecken so ein echter Unterfahrschutz Sinn machen würde.
von Masure49
Di 20. Sep 2022, 13:00
Forum: Die Basisfahrzeuge unserer Reisemobile
Thema: Pleiten Pech und Pannen
Antworten: 67
Zugriffe: 2698

Re: Pleiten Pech und Pannen

biauwe hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 11:39
Tipps für die Abhilfe gab es dann auf der Caravan-Messe von Fiat.
Servus Uwe,

laß mich nicht dumm sterben, welche Tipps für die Abhilfe der von Dir genannten Probleme hast Du von FIAT auf der Messe bekommen ? *THUMBS UP*
Ich bin sicher, dass dies auch etliche andere User hier interessieren könnte.
Übrigens ist bei unserem Ducato ein großer Deckel aus Pappe ? unter dem Motor vorhanden, der bei jedem KD abgeschraubt werden muß.
Danke schon mal vorab dafür.
von Masure49
Mo 19. Sep 2022, 12:47
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Wohnmobil-Diebstähle
Antworten: 39
Zugriffe: 1611

Re: Wohnmobil-Diebstähle

Alfred hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 10:40
Andi, eigentlich sollte ich dich allmählich auf ignore setzen, das mache ich nur nicht, weil du als Forenbetreiber uns hier so ein schönes freundliches Forum kostenfrei und mit nur wenig Werbung zur Verfügung stellst.
Das ist ja nun wirklich starker Tobak, wenn ein Forumsmitglied, das tagtäglich mit sinnfreien Beiträgen glänzt, den Forumsinhaber auf ignorieren setzen möchte.
So er denn könnte, was er GsD nicht kann.
Allein der Gedanke daran ist so abwegig, das mir die Worte dazu fehlen.
Bewundern kann ich Andi nur ob seiner unendlichen Geduld mit so einem User,
der auch noch das werbefreie Forum hervorhebt und dabei in seiner Signatur für ein fremdes Forum wirbt.
@ Frank1965: Es steht hier jedem frei, sich mit sinnfreien Kommentaren von einem Forumsmitglied unwidersprochen "beglücken" zu lassen, ich gehöre nicht dazu. ;-)
Ich bin hier, in diesem freundlichen Forum, um über mein Hobby zu lesen und zu schreiben und dabei etwas zu lernen und zu erfahren, nicht um mich sinnfreien Kommentaren auszusetzen.
Ansonsten komme ich gerne wieder zurück zum Thema und meiner Meinung über die Individualisierung eines WOMOs, um wenn es gestohlen werden sollte, einen guten Wiedererkennungswert zu erhalten:
Der/die Aufkleber dienen einer Individualisierung meines WOMOs,
sollte es gestohlen werden, könnte man es vielleicht auch daran erkennen.
von Masure49
Mo 19. Sep 2022, 09:43
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Wohnmobil-Diebstähle
Antworten: 39
Zugriffe: 1611

Re: Wohnmobil-Diebstähle

Wer will denn außer Dir darauf eine Reaktion ?
Der Aufkleber dient einer Individualisierung meines WOMOs,
sollte es gestohlen werden,könnte man es auch daran erkennen.
von Masure49
Mo 19. Sep 2022, 09:24
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Wohnmobil-Diebstähle
Antworten: 39
Zugriffe: 1611

Re: Wohnmobil-Diebstähle

Alfred hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 08:27
Masure49 hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 16:20 Ansonsten könnte auch ein 2 m langer und 80 cm hoher zweireihiger Schriftzug
auf der Fahrerseite den Klauer abschrecken.
Auf der Rückseite ist auch noch ein 50 cm großer Smiley angebracht mit dem Schriftzug: "Ois isi"
Furchtbar abgedroschen, sieht man gefühlt auf jedem dritten abgeranztem Wohnmobil, oft hinten über einer Fototapete mit Urlaubsmotiv oder über Bildern der Enkel.
Wer hat Dich denn um Deine Meinung zu meinen Aufklebern gefragt ?
Warum beläßt Du es nicht in Deinen Beiträgen mit/bei Deinem technischen Wissen und Können, anstatt das Forum mit Deinen dämlichen, ätzenden, abwertenden und ironischen Kommentare zu allem und jedem zu traktieren.
Die kannst Du Dir vollkommen sparen, sie sind so überflüssig wie ein Kropf.
Wegen Deinen verletzenden "Beiträgen" haben schon viele User dieses freundliche Forum wieder verlassen und weitere werden es noch tun, so lange Du hier aktiv bist.
Aktuell denke ich da z.B. an Franz, den Waldbauern, der hier immer interessante, hilfreiche und informative Beiträge eingestellt hat und niemals provoziert hat.
Ich verstehe Andi nicht, warum er so einen Stänkerer wie Dich hier überhaupt nicht schon längst gesperrt hat, in so gut wie allen anderen Foren bist Du schon längst gesperrt.
Allein dafür, das Du in Deiner Signatur Werbung für Deine Aktivitäten in einem anderen Forum machst, wärst Du in jedem anderen Forum gesperrt worden.
Warum machst Du in dem Forum keine Werbung für dieses Forum hier ?
von Masure49
So 18. Sep 2022, 16:20
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Wohnmobil-Diebstähle
Antworten: 39
Zugriffe: 1611

Re: Wohnmobil-Diebstähle

WomoMarkus75 hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 15:18 Hallo zusammen,
beim recherchieren zum Thema Wohnmobile absichern bin ich auf einen Artikel gestoßen, welcher aufzeigt wo und wie viele Wohnmobile in Deutschland geklaut werden. Ich weiß nicht inwieweit die Liste stimmt, aber das sieht schon sehr beängstigend aus.
Denke das könnte für einige hier auch ganz interessant sein, grade jetzt wenn die Winterzeit langsam anfängt und vermehrt welche ihre Wohnmobile nicht benutzen und draußen parken.

Hier der Artikel: https://movingintelligence.de/pm-moving ... ebstaehle/

Allzeit gute Fahrt!
Markus
Unseren alten Ducaten klaut keiner mehr bzw. nicht so leicht,
auch weil er in einer abgeschlossenen Einzelgarage auf einem Bauernhof
im 200 m entfernten Nachbardorf steht.
So weit auf das flache Land gehen die Klauer nicht, die suchen sich ihre, oftmals bestellten Objekte,
in der Stadt aus, wo viele WOMO - Besitzer ihre Schätzchen auf der Straße stehen lassen müssen.
Unterwegs soll eine Kette zwischen den beiden Fahrerhaustüren und ein Fake-Schloss an der Aufbautür
den Klauer abschrecken und ihn woanders suchen lassen.
Ansonsten könnte auch ein 2 m langer und 80 cm hoher zweireihiger Schriftzug
auf der Fahrerseite den Klauer abschrecken.
Auf der Rückseite ist auch noch ein 50 cm großer Smiley angebracht mit dem Schriftzug: "Ois isi" :mrgreen:
Verstehen vermutlich nur Bayern, Österreicher und Südtiroler.
IMG_20200907_080530.jpg
von Masure49
Sa 17. Sep 2022, 13:30
Forum: Die Basisfahrzeuge unserer Reisemobile
Thema: Pleiten Pech und Pannen
Antworten: 67
Zugriffe: 2698

Re: Pleiten Pech und Pannen

Haibike hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 11:39 Das Kühlwasserthema beunruhigt mich jetzt schon (Fiat 160 PS/Automatik), nach diesen Berichten. Sollte man die Temperatur mit der Kombination OBD-Stecker und Anzeige über das Ipad/Handy ständig kontrollieren??? Wenn ja, welcher OBD-Stecker oder gibt es noch eine "einfachere" Lösung?
Vielen Dank
Hans-Jürgen
Servus Hans-Jürgen,
laß Dich hier nicht verrückt machen, hier gibt es viele User , die viel wissen und viel können,
aber wohl auch einige wenige, die vorgeben...........
Ich kann leider nur mit meinen eigenen Erfahrungen dienen, technisch bin ich eine vollkommene Niete.
Die Ducatos sind Transporter und werden dementsprechend in ganz Europa als solche genutzt,
d.h. sie laufen bergauf und bergab tagaus tagein fast immer mit ihrer maximalen Leistung.
Dafür sind sie, ebenso wie ihre Automatikgetriebe von ZF, gebaut und ausgelegt.
Da darf es keine Temperaturempfindlichkeit geben, sonst könnten sie nicht massenhaft
als Transporter eingesetzt werden.
Als Wohnmobil kommen sie vermutlich nicht mal annähernd an ihre Grenzen,
wie ich jetzt wieder sehen konnte, als ich diese Woche bis knapp unter die Franz Josefs Höhe,
an der Großglockner Hochalpenstraße, gefahren bin, wie man auf dem Foto unten sehen kann.
Die Temperaturanzeige hat sich nicht bewegt, war immer gleich, bis ich oben war.
Dort habe ich den Motor noch 2 -3 Minuten laufen lassen und gut wars.
In einem ehemaligen Forum hat mal ein User, ein bekannter RA mit Spezialisierung auf Wohnmobilrecht und selber Camper gesagt: "Wer viel mißt, mißt Mist"
Da brauchen die Bremsen bergab viel mehr "Zuspruch" und "Aufmerksamkeit". :mrgreen:
IMG_20220912_103105 (2).jpg
von Masure49
Mi 14. Sep 2022, 17:59
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: 3,5t-Limit: Wie sieht es unter den Forumsmitgliedern aus?
Antworten: 114
Zugriffe: 3078

Re: 3,5t-Limit: Wie sieht es unter den Forumsmitgliedern aus?

*THUMBS UP* Danke für die interessante Frage !
Unser erstes WOMO war ein TEC Freetec 598 mit < 3,5 t zGG.
Ging ganz gut, wenn auch gelegentlich mit bis zu 100 Kg Übergewicht.
Unser Zweiter, ein Dethleffs T 6701 All Inn, der Name sagt es schon,
war schon ab Werk mit extras für 20 000.- €ausgestattet,
da mußten wir einfach zugreifen, was sich wie so oft im Leben als wenn auch kleiner Nachteil erwiesen hat, denn dafür haben wir uns eine zu kleine Garage und ein zu schmales Doppelbett erkauft.
Nicht nur haben wir noch weitere Extras für ca. 15 000.-€ geordert und so das Gewicht nach oben gehievt,
sondern er war ab Werk offiziell nur als 3,5 t angeboten, mit einem Leergewicht von 3150 Kg.
Ich möchte nicht wissen, wie viele von der Serie deutlich überladen unterwegs sind,
denn wir haben auf unseren ausdrücklichen Wunsch ab Werk eine Einzelzulassung für < 4,25 t eintragen lassen.
Mir war schon beim Kauf klar, das es nie und nimmer mit 3,5 t möglich sein wird.
Die Verkäuferin hat uns mit keinem Wort darauf hingewiesen, erst auf unsere eindringliche Bitte
wurde sie im Werk vorstellig und hat die Einzelzulassung erwirkt.
Heute würde ich wieder auf einen < 3,5 t zurück gehen und dafür auf etliche lieb gewordene Extras verzichten, denn in ein paar Jahren, wenn ich das WOMO verkaufen will oder muß,
wird es möglicherweise nicht mehr viele Kauf-Interessenten geben,
die mit dem alten Dreier Führerschein noch fahren dürfen.
Alles in allem bin ich aber doch froh, aufgelastet zu haben,
denn so bleiben wir stets unter 4,25 t.
von Masure49
Di 13. Sep 2022, 19:01
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?
Antworten: 26
Zugriffe: 1043

Re: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?

WoMo NK19 hat geschrieben: Di 13. Sep 2022, 14:47 Hallo Masure49,
Masure49 hat geschrieben: Mo 12. Sep 2022, 19:56 .....
Schon auf ca. der Mitte des Abstiegs meldete das TireMoni "HOT" Temeraturen,
d.h. zwischen 50 und 60 Grad an jeweils einem Rad, sowohl an der HA als auch an der VA.
Dabei begannen die Bremsen auch zu qualmen und wurden etwas "weich".
Also haben wir ein kleines Rasthaus angefahren, einen Kaffee getrunken und dabei die Bremsen abkühlen lassen.
....


WoMo NK 19
Qualmende Bremse selbst ist aber immer kein gutes Zeichen.
Stimmt, deshalb habe ich ja auch angehalten. :mrgreen:

Hallo WoMo,
Danke für Deinen Beitrag, *THUMBS UP*
mit Tire Moni an unseren Wohnmobilen bin ich seit 15 Jahren und 150 000 Km unterwegs und habe somit auch schon ein wenig Erfahrung damit ;-) :mrgreen:
Bremsflüssigkeit ist 1 Jahr alt und 5000 Km incl Bremsbeläge, sonst wäre ich erst garnicht über die Großglocknerstraße gefahren.
Habe meinen Abschlussbeitrag hier eingestellt, um Kollegen, die auch mit dem WOMO
die Großglockneralpenstraße befahren möchten und dies bisher noch nicht getan haben, an meinen Erfahrungen teihaben zu lassen und meine möglichen Fehler zu vermeiden.
von Masure49
Mo 12. Sep 2022, 19:56
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?
Antworten: 26
Zugriffe: 1043

Re: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?

Geschätzte Kollegen,

wie versprochen heute mein Kurzbericht über die Überquerung der Großglocknerhochalpenstraße.
Da auf dem Hinweg zum Ossiacher See vor 2 Wochen sehr schlechtes Wetter herrschte,
hatten wir uns entschlossen, die Großglocknerhochalpenstraße auf dem Heimweg zu "machen", was offenbar tatsächlich auf dem Hinweg besser gewesen wäre,
denn gefühlt war der Aufstieg von Süd nach Nord nicht so steil wie umgekehrt.
Dafür war der steile Abstieg heute doch eine Herausforderung für die Bremsen.
Schon auf ca. der Mitte des Abstiegs meldete das TireMoni "HOT" Temeraturen,
d.h. zwischen 50 und 60 Grad an jeweils einem Rad, sowohl an der HA als auch an der VA.
Dabei begannen die Bremsen auch zu qualmen und wurden etwas "weich".
Also haben wir ein kleines Rasthaus angefahren, einen Kaffee getrunken und dabei die Bremsen abkühlen lassen.
Nach der Weiterfahrt stiegen die Werte zwar kurzfristig noch einmal leicht an,
aber im weiteren Verlauf fielen die Werte auf etwas über normal und in der Ebene war alles wieder gut.
Ich bin alles im zweiten Gang (Comfortmatik) runter gefahren und habe dabei versucht,
die Drehzahl per Fußbremse nicht über 3000 UpM steigen zu lassen.
Alles in allem muß ich gestehen, so etwas in meinem Leben noch nicht erlebt zu haben,
allerdings bin ich so einen Paß auch noch nie mit unserem 4,25 t WOMO gefahren.
Im ersten Gang wäre es nicht akzeptabel gewesen, denn dann wären wir nur mit
ca. 10 Km/h - 20 Km/h runter "gekrochen".
Vor Jahren haben wir den Fernpaß, Sellajoch, Jaufenpaß, Gotthard und das Stilfserjoch überquert, allerdings mit unserem Freetec 598,
einem Transit mit 140 PS und 2,4 l, 3,5 t und Schaltgetriebe, immer alles ohne die geringsten Probleme.
Nun bin ich um eine weitere Erfahrung reicher und muß das nicht noch einmal haben,
obwohl die Eindrücke über diese Bergwelt doch gewaltig sind und ich sie nicht missen möchte.
von Masure49
Fr 9. Sep 2022, 09:17
Forum: Stammtisch
Thema: Ad Blue / SCS Fahrer: habt Ihr Euch schon mit Reserven eingedeckt?
Antworten: 34
Zugriffe: 1405

Re: Ad Blue / SCS Fahrer: habt Ihr Euch schon mit Reserven eingedeckt?

Es soll LKWs geben, die gar kein Ad Blue mehr brauchen dank: :Ironie:
https://www.digitools24.com/index.php/o ... emulator-1
Ansonsten ist der Ad Blue Kelch GsD an uns vorüber gegangen,
weil wir auf der Messe in Leipzig in 11.2021 den schon ausgefüllten Kaufvertrag
angesichts der Lieferprobleme und der dadurch nachfolgenden drohenden Preiserhöhungen nicht unterschrieben haben.
Nun fahren wir unseren alten Ducato ohne Ad Blue hoffentlich noch ein paar Jahre.
von Masure49
Do 8. Sep 2022, 20:18
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: Warum fahre ich manche Orte nicht an oder meide Fähren.
Antworten: 35
Zugriffe: 1234

Re: Warum fahre ich manche Orte nicht an oder meide Fähren.

Mit Fähren haben wir keine Probleme.
Alle Länder in Exjugoslawien außer Slowenien meiden wir,
ebenso alle Länder, die sich gegen Deutschland und oder die EU wenden oder
in jüngerer Zeit gewandt haben.
Ansonsten fehlen uns in Europa nur noch Griechenland, GB und die baltischen Staaten,
die wir mit dem WOMO noch nicht besucht haben.
Auf der falschen Straßenseite zu fahren haben wir in Bali und Zypern geübt,
wir haben es schadlos überlebt.
von Masure49
Do 8. Sep 2022, 12:49
Forum: Pflege und Service von Wohnmobilen.
Thema: Erfahrungen TÜV/HU
Antworten: 27
Zugriffe: 1076

Re: Erfahrungen TÜV/HU

Seit Jahren mit allen Fahrzeugen immer zum TÜV, insbesondere mit dem Dethleffs.
Nachdem ich einmal aus Termingründen den KÜS bemühen mußte,
stellte ich fest, dass der dortige Prüfer keine Ahnung von der Comfortmatik hatte und beim Bremsentest damit rumgemurkst hatte.
Beim mittlerweile (>3,5 t zGG) jährlichen TÜV in Kelheim wird bei der HU auch alle zwei Jahre für mich selbstverständlich die Gasprüfung gemacht.
Dabei hat der Prüfer darauf hingewiesen, das diese Prüfung bis Ende 22 freiwillig ist,
weil es wohl noch immer kein kalibrierbares Werkzeug gibt, das diese Prüfung
gerichtsfest sicher bewerkstelligen kann. So seine Aussage, die ich hier laienhaft wider gebe.
von Masure49
Do 8. Sep 2022, 08:10
Forum: Du bist neu? Eine Vorstellung wäre nett.
Thema: Ja, tatsächlich "der" raidy
Antworten: 65
Zugriffe: 2333

Re: Ja, tatsächlich "der" raidy

Herzlich willkommen Georg,
auch ich freue mich, das Du hierher gefunden hast und freue mich auf alle Deine Beiträge.
Von Dir als techn. Universalgenie kann "Mann" immer etwas lernen von Deinem umfassenden technischen Wissen und Können.
von Masure49
Do 8. Sep 2022, 08:06
Forum: Aufbau und Grundrisse
Thema: Muss das Wohnmobil nicht langsam mal neu erfunden werden?
Antworten: 14
Zugriffe: 565

Re: Muss das Wohnmobil nicht langsam mal neu erfunden werden?

Dieselreiter hat geschrieben: Do 8. Sep 2022, 07:09 Also, überzeugt hat mich das Konzept nicht.
Mich auch nicht, sehe ich auch so, aber die, die es kauften,
sehen es möglicherweise anders.
Vielleicht gefällt es auch Sven :mrgreen:
von Masure49
Mi 7. Sep 2022, 19:59
Forum: Aufbau und Grundrisse
Thema: Muss das Wohnmobil nicht langsam mal neu erfunden werden?
Antworten: 14
Zugriffe: 565

Re: Muss das Wohnmobil nicht langsam mal neu erfunden werden?

Sellabah hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 12:03 In diesen Zeiten der Nachhaltigkeit, dem begrenzten Parkraum, den Preisen und dem eh geänderten Kaufgeschmack der Menschen.

Damals kaufte man einen alten Lieferwagen, Möbel und Toiletteneimer rein, fertig war das Wohnmobil.
Daraus resultiert der heutige Markt.

Viele Kastenwagen werden heutzutage schon allein wegen dem Familienbudget zumindest als Zweitalltagswagen bewegt.
Und jetzt mal ein Gedanke obendrauf.
Viele Menschen bewegen einen SUV, der von Kraft und Abmaßen wenig vom Transit oder Ducatofahrerhaus abweicht.
Die Motoren meist gar wesentlich kräftiger und der Komfort ist ebenfalls getoppt.

Warum keinen Wohnmobilaufbau als "Wechselpritsche" im Alltag wird dann ein "Rucksack" aufs Auto gepritscht, der Kofferraum und die hintere Sitzbank bietet.
Auch solche Fahrzeuge wie der selige Opel Astra mit Heku Anhanhang könnte heutigst wieder aufleben und man hätte nicht nur ein nutzbares Alltagsauto, sondern auch auf Stellplätzen ein autarkes Fahrzeug.

Würdet ihr interessiert sein, oder müssen Wohnmobil und Alltagsauto immer zwei verschiedene Schuhe sein?
Welche Bedingung müsste so ein Kombinationsfahrzeug für euch bieten?

Die Idee zum Tröt kam mit am Schönberger Strand. Da stand ein Golf Caddy aus den 80ern mit einer Tischer Kabine.
Für zwei Personen schien sie zu reichen. Aber natürlich hat man heute mehr Ansprüche und auch mehr Möglichkeiten.

LG
Sven
Hallo Sven,
Bimobil und div. Händler bieten ja solche Pickups/Wechselpritschen.
https://www.bimobil.com/modell/bimobil-husky-240/
So etwas ist bestimmt für junge und oder genügsame Paare/Alleinfahrer durchaus eine Alternative, aber um auf so einem engen Raum längere Urlaube zu verbringen,
muß man sich schon sehr mögen.
Wir sind weder jung, noch genügsam. :mrgreen:
Somit wäre es für uns aus oben genannten Gründen nix,
da wir keine solchen Alternativen, die 2 in einem sind, nicht brauchen.
von Masure49
Mi 7. Sep 2022, 19:50
Forum: Aufbau und Grundrisse
Thema: Muss das Wohnmobil nicht langsam mal neu erfunden werden?
Antworten: 14
Zugriffe: 565

Re: Muss das Wohnmobil nicht langsam mal neu erfunden werden?

Mobildomizil hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 15:04 Gibts schon, nennt sich Dachzelt. Geht auf jeden Kleinwagen, auch elektrisch. Sieht man immer öfter.

Gruss Manfred

Ich habe noch nie ein Dachzelt mit Küche, Dusche und Toilette auf einem SUV oder PKW gesehen.
Wer baut so etwas, wer verkauft so etwas, für wieviel ?
von Masure49
Mi 7. Sep 2022, 19:35
Forum: Ich will ein Wohnmobil kaufen
Thema: Knaus Qualitätsprobleme ?
Antworten: 53
Zugriffe: 6197

Re: Knaus Qualitätsprobleme ?

Wir werden uns jetzt noch einmal direkt an Knaus wenden.
Servus Berndie,
willkommen hier in diesem freundlichen Reisemobilforum.
Wie Du in diesem Thread und auch in vielen anderen WOMO-Foren sehen kannst,
bist Du nicht alleine mit Deinen Problemen.
Knaus wird Dir wie den vielen anderen Knaus Käufern, die unglücklich sind mit dem Kauf und dem Händler das selbe sagen:
"Wenden sie sich an Ihren Händler" denn der Händler, der Dein WOMO mit einem entsprechend ordentlichen Rabatt von Knaus gekauft hat, um Reklamationen entsprechend zu bearbeiten, ist und bleibt deshalb Dein Ansprechpartner.
Ich hatte auch Pech mit dem WOMO und dem Händler, siehe oben,
hatte aber das große Glück, dass Dethleffs eine Werks-Servicewerkstatt in Isny betreibt, die hatte binnen 2 Tagen die DIN A 4 lange Liste an Defekten und Mängeln an unserem niegelnagelneuen Dethleffs behoben.
Der Händler war weder fähig noch in der Lage, auch nur einen kleinen Teil der Mängel und Defekte zu beheben.
Seit dem wurden alle Garantie-Arbeiten und KD an unserem Dethleffs bei einem jährlichen Besuch im Werk 6 Jahre lang zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.
Vielleicht kannst Du uns hier auf dem laufenden halten, wie Deine Reklamation weiter behandelt wurde, denn so wie hier der TE beklagen zwar viele Neuen hier ihr Schicksal mit Ihrer Neuererwerbung und oder stellen dazu Fragen,
lassen dann aber nie wieder von sich hören.
von Masure49
Di 6. Sep 2022, 12:11
Forum: Ich will ein Wohnmobil kaufen
Thema: Wohnmobile, Reisemobile: Abgrenzungen, Vor-und Nachteile. Gibt es Beides??
Antworten: 68
Zugriffe: 2010

Re: Wohnmobile, Reisemobile: Abgrenzungen, Vor-und Nachteile. Gibt es Beides??

hwhenke hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 11:48 Hallo, einfach gegoogelt ........
Wohnmobil oder Reisemobil: Wo ist der Unterschied?
Ziemlich einfach: Es gibt keinen. Reisemobil und Wohnmobil sind zwei verschiedene Bezeichnungen für denselben Fahrzeugtyp. Bei Urlaubern hat sich der Begriff Wohnmobil durchgesetzt und Hersteller bezeichnen diese Fahrzeuge hingegen häufig als Reisemobil.
Horst,
Du hast es auf den Punkt gebracht.
Ich genieße unseren Dethleffs als mobiles Heim unterwegs auf Reisen.
Hat alles drin, was das Reisen und das Leben darin angenehm und gemütlich macht,
fast wie Zuhause, nur alles ein paar Nummern kleiner, mobil und sehr beweglich.
Die beiden Begriffe sind auch für mich wertfrei und deshalb austauschbar.
Mal schreibe ich Wohnmobil, mal Reisemobil, gerade so, wie es mir einfällt.
von Masure49
Mo 5. Sep 2022, 12:45
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Ossiacher See Österreich
Antworten: 49
Zugriffe: 2037

Re: Ossiacher See Österreich

So, jetzt setzen wir mit der Ossiach von Steindorf nach Ossiach über, werden uns mal den Stift anschauen und die CP auf der anderen Seite besichtigen.
Kasnudeln und Forelle haben wir schon verkostet,
heute Abend sind Fleischlaiberln probieren.
von Masure49
Mo 5. Sep 2022, 11:15
Forum: Pflege und Service von Wohnmobilen.
Thema: Alufraß - wen hat es schon erwischt ?
Antworten: 10
Zugriffe: 646

Re: Alufraß - wen hat es schon erwischt ?

Hallo Billy,

dass sich hier so wenige melden, hat nicht viel zu bedeuten, denn das Gro der WOMO Besitzer ist in keinem Forum.
Von Dethleffs weiß ich aus eigener Erfahrung, das dort viele Türen und Klappen wg. Alufraß ersetzt werden mußten.
Von Frankia habe ich mal gelesen, dass die eine zeitlang auch große Probleme mit Alufraß hatten, weil angeblich eine Charge Alublech schlecht aufbereitet war.
Ist aber schon eine Weile her.
Mein Tip wäre, die Alu beschichteten Teile, also Wände und Klappen usw. immer im Auge zu behalten.
Ich schaue bei jeder Wäsche genau hin, denn je früher man solche Schäden entdeckt, um so geringer wird der Aufwand sein, sie zu beheben......
von Masure49
Mo 5. Sep 2022, 09:37
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Ossiacher See Österreich
Antworten: 49
Zugriffe: 2037

Re: Ossiacher See Österreich

Dankeschön Peter (Dieselreiter) für Deine wie immer sehr guten und ausführlichen Tipps
und Deine Mühe *2THUMBS UP*
Noch gestern Abend haben wir den Zicksee gegurgelt und Deine Angaben bei den Rezensionen bestätigt gefunden.
Selbst die Gemeinde weist auf ihrer website auf dieses Elend hin,
es ist tragisch für die Anlieger/Geschäfte, aber auch für die Flora und Fauna dort.
Also haben wir den Plan fallengelassen und haben entschieden,
doch noch eine Woche hier zu bleiben, da sich das Wetter hier
alles in allem doch halten wird, wie wir heute morgen bei wetter.online gesehen haben.
Daher unser Optimismus.
wetter.com sieht es wieder etwas anders....

Danke auch an Dietmar (Agent_no6),
für die Sommerrodelbahn bin ich schon zu alt. :mrgreen:
von Masure49
So 4. Sep 2022, 20:29
Forum: Stammtisch
Thema: Verdunklung
Antworten: 19
Zugriffe: 661

Re: Verdunklung

Erniebernie hat geschrieben: Sa 3. Sep 2022, 13:30 Wir stehen hier gerade auf einem Stellplatz in Bayern und fragen uns, warum schotten mindestens 98 % der Wohnmobile ihre Fenster ab, also ziehen sämtliche Verdunkelungen auch am Tag zu.
Ist das so schön in einem dunklen Fahrzeug zu sitzen?
Was haben wir versäumt oder nicht verstanden.
Kommt das nicht auch ein bißchen auf die jeweilige Situation an ?
Wir ziehen z.Z bei starker Sonneneinstrahlung auch alle Verdunkelungen
am Tage zu, damit es drinnen nicht zu heiß wird,
machen wir Zuhause auch so.
Wenn wir das WOMO verlassen auch, um den bösen Buben keine Einblicke zu gewähren.
Und wenn es beginnt dunkel zu werden, auch.
Manche(r) möchten sich vielleicht auch bei der Familienplanung nicht zuschauen lassen, denn ich habe gehört, dass das auch am Tage gehen soll. :mrgreen:
Ansonsten kann es doch jeder halten wie er mag, wir leben in einer freien Welt,
und mir käme nie der Gedanke, mich an einem zugezogenen Rollo zu stören
bzw mir den Kopf darüber zu zerbrechen.
von Masure49
Fr 2. Sep 2022, 19:32
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Ossiacher See Österreich
Antworten: 49
Zugriffe: 2037

Re: Ossiacher See Österreich

Also, wer Rummel sucht, ist auf unserem CP falsch.
Eine Handvoll Camper und eine Handvoll Dauercamper, das ist alles.
Wir haben heute mit der "Ossiach" eine Seerundreise um den gesamten See gemacht und so einen Eindruck vom See und den vielen schönen Villen, Häusern und Häuschen links und rechts des Seeufers gewonnen.
Hier könnte man es aushalten, so man denn eines dieser Häuser sein eigen nennen dürfte.
Aber auch auch einige der Dauercamper hier haben privilegierte Parzellen.
Mittlerweile sind wir in die erste Reihe vorgerückt und fühlen uns auch ein wenig privilegiert.
Über das Wetter hat Andi schon berichtet und User Dieselreiter hat es treffend beschrieben, es kann sich von Tag zu Tag ändern.
Morgen planen wir eine kleine Radltour nach Ossiach,
dort gibt es einen schönen Biergarten und den ehemaligen Benidiktinerstift Ossiach: https://de.wikipedia.org/wiki/Stift_Ossiach
Falls es länger regnen sollte, werden wir einfach weiter nach Osten ziehen
und auf dem CP am Zicksee im Burgenland aufschlagen.
Dort ist das Wetter beständiger, wie wir aus eigener Erfahrung wissen.
Auch die Preise für Speis und Trank dort sind deutlich günstiger.
Heute war wieder ein Tag, wo wir uns gedacht haben, hier bleiben wir,
aber es kann sich auch ganz schnell ändern.
von Masure49
Do 1. Sep 2022, 20:10
Forum: Wie funktioniert das Forum
Thema: Wie ändere ich das Aussehen des Forums.
Antworten: 6
Zugriffe: 448

Re: Wie ändere ich das Aussehen des Forums.

Ich finde, es könnte nicht besser sein und sehe keinen Grund,
etwas am Aussehen des Forums zu ändern.
von Masure49
Di 30. Aug 2022, 12:41
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Suche kleinen CP an kleinem See in Kärnten
Antworten: 11
Zugriffe: 655

Re: Suche kleinen CP an kleinem See in Kärnten

Dieselreiter hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 08:17
Masure49 hat geschrieben: So 28. Aug 2022, 16:59 CP Nagele in Steindorf am Ossiacher See.
Ja, den haben wir auch schon besucht. Der ist aber so klein, den wollte ich erst gar nicht aufs Tapet bringen :-).

Von dort auch hat man jedenfalls nette Ausflugsmöglichkeiten ins Bleistätter Moor.
Herzlichen Dank Peter auch für diesen Tipp !
Heute haben wir Power Walking auf dem Dammweg gemacht.
Wird jeden Morgen unsere tägliche Strecke werden,
auch weil da nicht nur schöne Natur und Vögel zu beobachten sind,
sondern auch weil da keine Fahrradfahrer unterwegs sein dürfen.
Sie sind hier immer noch eine ziemliche Plage :mrgreen:
Also nochmals Dankeschön für Deine Tipps. *2THUMBS UP*
Wenn das Wetter einigermaßen bleibt, bleiben wir auch noch 2 Wochen,
der Platz ist einfach schön und alles paßt uns hier.
Mehr verrate ich nicht....... ;-)
von Masure49
Di 30. Aug 2022, 12:31
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Alfred hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 23:23
Masure49 hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 22:03 Damit ist das Thema für mich erledigt.
Du bist immer so destruktiv. Haust einen raus, gleich mit der Mitteilung dass dich andere Meinungen nicht interessieren. So versteh ich das jedenfalls.

Kannst du dir sparen, bringt uns nicht weiter in der Diskussion.

Besser ware: These - Antithese - Synthese
Mensch Alfred, so kenne ich Dich garnicht, sachlich ohne Ironie und ohne
destruktiv und abwertend zu sein.
Mach mir doch mal einen Vorschlag, was Du mit Deiner These meinst,
ich lerne immer noch gerne dazu.
Wenn ich allerdings bei einem Thema merke, das es sich nur im Kreise dreht,
mit immer weniger Benefit für alle Beteiligten heißt mein Schlussatz für mich:
"Damit ist das Thema für mich erledigt", alle anderen die gerne noch weiter streiten/diskutieren möchten, können es doch gerne tun.
Ich halte niemand ab davon, mag mich aber auch nicht mehr weiter damit beschäftigen.
Oder wie es so schön heißt:
"Zu dem Thema ist alles gesagt, wenn auch noch nicht von Allen"
von Masure49
Mo 29. Aug 2022, 22:03
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Trailwild hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 21:56 Das sind 25 Jahre Berufserfahrung + 5 Jahre Ausbildung
{-TEXT-}

{warum so aggressiv, gelöscht? AndiEh}
Anecken und Grenzenaustesten muss ein Kind, und es muss das auch dürfen. Sonst fehlen ihm später elementare Eigenschaften um im Leben klar zu kommen! Und eine Gesellschaft muss das auch mal aushalten können und nicht brüllen mach das weg oder mach es still!
Das ist heute das Problem vieler Kinder und Jugendlicher,
niemand zeigte und zeigt ihnen die Grenzen auf,
man läßt sie einfach gewähren.
Und das nennen dann manche Erziehung.
Damit ist das Thema für mich erledigt.
von Masure49
Mo 29. Aug 2022, 21:05
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Trailwild hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 20:56
Masure49 hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 20:49 Gut erzogene Kinder haben nie und nirgends Probleme mit Ihrer Umwelt.
Dann sind das ganz arme Säue! Die keinerlei Frustration lernen und keine Resilienz gegenüber späteren Unwägbarkeiten im Leben aufbauen können!

Ich weiß ja nicht, was hier so manch einer unter gut erzogen versteht, aber ich befürchte da ist es recht wenn man die Kinder nicht sieht, nicht hört und man am Besten meint es gäbe sie nicht.
Über so eine Sichtweise lege ich lieber den Mantel des Schweigens......
von Masure49
Mo 29. Aug 2022, 20:49
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Alfred hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 20:23
Masure49 hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 19:54 So sehe ich es auch:
«Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt». Immanuel Kant (1724-1804)
Richtig! Somit sind die lärmenden Kinder zu ertragen.
Falsch !
Der eine sieht es so, der Andere so.
Wir saßen heute in einem Fischlokal am Ossiacher See:
Da schrie eine ca. 5 jährige Göre grundlos das ganze Lokal zusammen.
Alle Gäste, die ihr Mittagsmahl einnehmen wollten,
verdrehten schon die Augen angesichts der Eltern,
die ihre unerzogene Plage schreien ließen.
Den Großeltern, die dabei waren, war es schon peinlich,
sie versuchten auf das Kind einzuwirken, etwas leiser zu sein.
Erfolglos.
Ich hätte mein Kind, und ja ich war auch mal jung und hatte damals eine Tochter, sie zur Seite genommen und ihr klar gemacht, so gehts nicht
und es wäre Ruhe eingekehrt.
Ist aber heute mit der antiautoritären Erziehung kein Thema mehr,
viele Eltern haben selber schon keine Erziehung genossen,
können ihre Kinder deshalb selber nicht mehr erziehen,
erziehen müssen heute so gut es einigermaßen geht,
die Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas
bzw, wo überhaupt noch möglich, die Lehrerinnen und Lehrer.
Deshalb ist es für viele Menschen so schwierig,
unerzogene Kinder auf den CP und anderswo zu ertragen.
Gut erzogene Kinder haben nie und nirgends Probleme mit Ihrer Umwelt.
von Masure49
Mo 29. Aug 2022, 19:54
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Luxman hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 17:39
beppo hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 09:19 Es kann doch nicht sein, dass vom Grundgesetz "geschützte Kinder" ausgesperrt werden sollen, weil sich einzelne Individuen durch diese gestört fühlen
Die Würde jedes Menschen ist gleich geschützt - egal welchen Alters - dazu gehört auch das Recht auf Ruhe für jeden - auch für die Kinder.

Und jeder Geschäftsmann und Privatmensch darf sich seinen Umgang aussuchen - auch das ist ein Grundrecht.
Und auch das Recht sich gestört zu fühlen ist völlig legal - ob man das mag oder nicht - auch das ist legal.

Beste Gruesse Bernd
So sehe ich es auch:
«Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt». Immanuel Kant (1724-1804)
von Masure49
So 28. Aug 2022, 16:59
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Suche kleinen CP an kleinem See in Kärnten
Antworten: 11
Zugriffe: 655

Re: Suche kleinen CP an kleinem See in Kärnten

"Heureka", das ist altgriechisch und heißt auf Deutsch: "Ich habe es gefunden"
CP Nagele in Steindorf am Ossiacher See.
Der kleine CP am Ossiacher See, wirklich ruhig gelegen, nicht einmal ein Dutzend Dauercamper
und ca. ein halbes Dutzend Gäste mit WOMO und WOWA.
San. Anlagen alle blitzsauber, sehr freundlicher Empfang von der jungen Besitzerin,
fußläufig allerlei Lokalitäten, für Jede(n) etwas dabei.
Zweite Reihe am See mit Seeblick, Wasser 24 ° warm. Genau das, was wir gesucht haben.
Wenn das so bleibt, werden wir die nä. 2 Wochen hier nicht mehr weg gehen,
bevor es über den Großglockner wieder nach Hause geht.
Die Fahrt war etwas mühsam, denn ab Zuhause bis 20 Km vor dem See hat es ununterbrochen geregnet.
Nun hoffen wir, das sich das Wetter zum Guten wendet.
von Masure49
Sa 27. Aug 2022, 20:02
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?
Antworten: 26
Zugriffe: 1043

Re: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?

Golfinius hat geschrieben: Sa 27. Aug 2022, 19:47 Dann wünsche ich dir gutes Wetter, das ist das Wichtigste für eine Passfahrt. Ich war letztes Jahr über den Groß Glockner mit meinem 4,5 t und 150 PS
Hymer, alte Automatik. Absolut problemlos dieser Pass, wenn man andere Erfahrungen hat, wie ich. Bin mal aus dem Socha-Tal in Slowenien über den Pass (ca. 55 Spitzkehren) Richtung Wurzenpass gefahren. Der Wurzenpass war ja lächerlich dagegen.
Danke Hans-Heinrich für die guten Wünsche. *THUMBS UP*
Den Paß haben wir kurzfristig zurück gestellt, weil das Wetter in den nä. Tagen nichts gutes verspricht.
Deshalb werden wir morgen direkt an den Ossiacher See fahren und den Paß,
wenn dann das Wetter paßt, in 3 Wochen von Süden aus in Angriff nehmen.
von Masure49
Sa 27. Aug 2022, 19:53
Forum: Pflege und Service von Wohnmobilen.
Thema: Alufraß - wen hat es schon erwischt ?
Antworten: 10
Zugriffe: 646

Re: Alufraß - wen hat es schon erwischt ?

In einem anderen Thread hatte ich es schon erwähnt, unseren Dethleffs hat es nach 6 Jahren getroffen.
Aber nicht nur unseren, sondern viele Dethleffsbesitzer haben in den letzten Jahren Alufraß vor allem an den Klappen zu beklagen gehabt.
Wen es in den ersten 6 Jahren nach Kauf erwischt hat und wer wie ich eine Garantieverlängerung für den Aufbau abgeschlossen hatte, war fein raus.
Bin gespannt, ob es hier auch schon andere Dethleffsbesitzer getroffen hat
mit relativ jungen WOMOs (bis 10 Jahre).
von Masure49
Sa 27. Aug 2022, 16:26
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Luxman hat geschrieben: Fr 26. Aug 2022, 17:59
Trailwild hat geschrieben: Fr 26. Aug 2022, 17:55 Wobei man sich da schon die Frage stellen darf ob man da mit seinem Kind nicht eh besser zuhause aufgehoben ist
Ja das ging mir bei 35C und nachts 25C auch durch den Kopf aber für manche zählt nur das eigenen Interesse - das kleine Bündel kann sich ja nicht wehren.

Beste Gruesse Bernd
Ich kenne das wie vermutlich viele hier, auch beim Fliegen.
Wenn wir Urlaubsdestinationen auf anderen Erdteilen angeflogen sind,
waren auch oft Eltern mit Babys an Bord, die ununterbrochen vor Schmerzen geschrien haben,
und zwar deshalb, weil ihnen durch den sich verändernden Luftdruck im Flugzeug die Ohren so weh getan haben.
Da hat dann vermutlich mehr als die Hälfte der Passagiere bei den Nachtflügen nicht schlafen können, weil die Eltern die schreienden Kleinst - und Kleinkinder auch noch im Flugzeuggang hin und her getragen haben, was so gut wie nie geholfen hat, weil die Ursache nicht bekannt oder nicht zu beheben war oder beides.
Aber die Eltern mußten ja unbedingt auf die Malediven oder nach Thailand usw......
anstatt wie wir es früher gehalten haben, auf einem Bauernhof oder an einem See oder im Schwimmbad die Ferien zu verbringen.
So lange, bis die Plagen größer waren und verstanden haben,
dass man beim fliegen den Druck im Innenohr lösen kann und muß.
von Masure49
Fr 26. Aug 2022, 17:09
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Epimetheus hat geschrieben: Fr 26. Aug 2022, 11:44
.......Eltern, die Ihre Kinder bei den Großeltern abgeben
Und die trifft man dann auf dem CP, Oma, Opa und die lieben Enkelchen,
möglichst auch noch deren Hunde, alle zusammen im Wohnmobil von Opa und Oma :mrgreen:
von Masure49
Fr 26. Aug 2022, 14:44
Forum: Stammtisch
Thema: Sparmassnahmen von Stellplatzbetreibern im Winter
Antworten: 20
Zugriffe: 916

Re: Sparmassnahmen von Stellplatzbetreibern im Winter

Travelboy hat geschrieben: Fr 26. Aug 2022, 10:34
Soll der SP Betreiber doch alle Zusatzleistungen extra Abrechnen und die die Sani und Strom nutzen wollen zahlen halt dafür.
Macht er doch normalerweise eh , Dusche kostet extra, Strom kostet extra und V&E kostet auch extra.
So kann sich jeder das aussuchen, für was er zahlen möchte und für was nicht.
Mich amüsieren immer die Nutzer der SP vor den CP, SP ohne alles.
Die werden gerne genommen und für die Extras zahlt man dann doch wieder so viel wie für den CP,
weil man die Extras eben doch gerne in Anspruch nimmt.
von Masure49
Fr 26. Aug 2022, 09:10
Forum: Stammtisch
Thema: Sparmassnahmen von Stellplatzbetreibern im Winter
Antworten: 20
Zugriffe: 916

Re: Sparmassnahmen von Stellplatzbetreibern im Winter

Travelboy hat geschrieben: Fr 26. Aug 2022, 08:27 Na hoffentlich nimmt der Trend zu oder die Nutzung der Sanitäranlagen wird kostenpflichtig,
ärgert mich schon lange, dass auf den SP immer mehr Infrastrultur gebaut wurde und die Kosten hierfür die Allgemeinheit der Nutzer zahlen muß.

Genau so wie die Strompauschale , wer Extras nutzen will soll dafür auch extra Zahlen, ich brauche das alles nicht.
Das ist doch schon längst so.
Jeder, der SP mit san.Anlagen nutzt, zahlt dafür, ebenso wie für Strom.
Wem solche Plätze zu teuer sind, muss sie ja nicht nutzen, sondern nutzt die Plätze ohne jegliche Infrastruktur.
Ich fahre nur SP mit san.Anlagen an und zahle gerne den dort geforderten Preis.
von Masure49
Do 25. Aug 2022, 20:34
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: Dichtigkeitsgarantie und Morelo
Antworten: 31
Zugriffe: 1332

Re: Dichtigkeitsgarantie und Morelo

Über den Fall erlaube ich mir kein Urteil, schon eh und je messe ich alle relevanten Stellen und Durchbrüche an meinen WOMOs
mit einem kapazitiv messenden Gerät sicherheitshalber zusätzlich selber.
Bisher alles trocken. Aufbau aus Styrodur.
von Masure49
Do 25. Aug 2022, 19:55
Forum: Stell- und Campingplätze sowie Gastankstellen
Thema: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze
Antworten: 150
Zugriffe: 4687

Re: ... kinderfreie Camping- bzw. Stellplätze

Elgeba hat geschrieben: Do 25. Aug 2022, 19:30
womocamper hat geschrieben: Do 25. Aug 2022, 18:49 Habe festgestellt das hier sehr viel zensiert wird.

Soll das ein Witz sein? Wenn Du mal wissen willst,wie ein scharf moderiertes (zensiertes) Forum ist,geh mal ins blaue Forum.


Gruß Arno
*THUMBS UP* *THUMBS UP* *THUMBS UP*
von Masure49
Do 25. Aug 2022, 17:35
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: Hymer dreht ab
Antworten: 28
Zugriffe: 1660

Re: Hymer dreht ab

Nach dem Motto:
"Es gibt viel zu verdienen, sacken wir es ein".
Die Erbengenerationen, für die Hymer diese ungemütliche Kiste auf die Räder gestellt hat,
wissen z.Z. eh nicht, wohin mit dem vielen geerbten Geld.
Ist doch bei Bimobil und Kollegen ähnlich, die rufen für ihre Kisten
(Sprinter/Iveco Daily mit Alkoven und Hecksitzgruppe) Preise auf, das einem schwindelig werden kann.
Selbst für 1 Jahr alte Vorführfahrzeuge werden Summen im unteren 6 stelligen Bereich
aufgerufen, bis zu 300 000.- €.
Ein 12 Jahre alter 365 von privat bei mobile.de soll noch 120 000.- € bringen.
von Masure49
Do 25. Aug 2022, 12:57
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: mit "drauszen"-schuhen ins womo?
Antworten: 54
Zugriffe: 4907

Re: mit "drauszen"-schuhen ins womo?

Rollinghome hat geschrieben: Do 25. Aug 2022, 10:55
Bei uns kann man vom Fußboden essen, man findet immer was!
*2THUMBS UP* *LOL* *ROFL*
von Masure49
Do 25. Aug 2022, 10:52
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: Dichtigkeitsgarantie und Morelo
Antworten: 31
Zugriffe: 1332

Re: Dichtigkeitsgarantie und Morelo

JoergZ hat geschrieben: Mi 24. Aug 2022, 20:26 Wie auch immer - ich sehe Dichtigkeitsgarantien ohnehin sehr skeptisch, solange ich dafür jedes Jahr selber zahlen muss...
Das kann man auch noch weiter ausführen:
Es soll Händler gegeben haben,die jedes Jahr die Dichtigkeitsprüfung gemacht haben und jedes Jahr Vollzug meldeten.
Nach 7 Jahren, wenn die Garantie für die DP abgelaufen ist,
entdeckt er plötzlich eine Undichtigkeit, die natürlich zu Lasten des Käufers geht,
gehen kann, muß nicht, aber kann.
Ich habe alle DP im Werk machen lassen und tatsächlich hatte die Tür nach 6 Jahren
an der unteren li. Ecke eine daumennagelgroße Alufraßstelle.
Die Tür mußte mitsamt dem Rahmen und dem Fliegenschutz erneuert werden.
Hätte 2500.- € gekostet.
Leider waren sie bei Dethleffs im Werk nicht bereit oder nicht fähig,
auch das ausgebaute Zusatzschloss wieder einzubauen.
von Masure49
Mi 24. Aug 2022, 17:25
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: Diebstahl von Hab und Gut?
Antworten: 32
Zugriffe: 2562

Re: Diebstahl von Hab und Gut?

Anuzs hat geschrieben: Do 29. Jul 2021, 18:44 Gude! Beim beobachten der anderen Camper fällt mir auf, dass viele ihren Krempel abends wieder in die Garage verstauen. Wie haltet ihr das? Ist euch schon viel weggekommen? Ich denke gerade auf Plätzen mit viel Verkehr ist schnell mal was eingesteckt. Tisch und Stühle sind schnell bei 500€. Wie sind eure Erfahrungen?
Wir sind auch solche, die abends ihren Krempel wieder in die Garage verstauen,
allerdings nicht aus Angst, dass sie gestohlen werden, sondern wg. Wind und Wetter.
2 x haben wir es schon erlebt, das noch am Abend bestes Wetter war und nachts kam
die Bora und hat alles durcheinander gewürfelt.
Da lagen dann hier und da auch die Markisen einiger Wohnmobile und Wohnwagen auf dem Dach.....
Tisch, Liegen und Stühle sind schon 15 Jahre alt, wäre kein Verlust,
es wurde uns aber auch noch nie etwas gestohlen, weder auf dem CP noch sonstirgendwo.
Halt, da fällt mir ein, 1966 wollte ich mit Sack und Pack umziehen und hatte mein ganzes Hab und Gut
in meinem VW Käfer verstaut. Es war nicht viel, ein Umzug aus einem Wohnheim in ein Einzimmerappartement.
Gleichzeitig hatte ich eine Einladung der Gewerkschaft, kostenlos nach Berlin mitzufahren.
Die habe ich genutzt, dabei habe ich den Käfer vor dem Gewerkschaftshaus in Frankfurt/Main in einer sehr belebten Straße abgestellt.
Als ich nach ein paar Tagen zurück kam, stand mein Auto noch da, war aber komplett ausgeräumt.
Nur seine alten Turnschuhe hatte der Dieb zurück gelassen, meine neuen haben ihm wohl auch gepaßt...
von Masure49
Mi 24. Aug 2022, 15:31
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: mit "drauszen"-schuhen ins womo?
Antworten: 54
Zugriffe: 4907

Re: mit "drauszen"-schuhen ins womo?

Niemand unserer Gäste muß sein Outfit demontieren,wenn er zu uns kommt,wer seine Schuhe nicht ausziehen mag,kann sie selbstverständlich an lassen.
Damit ist dieses Thema für mich erledigt.
von Masure49
Mi 24. Aug 2022, 14:46
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: mit "drauszen"-schuhen ins womo?
Antworten: 54
Zugriffe: 4907

Re: mit "drauszen"-schuhen ins womo?

Ich habe nirgends geschrieben, das wir unsere Gäste zu irgend etwas nötigen.
Gäste, die keinen Stil und keinen Anstand haben, kennen wir nicht.....😉
von Masure49
Mi 24. Aug 2022, 10:04
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: mit "drauszen"-schuhen ins womo?
Antworten: 54
Zugriffe: 4907

Re: mit "drauszen"-schuhen ins womo?

Wie Zuhause, so auch im WOMO, im Wohnbereich benutzen wir keine Straßenschuhe,
weil wir sowohl hie wie dort Teppiche bzw Teppichböden haben.
Im WOMO benutzen wir Hüttenschuhe, Zuhause Hausschuhe.
Das honorieren auch unsere Gäste und ziehen die Schuhe im Haus in der Diele aus.
Im Wohnmobil haben wir so gut wie nie Gäste, aber auch da dürfen sie die Schuhe draußen lassen.
Wenn wir irgendwo Gast sind, fragen wir, ob wir die Schuhe ausziehen sollen und haben kein Problem damit, es auch zu tun.
Socken sind täglich frisch, Löcher in den Strümpfen gibt es nicht....... :mrgreen:
von Masure49
Di 23. Aug 2022, 22:17
Forum: OffTopic Beiträge aus anderen Themen
Thema: Der Euro immer schwächer....
Antworten: 96
Zugriffe: 4925

Re: Der Euro immer schwächer....

https://www.gold.de/artikel/gold-mac-index/


Daten von 10.2021:
https://www.businessinsider.de/politik/ ... l-heute-a/

Big Mac Preisvergleiche konnte ich auf die Schnelle nicht finden.
von Masure49
Di 23. Aug 2022, 20:14
Forum: OffTopic Beiträge aus anderen Themen
Thema: Der Euro immer schwächer....
Antworten: 96
Zugriffe: 4925

Re: Der Euro immer schwächer....

biauwe hat geschrieben: Di 23. Aug 2022, 20:09
Masure49 hat geschrieben: Di 23. Aug 2022, 19:46 Na ja,
in der Zeit sind aber auch die Einkommen in D etwas gestiegen:
Die Einkommenszahl ist nicht entscheiden.
Nur die Kaufkraft!
Stimmt: *THUMBS UP*
https://de.statista.com/infografik/1748 ... utschland/
von Masure49
Di 23. Aug 2022, 19:46
Forum: OffTopic Beiträge aus anderen Themen
Thema: Der Euro immer schwächer....
Antworten: 96
Zugriffe: 4925

Re: Der Euro immer schwächer....

Na ja,
in der Zeit sind aber auch die Einkommen in D etwas gestiegen:
https://www.bpb.de/kurz-knapp/zahlen-un ... twicklung/
https://www.sozialpolitik-aktuell.de/fi ... abIII1.pdf
https://www.destatis.de/DE/Themen/Arbei ... hland.html
Alles in allem müssen wir den € hinnehmen wie er ist.
Die "reichen" Länder der EU müssen halt die "armen" Länder durchschleppen bzw. alimentieren.
Von den Aktivitätten der EZB in den letzten Jahren will ich garnicht erst reden...... :roll: :-O
Das senkt halt den Wert des €.
Es gibt, es soll auch einige Länder geben, die sich ihre Währung bewahrt haben oder wieder gewonnen haben nach dem Motto:" Alle denken nur an sich, nur ich, ich denke an mich". ;-)
Persönlich sehe ich den Vorteil des € einzig und allein darin,
in der EU mit einer Währung reisen zu können.
Für alles andere hätten wir nie den € gebraucht.
Vermutlich wäre die D-Mark heute eine der härtesten, wenn nicht sogar die härteste Währung der Welt,
hätte es seine D-Mark behalten und die DDR würde heute noch existieren......
Ist aber nur meine persönliche Ansicht, jammern hilft nix und wäre auf hohem Niveau.
von Masure49
Mo 22. Aug 2022, 21:56
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Ossiacher See Österreich
Antworten: 49
Zugriffe: 2037

Re: Ossiacher See Österreich

Hallo Andi,
ich wünsche Euch einen schönen und erholsamen Urlaub.
Wie lange werdet Ihr dort sein?
Wir werden erst um den 7/8. in Kärnten sein.
Reicht es dann noch für ein Treffen?
von Masure49
Mo 22. Aug 2022, 21:47
Forum: Italien, Schweiz
Thema: Kärnten Österreich
Antworten: 26
Zugriffe: 1011

Re: Kärnten Österreich

AndiEh hat geschrieben: Mo 22. Aug 2022, 19:41
Masure49 hat geschrieben: Mo 22. Aug 2022, 17:52 Fam. Nagler am Ossiacher See
Meinst du Seecamping Nagele KLICK
Gruß
Andi
Ja richtig, hat sehr gute Rezensionen und liegt offenbar sehr ruhig.
von Masure49
Mo 22. Aug 2022, 17:52
Forum: Italien, Schweiz
Thema: Kärnten Österreich
Antworten: 26
Zugriffe: 1011

Re: Kärnten Österreich

AndiEh hat geschrieben: Mo 16. Mai 2022, 12:29
Dieselreiter hat geschrieben: Mo 16. Mai 2022, 10:14 Leichter wäre die Formulierungen von Tipps, wenn der Fragende seine Vorlieben bekannt gäbe: Wandern, Biken, Segeln, Sightseeing, Futtern, Chillen, Baden, ...
Wo du recht hast.
- Chillen am See
- Sightseeing in bequemer E-Bike oder öffentlicher Nahverkehr Weite.
- kein Sport Biken, nur Transport von A nach B.
- Futtern ist immer gut, aber nicht ausschlaggebend.

Gruß
Andi
Genau so hielten wir es bisher immer und werden wir es auch weiter so halten.
Übernächste Woche werden wir bei der Fam. Nagler am Ossiacher See anklopfen.
Wenn es uns dort gefällt, werden wir bleiben, wenn nicht, haben wir auch Dank dem Forum, etliche CP Alternativen in Kärnten. *2THUMBS UP*
von Masure49
Mo 22. Aug 2022, 17:39
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: Sicherheit im Reisemobil: Habt Ihr Erfahrungen mit Einbrüche und Diebstähle?
Antworten: 59
Zugriffe: 5920

Re: Sicherheit im Reisemobil: Habt Ihr Erfahrungen mit Einbrüche und Diebstähle?

Klopf auf Holz, bisher in 15 Jahren weder Einbruch noch Diebstahl erlebt.
Für das Fahrerhaus haben wir eine Kette, die 2014 noch Herr Zischke von Oelmühle eingebaut hat, die beide Türen sichert, so daß sie von außen nicht geöffnet werden können.
An der Aufbautür haben wir mittlerweile nur noch ein Fakezusatzschloss von ABUS, weil Dethleffs in Isny nach dem Wechsel der Aufbautür wg. Alufrass nicht bereit , wohl aber nicht in der Lage war, das originale ABUS Schloss wieder in die neue Aufbautür einzubauen.
Nun hoffen wir immer, wenn wir auf Parkplätzen stehen müssen, z.B. bei Stadtbesichtigungen, daß sich die Einbrecher unsere Gebete zum Heiligen Florian zu Herzen nehmen und unser Wohnmobil wie bisher auch, verschonen.....
von Masure49
So 21. Aug 2022, 12:26
Forum: Aufbau und Grundrisse
Thema: Warum habt Ihr Euch für Euren Aufbau entschieden?
Antworten: 81
Zugriffe: 6061

Re: Warum habt Ihr Euch für Euren Aufbau entschieden?

Nachdem wir in den 80er Jahren zweimal ein WOMO mit Alkoven und Hecksitzgruppe geliehen hatten, stand für uns fest,
dass, sollten wir uns eines Tages selber eines leisten können, wird es garantiert ein Alkoven mir Hecksitzgruppe.
Mit meinem Rentenbeginn 2007 war es dann so weit, es wurde ein Alkoven TEC Freetec 598 auf einem Transit mit Zwillingsbereifung,
den wir bis 2014 besessen haben und dem ich bis heute noch nachtrauere, ein spritziger und starker Motor,
ein Fahrgestell mit allen damals erhältlichen Extras, der uns nie im Stich gelassen hat.
Der Nachfolger sollte wieder ein Alkoven mit Hecksitzgruppe werden und auf der Messe in Leipzig
wurde in 2013 für einen ALPA ein Vertrag aufgesetzt.
Zuhause angekommen stellte ich fest, dass die Garage für den ALPA um 20 cm zu niedrig war. :oops: :roll: :kgw
Also Vertrag storniert und einen TI von Dethleffs gekauft, weil der als Trostpflaster für 20 000.- € Extras includiert hatte.
Es war und ist in keinster Weise ein gleichwertiger Ersatz für den ALPA, beide hätten gleichviel gekostet.
Nun haben wir uns damit abgefunden und werden so lange zusammenbleiben, bis der Tod oder der TÜV uns scheidet.
Es geht nichts über eine gemütliche Rundsitzgruppe, von der man aus jederzeit in alle 4 Richtungen schauen kann,
sich auf die Längsbank fläzen kann usw.usw.
Idealerweise auch noch auf einem Fahrgestell mit Zwillingsbereifung.(Der Allrad des armen Mannes) :mrgreen:
Kein Vergleich mit dem Fahrerhaussitzplatz im TI,
in dem "Mann" nicht weiß, wohin mit den Haxen, im Winter kalt, im Sommer heiß usw.
Wird aber in diesem Leben nichts mehr werden, es sei denn , ich gewinne im Lotto, weil die Anbieter mittlerweile für solche "Teile"
Preise im deutlich 6stelligen € Bereich aufrufen.
Dann würde es wieder ein Alkoven mit Längsbetten und mit Rundsitzgruppe im Heck, entweder ein Robel oder ein Bimobil auf was wohl ?
Richtig , auf einem Sprinter. :mrgreen:
von Masure49
Sa 20. Aug 2022, 14:02
Forum: Andere Hobbys
Thema: Smartphones die Eierlegenden Wollmilchsäue?!
Antworten: 228
Zugriffe: 5324

Re: Smartphones die Eierlegenden Wollmilchsäue?!

Geschätzte Kollegen,
seid nachsichtig mit mit mir technischer Niete.
Ich kann nur staunen, was viele User hier für ein technisches Wissen und technisches Können offenbaren.
Respekt und Hut ab ! *HI*
Ich habe mir Anfang 2017 ein Huawei Honor 8 zugelegt,
(bei so modernen Sachen bin ich immer ganz vorne dran :Ironie: )
weil es in den Tests recht gut abgeschnitten hatte wg. seiner Kameras und der Möglichkeit,
eine zweite Simkarte einzustecken.
Es war damals wohl schon ein Auslaufmodell :mrgreen:
Die zweite Möglichkeit habe ich noch nie genutzt, weil mir eine Simkarte bisher reichte.
Da diese Technik ja rasend schnell voranschreitet, ist es mittlerweile ein altes Eisen.
Ein neues, welches auch immer, würde mich nicht weiter bringen,
deshalb werde ich es vermutlich bis zu meinem letzten Schnaufer weiter betreiben.
Auch deshalb, weil ich kurz darauf meiner Frau ein "Honor 9 neu" gekauft habe in dem irrigen Glauben,
es sei noch besser, das Gegenteil ist der Fall. :roll: :kgw
von Masure49
Fr 19. Aug 2022, 12:22
Forum: Technik
Thema: Schwere Gewitter drohen, WOMO vom Landstrom lösen?
Antworten: 17
Zugriffe: 596

Re: Schwere Gewitter drohen, WOMO vom Landstrom lösen?

Beduin hat geschrieben: Fr 19. Aug 2022, 08:58 Ich habe mal gelernt, das Womo Batterien immer am Strom nicht gut ist. Zum einem immer voll und zum anderen vergessen sie schneller was ihr Job ist
So habe ich es auch gelernt und so steht es auch in der BA.
Alle 3 - 4 Wochen für 2 -3 Tage an Landstrom, (Hauptschalter am Ladegerät dabei immer auf "aus"),
pflegt die Batterien und sie danken es mit langer Lebensdauer.
Beim PKW (2 Batterien wg. Start-Stop Automatik) schon 12 Jahre, es sind immer noch die ersten Batterien,
am Wohnmobil 3 Batterien, davon im Aufbau 2 x 95 Ah, 8 Jahre alt, auch die ersten.
Unterwegs werden sie auch immer zusätzlich von 2 Solarmodulen a 100 Watt auf dem Dach geladen.
Mal sehen wie lange die Batterien im Hybrid PKW halten, sie werden nach jeder Fahrt an Landstrom gehängt,
die meisten Fahrten (90 %) liegen unter 50 Km und werden fast ausschließlich elektrisch erledigt,
incl. der Rekuperation.
Aber nun zurück zum Thema ! :mrgreen:
von Masure49
Do 18. Aug 2022, 19:41
Forum: Technik
Thema: Schwere Gewitter drohen, WOMO vom Landstrom lösen?
Antworten: 17
Zugriffe: 596

Schwere Gewitter drohen, WOMO vom Landstrom lösen?

Werte Forengemeinde,

wie haltet Ihr es Zuhause und unterwegs, wenn schwere Gewitter drohen ?
Mein WOMO steht gut geschützt im Nachbardorf in einer gemauerten Garage mit Strom.
Wenn Gewitter drohen, löse ich es grundsätzlich vom Landstrom,
um Schäden durch Blitzschläge zu vermeiden, unterwegs auf CP halte ich es genauso.
Hat schon mal jemand einen Schaden durch Blitzschlag am WOMO erlebt und was war alles defekt,
wie wurde der Schaden behoben, was mußte alles ersetzt werden ?
Würde das Anwesen, in dem unser WOMO steht in Brand geraten,
hätte ich auf jeden Fall eine Versicherung , die zumindest den Zeitwert ersetzen würde,
was für mich nur ein sehr schwacher Trost wäre.
von Masure49
Do 18. Aug 2022, 16:04
Forum: Stammtisch
Thema: Wo legt ihr euer Erspartes an?
Antworten: 44
Zugriffe: 1391

Re: Wo legt ihr euer Erspartes an?

Luxman hat geschrieben: Mi 17. Aug 2022, 17:11 Betongold - eigenes neues Haus abbezahlt.
Gold ist immer eine gute Beimischung.

Der Rest sind Aktien mit starker Dividende breit gestreut bringen mir >5% im Jahr - dieses Jahr.

MAERSK hat mir 22% Dividende gezahlt vor kurzem
Hapag Llyod 15%
Bank of China 10% wenn die Chinesen uns schon abzocken dann will ich auch davon profitieren.
Hensoldt, Rheinmetall hab ich im Depot.

Und wenn die Mineralölkonzerne schon Übergewinne haben dann ist die einfachste Art diese abzuschöpfen die Aktien zu kaufen und die Dividende zu kassieren - also hab ich drei Stück im Depot.

Biotech Aktien hab ich einige auch die Aktien meiner Kunden teilweise.

Nachhaltig und grün ist keines der Investments - Asche auf mein Haupt

Beste Gruesse Bernd
Da würde ich auch investieren, wenn ich Geld hätte. :mrgreen:
Da ich aber keines habe, muß ich mir darüber auch nicht den Kopf zerbrechen und zahle statt dessen
in kleinen Raten weiter unser kleines Häuschen ab.
Damit auch noch Geld übrig bleibt fürs Reisemobil und das Reisen damit. ;-)
Hätte ich, wie es die Erben normalerweise so erwarten, schnell unser Häuschen abbezahlt,
würden sich die ungeliebten Erben ins Fäustchen lachen.
Statt dessen: Siehe oben.
Ansonsten zählt: "Geld ist nicht alles , ohne Geld ist alles nix".
oder
"Geld ist nicht alles, etwas Gold und ein paar Immobilien gehören auch dazu". :mrgreen:
Wir haben sehr gut gelebt und leben immer noch sehr gut, haben viel von der Welt gesehen,
bis auf den 5.ten Kontinent alle anderen Kontinente bereist/ besichtigt und sind weiterhin dabei und machen weiter so.
So lange es unsere Gesundheit zuläßt.
Bin mit 58 in ATZ gegangen, mit 62 in Rente und konnte trotzdem auf einen erklecklichen Teil meiner BFA Rente verzichten,
weil ich bei Zeiten einigermaßen gut vorgesorgt habe.
Selbst meine Ex kassiert nach fast 40 Jahren immer noch bis zu meinem letzten Schnaufer und selbst wenn ich nicht mehr da bin,
einen schönen Batzen von meiner BFA Rente und trotzdem reicht es gut zum Leben. :grin:
Habe vieles falsch gemacht im Leben, aber noch mehr richtig, wie ich heute behaupten kann.
von Masure49
Mi 17. Aug 2022, 16:32
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?
Antworten: 26
Zugriffe: 1043

Re: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?

Geschätzte Kollegen,
*2THUMBS UP*
herzlichen Dank für die vielen guten Tipps und Eurer Erfahrungen.
Ich habe sie mir verinnerlicht und werde berichten.
von Masure49
Di 16. Aug 2022, 18:11
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?
Antworten: 26
Zugriffe: 1043

Großglockner mit dem 250er Ducato ? Hat das schon mal jemand gemacht ?

Werte Forengemeinde,

wir planen Ende August eine Urlaubsreise nach Kärnten über den Großglockner.

Hat das schon mal jemand mit einem 250er Ducato aus 2014 mit 150 PS mit Comfortmatik (4,25 t) gemacht und wie waren die Erfahrungen,

wie hat sich der Ducato geschlagen ? Bergauf und Bergab ?

Ich habe sowohl die aktuellen Threads als auch schon ältere Threads über die gelegentlichen Probleme mit der Comfortmatik gelesen.

Von Erfahrungen über den Großglockner mit einem gleichen Ducato hat noch niemand berichtet.

Unser Ducato ist 1 x jährlich zum KD in der FIAT professional Werkstatt bei Meister Eichenseer in Beratzhausen,

wo vor 2 Jahren auch die Flüssigkeiten für die Comfortmatik erneuert wurden.

Beginnen wollen wir am Achensee, dann zu den Krimmler Wasserfällen und als Ziel über den Großglockner ein CP am Ossiacher See.

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen mit dem Ducato über den Großglockner und sage schon mal danke dafür.
von Masure49
Di 16. Aug 2022, 07:39
Forum: Frankreich
Thema: Umweltaufkleber Frankreich
Antworten: 40
Zugriffe: 1517

Re: Umweltaufkleber Frankreich

Agent_no6 hat geschrieben: Mo 15. Aug 2022, 22:12
Masure49 hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 16:20
Nächstes Jahr gehts in die Bretagne, hat heuer leider nicht geklappt.
Wo in der Bretagne braucht man so nen Aufkleber. War mir neu.
War anscheinend wohl mit einem Fuß im Knast unterwegs.
Hatte weder den angles morts - Aufkleber, noch diese Plakette, noch das belgische Pendant am Auto.
Da wo ich hinfahre braucht man sowas nicht, anscheinend.
Ist doch schön für Dich. Habe Dir gerne ein paar Infos dazu unten verlinkt.

Wir fahren da hin, wo man den Aufkleber braucht,
da wir durch und an Städten vorbeikommen, wo man ihn eben braucht.

https://www.cec-zev.eu/de/presse/presse ... rankreich/

https://www.frankreich-webazine.de/umwe ... e-ich-die/

https://www.adac.de/verkehr/recht/verke ... rankreich/

Meine Klasse 2 Plakette ist schon letzte Woche gekommen.
Btw. die Tickets für das unerlaubte Befahren der Verbotszonen oder zu schnelles Fahren kommen meistens ein paar Wochen oder gar Monate später, wenn man schon wieder Zuhause ist und längst wieder andere Sachen im Kopf hat.
Weiß ich aus eigenr Erfahrung.
Ansonsten kann ich nur sagen: "Jedem wie es ihm gefällt" oder anders gesagt: "Jeder ist seines Glückes Schmied".
Kann doch jeder machen wie er will.
Auch habe ich schon in I und in Ö erlebt, dass bei dortigen Polizeikontrollen die Einheimischen ungeschoren davonkommen,
die Touristen aber zur Zahlung gebeten werden......., denn die haben ja schließlich die Kohle..........
Aber das ist wieder eine andere Baustelle.
von Masure49
Mo 15. Aug 2022, 13:09
Forum: Multimedia und Internet
Thema: Oyster Premium 60 Sat- Abdeckung gebrochen
Antworten: 13
Zugriffe: 674

Re: Oyster Premium 60 Sat- Abdeckung gebrochen

Den Beitrag von Sven kann ich bestätigen.
War nach 4 Jahren auch bei TenHaaft für den KD.
Bisher keine Probleme mit der Antenne, leider hat die Werkstatt, die die Antenne 2014 eingebaut hat,
das Steuergerät mit der Oberseite nach unten eingebaut, dann rutscht ein Kabel etwas nach unten, weshalb gelegentlich nichts mehr geht.
Aber nun kenn ich die Ursache und schiebe dann in so einem Fall die beiden Kabel wieder nach oben und alles ist gut.
Vielleicht lasse ich es demnächst bei TenHaaft richten, wenn ich wieder zu einem KD der Antenne dort anklopfe.
von Masure49
Mo 15. Aug 2022, 12:34
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: Neuer, besser, moderner? Ist es nicht der Holzweg?
Antworten: 30
Zugriffe: 1008

Re: Neuer, besser, moderner? Ist es nicht der Holzweg?

Einfach und robust gestaltet ist denke ich ein weitläufiger Begriff und wird sicher von jedem anders und individuell gesehen.
Einfach und robust heißt möglicherweise auch zu schwer.
Alte WOMOs vor 1990 (Eura, Hymer usw.) waren oftmals einfach und robust, aber auch sie hat die Zeit größtenteils dahingerafft.
Und bis dahin haben sie viele und hohe Kosten verursacht. Sowas muß man mögen und damit umgehen können.
Anders dagegen z.B. RMB, viele von Ihnen sieht man heute noch auf CP, aber die waren damals schon nur für sehr gut betuchte Klientel erschwinglich.
von Masure49
Mo 15. Aug 2022, 12:11
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: Neuer, besser, moderner? Ist es nicht der Holzweg?
Antworten: 30
Zugriffe: 1008

Re: Neuer, besser, moderner? Ist es nicht der Holzweg?

Servus Sven,

ich kann nur für uns/mich sprechen und d.h. für uns völlig unmöglich und zwar gleich aus mehreren Gründen:
Der erste: Wir können und wollen unser Häuschen nicht so lange alleine lassen.
Max. 4 Wochen, dann wollen aber dann müssen wir auch wieder Zuhause sein.
4 Wochen am Stück in Europa, egal wo umherreisen reichen uns völlig aus.
Haus und Garten brauchen ihre Herrschaft.
Und der zweite ebenso gewichtige Grund ist:
Ich habe weder Geduld noch Geschick, so etwa selber auf die Räder zu stellen, weil ich zwei linke Daumen habe
und nicht das geringste technische Verständnis, dagegen aber, für gutes Geld, relativ hohe Ansprüche an Qualität und Verarbeitung.
Wenn ich es mir nicht leisten könnte, würde ich eher darauf verzichten, ein Wohnmobil zu betreiben,
schon garnicht mit einem selbst "zusammengeschusterten Fahrzeug" durch die Lande fahren wollen.
Und zu guter Letzt haben Freunde von uns mit einem Pick up von Woelcke auf Toyota (Balu) eine 2 jährige Reise von Alaska nach Feuerland gemacht.
Dabei haben sie oftmals Menschen getroffen, die mit selbst ausgebauten "Aufbauten" auf uralten LKW Fahrgestellen irgendwo im Nirgendwo gestrandet/liegengeblieben sind und ihre Reiseträume für immer begraben mußten,
weil sie für die oftmals sehr teuren Reparaturen kein Geld mehr hatten.
Deshalb: Wer das Geld, das technische Verständnis, eine verständnisvolle Partnerin und sonst im Leben reichlich Zeit hat,
ungebunden und unabhängig ist, sollte es machen. Für uns wärs nix. Zur unseren Nachhaltigkeit:
Meine Frau fährt ein 12 Jahre altes Coupe, ansonsten hegen und pflegen wir alles was wir haben so gut wie irgend möglich,
gebrauchte und brauchbare Möbel verschenken wir, es gibt immer jemand, der sie brauchen kann.
Einen Teil unserer Möbel haben wir schon seit über 30 Jahren, sie sind zeitlos schön und immer noch so gut wie neu.
Z.B. Wohnzimmer von Witnova, wer es kennt, weiss was ich meine.
von Masure49
Mo 15. Aug 2022, 11:08
Forum: Stammtisch
Thema: Energiepreiserhöhung zu Hause: Hat es Euch auch schon getroffen?
Antworten: 70
Zugriffe: 2069

Re: Energiepreiserhöhung zu Hause: Hat es Euch auch schon getroffen?

Frank1965 hat geschrieben: Mo 15. Aug 2022, 09:35
Im Gegensatz zu Sven weiß ich, dass man Geld nicht essen kann,
:kgw :kgw :kgw ]:-> ]:-> ]:->
Muß das sein ? :roll:
Solche Sticheleien sind hier im freundlichen Wohnmobilforum so überflüssig wie ein Kropf
und deshalb vollkommen unangebracht !
von Masure49
Mo 15. Aug 2022, 09:37
Forum: Stammtisch
Thema: Energiepreiserhöhung zu Hause: Hat es Euch auch schon getroffen?
Antworten: 70
Zugriffe: 2069

Re: Energiepreiserhöhung zu Hause: Hat es Euch auch schon getroffen?

kai_et_sabine hat geschrieben: So 14. Aug 2022, 23:09 Lasst doch bitte das Hickhack und kommt zurück zu dem Thema des Threads.

Wir sehen die Erhöhungen kommen. Wir haben Holz (aber keinen Ofen) und wir haben etwas PV aufs Dach gebracht, das hilft die Grundlast runterzufahren. Die PV kostet aktuell fast das Doppelte (für einen Nachbarn geprüft).

gruss kai & sabine
Da könnten wir uns doch zusammentun, wir haben einen Ofen, aber kein (Hart)Holz. :mrgreen:
Wenn die Sonne scheint, machen unsere beiden Platten auf dem Hausdach seit 1998 das benötigte Brauchwasser warm.
Mehr werden wir nicht investieren, ich bin zu alt, um noch 20 000.- - 30 000.- € aufs Dach legen zu lassen.
Bis sich so ein Betrag amortisiert hat, freuen sich dereinst nur meine ungeliebten Erben oder der/die Käufer unseres Häuschens.
Im Januar haben wir nochmals den Öltank bis oben hin voll gemacht.
Bis heute sind 900 l Öl verbrannt, bleiben 3600 l bis zum Frühjahr zum verheizen.
Und Ende letztes Jahr mit der EON für 2 Jahre Ökostrom Festpreis vereinbart für 28 Cent incl. MwSt.
Und auch unser kleiner Hybrid freut sich (noch) über den derzeit noch günstigen Stromtarif:
Für 40 Km Strecke zahle ich z.Z. ca. 3.- €.
75 % der gesamten Kilometerleistung fahren wir elektrisch, viel Kurzstrecke, weitere Strecken z.B. nach Regensburg
und im dortigen Stadtverkehr und zurück geht alles elektrisch, bleiben noch für den Heimweg 20 Km,
die mit Benzin gefahren werden müssen, weil das Versprechen von MB von 51 Km elektrisch,
niemals eingehalten werden kann und konnte.
Durch achtsames Fahren kann ich nochmals 8 -10 Km rekuperieren.
Also alles in allem macht der kleine Hybrid seit dem Frühjahr richtig Laune.
Eine Walbox ist geplant, mal sehen, wie sich die Strompreise in den nächsten 8 - 12 Monaten entwickeln.
Insofern wäre das zumindest für mich alles in allem aktuell Jammern auf hohem Niveau.
Leid tun mir die Menschen, die mit Gas heizen und kochen müssen,
aber kein Geld haben,
von Masure49
Sa 13. Aug 2022, 18:55
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: Dichtigkeitsgarantie und Morelo
Antworten: 31
Zugriffe: 1332

Re: Dichtigkeitsgarantie und Morelo

Meines Wissens war es schon immer so, dass sich die Wohnmobilhersteller bzw. ihre Händler geweigert haben,
Schäden, die auch durch externe Werkstättenarbeiten erfolgt sein könnten,
selbst in der Garantiezeit zu beheben.
Grundsätzlich ist bei einem Garantiefall nicht der Hersteller,
sondern der Händler/Verkäufer für Garantiearbeiten zuständig.
Somit verhält sich Morelo dem Gesetz nach richtig und braucht keinen Prozess zu fürchten.
Auf diese Weise kann sowohl Morelo als auch der Moreloverkäufer jede Reklamation ablehnen,
denn der Händler wird in den meisten Fällen, zumindest war es bei Dethleffs so,
sich das Geld für die Garantiearbeiten beim Hersteller wieder holen.
Es steht bestimmt auch so oder ähnlich in den Garantiebedingungen,
vermutlich bei so gut wie allen Herstellern.
Damit will der Hersteller auch bewirken, dass seine Händler optimal arbeiten
und gleichzeitig auch Ersatzteile vom Hersteller gekauft und verwendet werden.
Manchmal enthält der Rabatt, den ein Hersteller dem Händler für die gekauften Wohnmobile bietet,
auch einen gewissen Betrag, den der Händler bei Garantiearbeiten selber tragen muß.
So kenne ich es von meinem TEC, den ich von 2007 bis 2014 hatte.
Der Morelobesitzer sollte mal in seinen Kaufvertrag schauen, da steht bestimmt drin,
dass wenn eine Fremdfirma Hand an seinen Morelo anlegt oder angelegt hat,
keine Garantie mehr für das Produkt, also den Morelo mehr gilt bzw jeglicher Garantieanspruch verfällt.
Ob nun das Fenster deswegen undicht geworden ist oder nicht, spielt dann keine Rolle mehr vor Gericht.
Morelo kann es behaupten, der Kunde kann das Gegenteil behaupten, es zählt nur, was im Kaufvertrag steht.
Wäre interssant, wie der Fall vor Gericht, falls er überhaupt vor Gericht landet, behandelt und ausgehen wird.
Die Morelo Leute sind auch nicht auf der Wassersuppe dahergeschwommen, Morelo gehört ebenso wie Knaus usw.
der Investmentgesellschaft HTP Investments BV, die haben solche Fälle garantiert schon öfter erfolgreich ausgefochten, sonst würden sie selbst ihre Morelo-Kunden anders behandeln.
von Masure49
Sa 13. Aug 2022, 13:30
Forum: Aufbau und Grundrisse
Thema: MB Sprinter ersetzt Ducato - Grausam!
Antworten: 111
Zugriffe: 4499

Re: MB Sprinter ersetzt Ducato - Grausam!

Luxman hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 11:30 :Ironie:
Ich find den Sprinter auch scheixxe.
Weiß nicht was Mercedes sich dabei gedacht hat.
Die Lenkung geht so leicht in der Stadt das man vergisst daß man einen LKW fährt.
Der Motor und das Getriebe und das Abrollgeräusch sind so leise und unauffällig daß man schnell mal zu schnell fährt.
Die Frontscheibe ist viel zu hoch und braucht einen Grünkeil gegen die Sonne, dabei zeigt Fiat das man Blendschutz einbauen kann durch eine schmale Frontscheibe wo man automatisch gegen die Sonnenblenden schaut ohne diese aufzuklappen - geht doch.
Der Automatikhebel ist am Lenkrad, der Wischer sitzt links ganz anders als beim Rest der Autoindustrie - geht gar nicht.

Naja, jetzt hab ich den Fehlkauf getan muß ich mit leben - wer kauft mir schon so eine Fehlkonstruktion ab.

Beste Gruesse Bernd
Hallo Bernd,
ich würde sofort tauschen, unseren Dethleffs gegen Deinen "Fehlkauf",
natürlich gegen einen entsprechenden Wertausgleich: *ROFL*
Du legst auf Deinen Hymer 10 000.- € drauf und bekommst dafür meinen erst 8 Jahre alten Dethleffs, :mrgreen:
gut eingefahren und und nach 8 Jahren regelmäßiger Werkstattaufenthalte im Werk vollkommen ausgereift. *LOL*
von Masure49
Di 9. Aug 2022, 19:36
Forum: Pflege und Service von Wohnmobilen.
Thema: Auf dem Dach rumlaufen?!
Antworten: 43
Zugriffe: 1560

Re: Auf dem Dach rumlaufen?!

Ich traue mich nicht auf dem Dach herumzulaufen, obwohl es mir die Dachpflege drastisch erleichtern würde.
Nicht weil ich mir um mich Sorgen machen würde, sondern weil ich 2 x dabei war, wie ein Fachbetrieb das herumlaufen auf dem Dach so gut wie möglich vermied, als bei unseren beiden Wohnmobilen Sat .- Antennen und Solarplatten verbaut wurden. https://www.caravan-metropol.de/
Der Chef legte dicke Styrodurplatten auf dem Dach aus und vermied so,
punktuelle Belastungen auf den Dächern beider Reisemobile.
2007 war es ein Alkovenmobil , TEC Freetec 598, Ständerbauweise mit Styropor,
2014 war es unser aktueller Dethleffs, rundherum Styrodur mit GFK auf dem Dach.
Das GFK hat sicher keinen Einfluss auf die Tragfähigkeit, sondern dient nur dem Schutz vor größeren Hagelkörnern.
Nun bin auch ich gespannt, ob jemand Fakten zur Tragfähigkeit des Daches eines Wohnmobils beitragen kann.
Es würde mir die Dachpflege drastisch erleichtern, wenn ich anstatt mit einer Leiter (Staffelei) https://www.hailo.de/de/shop/p/hailo-tl ... e-8450-100
und einer Teleskopwaschbürste von der Seite das Dach reinigen müßte und anstatt dessen
das Dach betreten dürfte, ohne dort schwere Schäden befürchten zu müssen.
Das bringt mich auf die Idee, mal bei Dethleffs nachzufragen, was die davon halten,
das Dach des ollen Dethleffs TI zwecks Reinigung zu betreten.
Diesen Text habe ich soeben an Dethleffs geschickt, mal sehen, wie die Antwort ausschaut:
Sehr verehrte Damen,
sehr geehrte Herrn,

um das Dach meines Dethleffs TI Advantage T 6701 gründlich reinigen zu können, möchte ich es betreten,
da sonst eine gründliche Reinigung nicht möglich ist.
Gibt es stichhaltige Gründe, das Dach nicht zu betreten oder können Sie mir eine Vorgehensweise empfehlen, dabei Schäden am Aufbau zu vermeiden?
Ich wiege knapp 90 Kg.
Ich sehe Ihrer Anwort gespannt entgegen und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Ich werde berichten.
von Masure49
Mo 8. Aug 2022, 19:28
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Billigprodukte im Wohnmobil
Antworten: 18
Zugriffe: 1233

Re: Billigprodukte im Wohnmobil

Ragu hat geschrieben: Mo 8. Aug 2022, 17:10
Dies sind meine und Foren hörenlesen Erfahrungen, die zumindest mich bei theoretischer Wahlfreiheit veranlassen würden, ein Dometicfreies Womo zu kaufen.
Ist meiner Meinung nach die einzig richtige Reaktion und Vorgehensweise.
Würde ich genauso machen, wenn ich betroffen wäre.
Habe ich übrigens beim Kauf unseres neuen Dethleffs genauso gemacht.
TV, Sat.-Anlage und 2 DIN Naviceiver abbestellt (war serienmäßig drin) und bei einem freien Händler Sat.-Anlage von Ten Haaft,
Alphatronics TV und JVC Naviceivcer einbauen lassen.
Einzig der Alphatronics war ein echter Fehlkauf und wurde durch ein no Name Chinaprodukt ersetzt.
von Masure49
Mo 8. Aug 2022, 17:45
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Billigprodukte im Wohnmobil
Antworten: 18
Zugriffe: 1233

Re: Billigprodukte im Wohnmobil

Alfred hat geschrieben: Mo 8. Aug 2022, 16:39
Masure49 hat geschrieben: Mo 8. Aug 2022, 16:11 Ihn kann ich bei Kühlschrankproblemen wärmstens weiter empfehlen
Das ist so ein Karcher, das hättest du in der Witzecke schreiben können.

*THUMBS UP*
Was will, was soll uns dieser Beitrag sagen ? :roll: :kgw
Die Rezensionen sind durchgehend positiv,
Herr Brechtl leistet für alle Wohnmobilhersteller und Händler im Südwestdeutschen Raum
den Dometic-Service z.B. Hymer mit seinen "Töchtern", Carthago usw.
Niemand wird gezwungen, seine Hilfe in Anspruch zu nehmen,
die Hersteller und Händler wissen sein Können und Wissen zu schätzen.
Es wird auch niemand gezwungen, Dometic Produkte in seine Camper einbauen zu lassen.
Manche User suchen halt immer und überall nach dem negativen.
Lieber Alfred, mit mir solltest Du solche Spielchen wie Du sie hier mit Bernd gemacht hast, bleiben lassen,
sonst werde ich in Zukunft auf Deine stets, immer und überall negativen, sinnfreien,
abwertenden, ironischen und sakastischen Beiträge ähnlich reagieren wie Du.
von Masure49
Mo 8. Aug 2022, 16:11
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Billigprodukte im Wohnmobil
Antworten: 18
Zugriffe: 1233

Re: Billigprodukte im Wohnmobil

Alde und TenHaaft lasse ich alle 5 Jahre einen KD machen.
Den Alphatronics, ein verhältnismäßig teurer TV fürs Wohnmobil, habe ich nach div. Ausfällen
in die Tonne gehauen und mir einen Chinakracher einbauen lassen.
Damit gibt es keinerlei Probleme und hat nur die Hälfte gekostet.
Dometic Kühschrank hat 2 x gezickt und da hat mir Herr Brechtel geholfen. https://www.dometic-service-ravensburg.de/
Ihn kann ich bei Kühlschrankproblemen wärmstens weiter empfehlen.
Ansonsten funktioniert seit 8 Jahren alles wie es soll.
von Masure49
Sa 6. Aug 2022, 17:12
Forum: Sonstiges zum Reisen
Thema: Wildpinkler - wie geht Ihr damit um?
Antworten: 32
Zugriffe: 1439

Re: Wildpinkler - wie geht Ihr damit um?

Dieses Problem tangiert mich nicht einmal am Rande, denn wir übernachten fast ausschließlich auf CP.
Selbstverständlich nutzen wir die Toilette an Bord, allerdings nur fürs kleine Geschäft.
Alles andere wird möglichst auf dem WC des CP, Raststätten oder auf Toiletten in Cafes oder sonstigen Lokalitäten erledigt.
von Masure49
Fr 5. Aug 2022, 16:54
Forum: Stammtisch
Thema: Videos in Youtube hochladen
Antworten: 13
Zugriffe: 559

Re: Videos in Youtube hochladen

Seewolfpk hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 13:27 Wozu Jugendliche in der Lage sind: https://www.ruhrnachrichten.de/regional ... 000594034/
*OOPS*
Ich gehe davon aus, dass der Junge tatsächlich schon einen Führerschein für Schlepper hat,
denn die Polizei hat nichts verlauten lassen, ob er dieses schwere Ackergerät (Schlepper mit Riesengrubber) nicht fahren durfte.
Vermutlich hat er auf seinem Schmarrnfon gedaddelt und deshalb den Mast gerammt.
Bei uns auf dem Land herrscht diesbezüglich rechtsfreier Raum.
Da dürfen 5 Jährige mit Minimotorrädern auf öffentlichen Straßen fahren,
10 Jährige fahren Motorräder, große Quads und PKWS, alles auf öffentlichen Straßen und kein Hahn kräht danach.
Polizei braucht man garnicht erst kontaktieren, die brauchen 30 Minuten,
bis sie vor Ort sein können.
Das Motto heißt entweder: "Wo kein Kläger, da kein Richter" oder: "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus".
Und als unbeteiligter Außenstehender hält man sich besser raus, sonst steht das eigene WOMO oder Auto plötzlich mit Kratzern
oder platten Reifen usw. vor dem Haus........
von Masure49
Fr 5. Aug 2022, 16:20
Forum: Frankreich
Thema: Umweltaufkleber Frankreich
Antworten: 40
Zugriffe: 1517

Re: Umweltaufkleber Frankreich

Auch gerade im Ducatoforum gelesen, auch bestellt und 4,51 incl. Porto überwiesen.
Nächstes Jahr gehts in die Bretagne, hat heuer leider nicht geklappt.
Die belgische Plakette habe ich schon vor 2 Jahren geklebt.
Gleiches Prozedere per Internet.
von Masure49
Do 4. Aug 2022, 16:43
Forum: Küche, Bad, Wohnen, Wasser, Ambiente, Campen
Thema: Gaspreisexplosion ?
Antworten: 313
Zugriffe: 28474

Re: Gaspreisexplosion ?

Alfred hat geschrieben: Do 4. Aug 2022, 08:56
Masure49 hat geschrieben: Mi 3. Aug 2022, 18:17 Für die Differenz kann ich... beim roten Stuhl (XXXL Lutz) zu zweit formidabel frühstücken.
https://www.xxxlutz.de/c/restaurant#fruehstueck

Eine gewisse Anspruchslosigkeit hilft beim Wohnmobil Reisen ungemein.
*2THUMBS UP*
So ist es, solche Preise werden eher im reichen RP aufgerufen,
in der Oberpfalz gehts es deutlich günstiger. :mrgreen:
von Masure49
Do 4. Aug 2022, 16:36
Forum: Küche, Bad, Wohnen, Wasser, Ambiente, Campen
Thema: Gaspreisexplosion ?
Antworten: 313
Zugriffe: 28474

Re: Gaspreisexplosion ?

Da gibts keine Prozente sondern Gutscheine in der Zeitung.
Die lösen wir ein und bekommen z.B. 2 x ein Frühstück, bestehend aus:
Haferl Kaffee,
2 Spiegeleier,
2 verschiedene Wurstsorten,
Käse,
Butter,
und eine abgepackte Marmelade.
Alles zusammen für je nach Angebot 3,50 € - 5.90 € pro Person.
Bei dem für 5,90 € ist dann auch noch eine kleine Flasche Orangensaft dabei.
Da kann man doch nicht meckern.
von Masure49
Do 4. Aug 2022, 07:37
Forum: Sonstiges zum Thema Zubehör
Thema: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?
Antworten: 16
Zugriffe: 701

Re: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?

So,
morgen geht mein am Samstag gekauftes niegelnagelneues Garmin Camper 780 zurück zu Conrad.
Laut Telecom Computerhilfe ist der WLAN Adapter im Garmin defekt, es ist nicht möglich, das Garmin mit dem PC zu verbinden, der PC erkennt das Gerät nicht.
Eine Stunde lang haben die Windows Spezialisten bei Telecom gebraucht , um die Ursache zu finden.
Sie waren beide sehr bemüht, freundlich und hilfsbereit.
Nun hoffe ich, es morgen gegen ein neues tauschen zu können oder Geld zurück oder doch TT.
von Masure49
Mi 3. Aug 2022, 18:17
Forum: Küche, Bad, Wohnen, Wasser, Ambiente, Campen
Thema: Gaspreisexplosion ?
Antworten: 313
Zugriffe: 28474

Re: Gaspreisexplosion ?

Heute bei Seltenhofer in Regensburg 26.- € für die ALU Gas Tauschflasche,
in Langquaid bei Lauschke (5 Km entfernt) 40,50.- € :-O
Für die Differenz kann ich mit unserem Hybrid nach Regensburg (25 Km) und zurück rein mit Strom fahren
und beim roten Stuhl (XXXL Lutz) zu zweit formidabel frühstücken.
von Masure49
Mi 3. Aug 2022, 15:53
Forum: Ich will ein Wohnmobil kaufen
Thema: Bis der TÜV uns scheidet oder Lebensabschnittsgefährte?
Antworten: 34
Zugriffe: 3949

Re: Bis der TÜV uns scheidet oder Lebensabschnittsgefährte?

Hole den Thread mal wieder hoch.
Zum Thema: Sowohl als auch.
Hatte heute wieder den jährlichen Termin bei TÜV, incl. Gasprüfung, alles zusammen 213.- €
Absolut mängelfrei, der Prüfer wollte erst nicht glauben, dass das WOMO schon über 82 000 Km
und über 8 Jahre alt ist.
Vollkommen rostfrei, auch dank gleich nach dem Neukauf aufgebrachter Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz.
Kein Winterbetrieb und Garagenfahrzeug.
Immer noch die ersten Bremsbeläge, hinten und vorne 8 mm,
so lange haben die Bremsen bei meinen unzähligen Autos in 55 Jahren noch nie gehalten.
Die Preissteigerungen der letzten beiden Jahre haben mir den Gedanken an einen Neukauf ein für alle Mal
aus dem Kopf vertrieben und so werde ich die nächsten Jahre nach dem Motto dieses Threads leben.
Hatte es im Juli bei mobile.de noch einmal für 50 000.- € angeboten,
von 15 Interessenten war ein einziger seriös, alle anderen wollten entweder meine E-Mail Adresse abfischen (radebrechend "nur Antworten per E-Mail") oder für 30 000.- kaufen, ("was ist bester Preis").
Unser Dethleffs wird uns also noch so lange begleiten, solange ich noch fahren kann oder darf,
beides wird die Zukunft zeigen, auch weil ich davon ausgehe, dass es früher oder später
Tests z.B. vom TÜV geben wird, bei denen ältere Menschen, z.B. Ü 70, die ein Fahrzeug führen möchten,
Gesundheits - und Eignungstests werden absolvieren müssen.
Wie die dann ausfallen, wird entscheidend für den weiteren Besitz eines Führerscheins sein.
Dann wird uns der TÜV so oder so von unserem letzten Lebensabschnittsgefährten trennen.
Um den Zustand des Wohnmobils mache ich mir bis dahin weniger Sorgen.
von Masure49
Mi 3. Aug 2022, 15:35
Forum: Die Ausstattungen der Wohnmobile
Thema: Die Gießkanne - Fluch oder Segen?
Antworten: 123
Zugriffe: 10569

Re: Die Gießkanne - Fluch oder Segen?

Ich nutze für die Befüllung des Trinkwassertanks ausschließlich eine 10 l Gießkanne,
sowohl Zuhause als auch unterwegs.
Da der Tank eh nur 100 l fasst und wir nicht im WOMO duschen, reicht eine Tankfüllung locker für mehrere Tage.
Vor Antritt jeder Reise wird der Tank neu befüllt, dabei sehe ich durch das Seitenfenster,
wie voll in etwa der Tank schon ist.
Außerdem zähle ich die Anzahl der Füllungen. :mrgreen:
Unterwegs tanke ich immer nur ca. Mengen, welche Mengen ca. erforderlich sind, zeigt die Tankanzeige im Display.
Halbleer heißt 3-4 Kannen nachfüllen.
So habe ich nie Wassermangel unterwegs zu beklagen. *THUMBS UP*
Überlaufen kann sowieso nix, weil der Tank mit den zwei Einfüllöffnungen mit dem jeweiligen Deckel verschlossen wird.
Mahe ich seit 15 Jahren so und bin zufrieden.
von Masure49
Fr 29. Jul 2022, 19:19
Forum: Wohnmobile/Kastenwagen/Campingbusse
Thema: MBUX Navigations Update geht nur ueber Stick
Antworten: 27
Zugriffe: 2528

Re: MBUX Navigations Update geht nur ueber Stick

Luxman hat geschrieben: Fr 29. Jul 2022, 14:46
mefor hat geschrieben: Fr 29. Jul 2022, 11:09 Online Map Update User Guide".
Nochmal der Hinweis die Online Updates betreffen nur Deutschland - alle anderen müssen zu Fuss mit einem USB Stick gemacht werden.
Wer also meint er hätte aktuelle Karten von Austria, Italien etc. weil ja online updates gemeldet wurden - der irrt.

Das runterladen ist leider nicht sehr gut beschrieben von Mercedes.
Hier meine Anleitung:

Mercedes Me einloggen
Meine Dienste
Karten update
Manuell updaten
Ein 64GB USB-C Stick leer und formatiert - der Mercedes Kartendownloadmanager erlaubt keine Auswahl des Speichermediums er muss den Stick automatisch finden und er formatiert ihn standardmässig immer.
Alle Karten belegen knapp 32GB deswegen besser einen 64GB Stick und gleich USB-C dann braucht man keinen Adapter im Fahrzeug.

Entgegen der Anleitung von Mercedes meldet sich das Fahrzeug NICHT wenn der Stick eingelegt ist man muss sich durchs Menue hangeln und dann auf Kartenupdate und das eigentliche Update flutscht dann sehr schnell und zuverlässig hab's bereits 2x hinter mir.

Beste Gruesse Bernd
Hallo Bernd,
Dankeschön für Deine Anleitung.
Mir bietet mein Verkäufer (GLC 350) kostenlose Updates bei sich in der Niederlassung. Das geht raz faz, ich kann darauf warten.
Vielleicht lohnt sich eine Frage diesbezüglich bei der jeweiligen MB Niederlassung.
von Masure49
Fr 29. Jul 2022, 15:20
Forum: Technik
Thema: Ich will Elektriker werden. Als erstes kauf ich mir ein Multimeter.
Antworten: 26
Zugriffe: 1115

Re: Ich will Elektriker werden. Als erstes kauf ich mir ein Multimeter.

Mir geht es ähnlich wie Sven, habe auch keine Ahnung wie man ein Multimeter bedient,
allerdings will auch ich immer gerne dazu lernen,
weshalb ich die Frage von Sven gut verstehen kann.
Habe mir so ein Ding bei Aldi gekauft und siehe da, mit Hilfe der Bedienungsanleitung habe ich schon mehrmals Defekte/Fehler in der Elektrik, allerdings Zuhause, gefunden.
Gut, dass es das Forum gibt, wo man immer wieder etwas dazu lernen kann. *2THUMBS UP*
von Masure49
Do 28. Jul 2022, 20:33
Forum: Sonstiges zum Thema Zubehör
Thema: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?
Antworten: 16
Zugriffe: 701

Re: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?

AndiEh hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 20:03
Masure49 hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 17:44 Da habe ich zugeschlagen und werde es am Samstag abholen
Viel Spaß damit.
Wäre nett, wenn du deine Erfahrungen teilst, wenn du ein paar Fahrten hinter dir hast.

Gruß
Andi
Danke und gerne Andi,
im September auf dem Weg nach und durch Kärnten.
Vielleicht können wir dort schon persönlich über unsere Erfahrungen berichten. ;-)
von Masure49
Do 28. Jul 2022, 17:44
Forum: Sonstiges zum Thema Zubehör
Thema: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?
Antworten: 16
Zugriffe: 701

Re: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?

So werte Forengemeinde,

die Entscheidung ist schneller gefallen als erwartet.
War heute bei Conrad und die haben ein Angebot gemacht:
Das Garmin Camper 780 LMT D Eu, ein 7 Zoll Gerät für 259.- €.
Da habe ich zugeschlagen und werde es am Samstag abholen, da das Angebot erst ab Samstag gilt.
Danke nochmals Euch Allen, die hier mit Rat und Tat geholfen haben.
von Masure49
Do 28. Jul 2022, 08:21
Forum: Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Albanien
Thema: Suche kleinen CP an kleinem See in Kärnten
Antworten: 11
Zugriffe: 655

Re: Suche kleinen CP an kleinem See in Kärnten

Werte Foristinnen und Foristen,

herzlichen Dank für Eure Tips und Ratschläge.
Anfang September gehts los und Ende September werde ich berichten, wo wir gelandet sind.
von Masure49
Mi 27. Jul 2022, 12:48
Forum: Sonstiges zum Thema Zubehör
Thema: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?
Antworten: 16
Zugriffe: 701

Re: Welches 7 Zoll Navi wäre das richtige für mich ?

Sellabah hat geschrieben: Mi 27. Jul 2022, 10:10 Ach Peter.
Nun trau dich doch mal was.
Google Maps wird in fünf Jahren in allen Fahrzeugen sein.
Kannst mich sonst "Loretta" nennen. *ROFL*

Datenverbrauch verschwindend gering, selbst wenn du "fotorealistisch" navigierst.

Ist wirklich mal kein Netz zu packen, was wirklich wirklich seltenst Google Maps wegen der Pufferung bedrückt, installierst du "Here"

Mit dem Womo nutzt man eh "Park4Night", "Stellplatzradar" oder "Campercontact"

Ein Gerät für alles. Und immer uf dem neusten Stand. Ob Auto, Fahrrad oder zu Fuss.
Versuch es mal einfach. Ich nutze niemals die eingebauten Navis der Autos, die ich fahre.
Immer nur Google Maps. Es gibt derzeit nichts, was aktueller und schneller die Verkehrssituation erfasst.

LG
Sven
Servus Sven,

ich weiß nicht, welches Gerät Du mir hier empfiehlst, meine Erfahrungen mit dem Pumpkin und Google maps waren so,
dass es uns binnen weniger Stunden die 5 Gigabit vom Smartfon weggefressen hatte.
Gut dass wir 2 Smartfons dabei hatten.
Du merkst schon, ich bin da auf dem Gebiet eher der einfach strukturierte Typ und will mich nicht
ständig mit den Untiefen des www rumärgern.
Dazu kommt, dass wir unser Doppeldin Radio mit Rückfahrkamera brauchen, um unsere CD im Ausland laufen lassen zu können.
Auch deshalb kommt nur ein wertiges Navi in Frage.
Auch brauche ich eine ordentliche Lautstärke, weil meine 73 Jahre alten Ohren in der Jugend (Disko) schwer gelitten haben.

Zur erweiterten Suche